Dienstag, 24. April 2018

Wasabi-Nuss Rouladen an Kartoffel-Brokkoli-Stampf mit Gurkenröschen und Apfel-Weisswein-Sauce

Vor zweieinhalb Jahren war ich Gast auf der Kenwood Küchenparty 2015 in Hannover, wie ihr damals hier im pamelopee-Blog lesen konntet.

Immer mal wieder werde ich nach den Rezepten gefragt, welche wir uns in unseren Team gemeinsam ersonnen und zu einem Menü zusammengestellt hatten.

Ich hatte die hier im Blog noch nicht gepostet, weil man sie auch immer gut auf der Küchenparty-Seite finden konnte.
Neulich hatte ich dann aber selbst Schwierigkeiten die Rezepte wiederzufinden, sodass ich mich dazu entschloss, sie hier im Blog noch einmal für mich und natürlich auch für euch zu fixieren.

Und so werde ich nach und nach immer mal wieder ein oder zwei* der Rezepte in die Runde werfen, in der Hoffnung, dass ich sie dann besser wieder finden werde.

pamelopee Kochen Rezept

Heute widme ich mich für den Anfang unserer Hauptspeise bestehend aus den vier Komponenten Fleisch, Beilage, Salat und Soße:

Rezept für Wasabi Nuss Rouladen


Zutaten für 6 Personen:

6 Schweineschnitzel
60 g Wasabinüsse
80 g Kräuterfrischkäse
180 g eingelegte Tomaten
2 EL Olivenöl
Salz
Pfeffer

Arbeitzeit: 30 Minuten
Koch/Backzeit: 40 Minuten

Die Schnitzel dünn klopfen
Wasabi Nüsse grob hacken
Tomaten in feine Streifen schneiden
Schnitzel mit Kräuterfrischkäse bestreichen, mit den feinen Tomatenstreifen belegen und dünn mit Wasabi-Nüssen bestreuen
Mit etwas Pfeffer und Salz würzen, aufrollen und mit Holzspießen feststecken
Die Rouladen in einer Pfanne in etwas Olivenöl von allen Seiten scharf anbraten, aus der Pfanne nehmen und zusammen mit dem Öl und Fleischsaft für ca. 30 Min. im Ofen bei ca. 140°C fertig garen

Tipp: Neulich (Das war im Februar und jetzt haben wir Ende April! *gacker* ... Gibt es eigentlich soetwas wie eine Zeitschemastörung?) habe ich das Rezept für die Rouladen noch ein wenig abgewandelt und vereinfacht.

Bzw. habe ich ein Schweinefilet mit Wasabipaste (Bei uns bleibt von Sushi essen immer welche übrig.) Kräuterfrischkäse und eingelegten getrockneten Tomaten gefüllt.

pamelopee Kochen Blog

Außen herum habe ich das Filet gesalzen und leicht gepfeffert und anschließend im Backofen im Bräter geschätzte 60-90 Minuten bei etwa 160-180°C Umluft gegart.

Dazu gab es Kartoffel-Süßkartoffel-Gratin (von Bofrost) und Blattspinat.

Mann und Kinder waren begeistert und ich muss sagen, es war wirklich sehr lecker und schnell und einfach zubereitet.

pamelopee Blog Rezept

Rezept für Gurkenröschen


Zutaten für 6 Personen:

1 Salatgurke
1 TL Apfelessig
2 TL Olivenöl
1 EL Honig
Salz
Pfeffer
Dill

pamelopee Kochblog Rezept

Die Salatgurke mit dem Sparschäler in hauchdünne Streifen schneiden
Aus den anderen Zutaten eine Marinade anrühren und die Gurkenstreifen für ca. 30 Minuten darin marinieren
Beim Anrichten der Salatgarnitur auf dem Teller aus den Gurkenstreifen kleine Röschen wickeln

Rezept für Kartoffel-Brokkoli Stampf

Zutaten:

800 g Kartoffeln
100 ml Milch
75 g Butter
100 g Brokkoli-Röschen
Muskat

Arbeitzeit: 30 Minuten
Koch/Backzeit: 30 Minuten

pamelopee Kochen Rezept

Kartoffeln schälen und vierteln
Brokkoli Röschen in etwas Salzwasser kochen
Kartoffeln mit gesalzenem Wasser aufsetzen, aufkochen lassen und 20 Minuten garen
Anschließend Kartoffeln abgießen und Butter und Milch dazugeben und alles zusammen mit einem Kartoffelstampfer bearbeiten
Wenn der Kartoffelstampf die gewünschte Konsistenz hat, den Brokkoli ebenfalls kurz unterheben und nach belieben mit Salz, Pfeffer und etwas Muskat abschmecken

Rezept für Apfel-Weißwein Sauce

Zutaten:

1 Apfel
1 EL Butter 200 ml trockener Weißwein
200 ml Sahne
Estragon
1 EL körniger Dijon Senf

pamelopee Kochen Rezept

Estragon hacken
Äpfel in feine Scheiben schneiden und in etwas Butter anschwitzen
Honig dazugeben und kurz karamelisieren lassen
Mit 200 ml Weißwein ablöschen und etwas einreduzieren lassen
Körnigen Senf und Estragon zugeben und mit der Sahne zu einer Sauce verrühren Bei geringer Hitze ziehen lassen (Sahne soll nicht mehr aufkochen!)
Anschließend mit Pfeffer und Salz abschmecken
...

Alles zusammen auf einem Teller anrichten und servieren.
...

*Okay, das wären dann tatsächlich streng genommen heute schon mal vier bzw. mit der Variante sogar fünf Rezepte.
Aber die gehören halt so für den Hauptgang zusammen.

Selbstverständlich könnt ihr sie aber auch einzeln zubereiten, wenn ihr zum Beispiel nur auf der Suche nach einem alternativen Kartoffelbrei Rezept mit leicht reduziertem Kohlehydrat-Anteil seid oder euch unsere Apfel-Weißwein-Soße gut gefällt, die übrigens auch prima zu Fisch passt.


Kommt gut durch den Tag!
Eure Pamela

Kommentare:

  1. Sabber, sieht das lecker aus. Muss ich unbedingt probieren, Rezept notiert. LG Romy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Verrat mir gern, wie es dir geschmeckt hat. Ich könnte da jetzt eigentlich auch schon wieder drauf. Schmatz.
      Hab einen schönen Samstag Abend!
      Pamela

      Löschen
  2. Ich erinnere mich noch sehr gerne an das Kochevent zurück-war echt lecker und lustig!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, oder. Da hätte ich echt mal wieder Lust zu sowas. Sei ganz lieb gegrüßt.
      Pamela

      Löschen

Ich freue mich immer sehr über eure lieben Kommentare und versuche so viele wie möglich davon zu beantworten.
Auch wenn das nicht immer klappt, lese ich ganz bestimmt jeden einzelnen mit Freude, denn jedes liebe Wort von euch ist mir wichtig!
♥Alles Liebe, eure pamelopee! ♥

Mit dem Senden eines Kommentars erklärst du dich damit einverstanden, dass dein Kommentar in der von dir gewählten Form (Name, E-Mail, Google Konto, Annonym, ...) einschließlich Datum und Uhrzeit des Kommentars durch das Formular gespeichert wird.
Weitere Informationen dazu findest du unter meinen Angaben zum Datenschutz (siehe ganz oben rechts).