Dienstag, 3. April 2018

Mit Kindern unterwegs im Westerwald: Montabaur und Umgebung

Werbung

Urlaub mit Kindern


Wieder zurück aus dem diesjährigen Osterurlaub mit Kindern erholen wir uns jetzt nach ein paar besinnlichen Feiertagen daheim im Kreise unserer liebsten und der Alltag kehrt zurück.

Copyright by Skyglide Event Deutschland GmbH

In der vergangenen Woche waren wir nämlich drei Tage lang von Montag bis Mittwoch im südlichen Westerwald nahe des Rhein unterwegs.

Hotel Schlemmer in Montabaur


Gewohnt haben wir in dem Städtchen Montabaur im Hotel Schlemmer, denn wir hatten von der Harzbloggerreise noch eine Urlaubsbox für einen zweitägigen Urlaub in Deutschland und die Anfahrtszeit war mit etwa dreieinhalb Stunden im Auto mit zwei jüngeren Kindern durchaus machbar.

pamelopee

Im Rahmen der Urlaubsbox waren zwei Nächte im Doppelzimmer mit Frühstück und zwei Gutscheine für Hotelleistungen im Wert von je 40€ enthalten, die wir jeweils für das Abendessen im Victor's, dem hoteleigenen Restaurant verwendet haben.

pamelopee

Das Zubuchen eines weiteren Doppelzimmers für die Kinder war über das Hotel überhaupt kein Problem.

pamelopee

Zur Begrüßung gab es sogar noch für jeden eine kleine Flasche Wasser im Zimmer und Gummibärchen auf dem Kopfkissen.

pamelopee

Das Hotelgebäude selbst ist schon sehr alt, aber die Zimmer in dem Traditionshaus haben den gewohnten Standard mit Telefon, Fernseher, Haartrockner, WLAN, ... .

Restaurant und Frühstücksraum sind bereits modernisiert und stilvoll eingerichtet.

Das Personal war sehr freundlich und empfing uns gleich ganz unkompliziert auch schon vor der üblichen Anreisezeit.
Sogar ein Tisch für das Abendessen war bereits für uns reserviert und passend hergerichtet.

pamelopee pamelopee

Die Kinder erwartete Malzeug in blau für den Jungen und pink für unser Mädchen und ich freute mich, meinen Namen auf einer kleinen Schiefertafel zu lesen.
(Sehr viel persönlicher, als das sonst häufig übliche "Reserviert-Schild"!)

Die Stadt Montabaur


Nachdem wir erst einmal richtig in Montabaur angekommen waren, machten wir uns zu einem kleinen Erkundungsgang durch die Altstadt auf.

Ein Highlight war für die Kinder auf jeden Fall der Osterbrunnen welcher in diesem Jahr zum ersten Mal den Platz vor dem historischen Rathaus am Großen Markt schmückt.

pamelopee

Als besonders kinderfreundlich haben wir auch das Restaurant Classic empfunden, welches uns durch seine außergewöhnliche Kinderkarte auffiel.

Wie wir das schon von vielen Restaurants her kennen, gab es auch hier Buntstifte zum Anmalen der Kinderkarte, damit die Kinder sich bis zum Servieren der Mahlzeit nicht langweilen müssen.

pamelopee

Außerdem brillierte diese durch kostenlose Kindergerichte wie einem kleinen Salat und/oder einer Kugel Eis. - Super!

Auch in der Touristeninformation direkt gegenüber wurden wir ausgesprochen herzlich begrüßt und bekamen erst einmal jeder einen mit dem Stadtlogo bedruckten Keks geschenkt.

pamelopee

Die nette Dame dort erklärte uns auch direkt, was ist mit den vielen überdimensionalen Pumps auf sich hat, die nicht nur das Stadtbild zieren.

pamelopee

Die von Bürgern, Künstlern und Institutionen gestalteten "Mon-Stilettos" weisen den zahlreichen Besuchern des örtlichen FOC (Fashion-Outlet-Centers) den Weg in die Altstadt und zurück.

~ Schuhe verändern dein Leben. ... Frag Cinderella! ~

Deutsches Eck und Festung Ehrenbreitstein


Mit dem privaten PKW ging es dann zum Deutschen Eck und der beeindruckenden Festung Ehrenbreitstein.

pamelopee

pamelopee

Ich empfehle, eine Familien-Kombikarte zu kaufen, mit der man mit einer Gondel den Rhein überqueren, das Denkmal am Deutschen Eck und die Mosel besichtigen, wieder zurück fahren und die Festungsanlage besuchen kann.

pamelopee

pamelopee

Auf dem Rückweg waren wir noch auf einem sehr schönen neuen Spielplatz auf einem Teil, des ehemaligen Festungsgeländes zum Klettern. Das ist übrigens kostenlos. (Tipp)

pamelopee pamelopee

pamelopee

pamelopee

pamelopee

Und den Limes haben wir auch ein paar mal überquert.

Ihr könnt euch sicherlich vorstellen, dass die Kinder am Abend nach einem üppigen Abendessen todmüde in ihre Betten fielen.

Ausflugsziele in der Region


Nach einem ausgiebigen Frühstücksbuffet am nächsten Vormittag ging es erst mal die beeindruckende Ruppertsklamm nach Lahnstein hinauf.

pamelopee

Nun konnten wir unsere Tags zuvor erlernten Kletterküste erstmals in der freien Natur erproben.

Da geht es an manchen Stellen schon ziemlich steil durch die Kluft zwischen den Felsen und nicht selten wurde ein Schuh nass.
(Gut, dass da überall dicke Stahlseile zum Festhalten gespannt waren! ... Blöd,dass ich mit meinen UGG Boots unterwegs war.)

Anschließend ging es nach Andernach, weil wir dort einem ganz besonderen Naturschauspiel beiwohnen wollten.

Kaltwassergeysir in Andernach


Aber zuerst informierten wir uns im Geysir Museum über die Phänomene der Tiefe, welches übrigens sehr gut pädagogisch aufbereitet ist.

Dann ging es per Schiff auf einer Rheinfahrt zur Geysir-Insel, wo wir schließlich nach einer kurzen Wartezeit den Geysir ausbrechen sahen.

pamelopee

So groß hatte ich mir den gar nicht vorgestellt. Es war schon ziemlich beeindruckend, wie meine siebenjährige Tochter fand.

Auch hier gibt es übrigens Kombitickets für Familien mit denen man sowohl Geysirbesuch, Rheinfahrt und Museum abdeckt.

Rückfahrt und Keltenmuseum auf dem Glauberg


Nach einem Kaffee in der Altstadt von Andernach und einem Besuch beim Lieblingsshop meiner Kinder haben wir in Montabaur noch ein paar Souvenirs eingekauft und schon ging auch dieser zweite Urlaubstag mit einem gelungenen Dinner im Hotel zu Ende.

Am letzten Morgen frühstückten wir ausgiebig und traten gegen 10 Uhr die Heimreise Richtung Südniedersachsen mit einem Umweg über Glauberg und das dortige Kelten-Museum an.

Die Keltenwelt Glauberg beinhaltet außerdem einen beeindruckenden Archäologischen Park mit Lehrpfad.

Bei einem späten Mittagessen auf der Autobahnraststätte trafen wir witzigerweise noch zwei meiner Arbeitskollegen. (Ihr wisst ja die kleine Welt!?) :-)

pamelopee

Erfahrungen mit der Urlaubsbox


Für mich war das meine erste Erfahrung mit der Urlaubsbox und bis jetzt bin ich davon nur positiv angetan.

pamelopee

Preislich ist es auf jeden Fall vergleichsweise ein gutes Arrangement und wenn man mal ein besonderes Geschenk sucht, hat man mit so einem Reisegutschein in der hübschen Metallbox gleich die richtige Verpackung.


Euch noch ein paar schöne Nach-Ostertage wünscht
eure Pamela!

Kommentare:

  1. Hallo Pamela,
    da hattet ihr ja eine super schöne Zeit! Toller Post - werde mir die Urlaubsbox merken, für jemanden der alle hat!
    Herzliche Grüße und eine schöne Restwoche
    Impy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja definitiv. Ich kannte die Box vorher noch nicht persönlich, halte es aber jetzt echt für ein tolles Geschenk. ... Auch an sich selbst.
      Komm gut ins morgige Wochenende!
      Alles Liebe, Pamela

      Löschen
  2. Schön dass ihr die Urlaubsbox jetzt nutzen konntet und ihr habt ja wirklich eine Menge erlebt. Das Wetter hätte vielleicht etwas besser sein können, aber dort gibt es ja jede Menge zu erkunden. Das Essen war bestimmt lecker! Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach ja, das Wetter in Deutschland könnte ja häufig etwas besser sein. Aber der Vorteil ist auch, dass alles nicht so überlaufen ist, als wenn Sommer, Sonne, Sonntag wäre und man kommt schneller dran und hat mehr für sich.
      Essen war Inder Tat köstlich.
      Alles Liebe!
      Pamela

      Löschen

Ich freue mich immer sehr über eure lieben Kommentare und versuche so viele wie möglich davon zu beantworten.
Auch wenn das nicht immer klappt, lese ich ganz bestimmt jeden einzelnen mit Freude, denn jedes liebe Wort von euch ist mir wichtig!
♥Alles Liebe, eure pamelopee! ♥

Mit dem Senden eines Kommentars erklärst du dich damit einverstanden, dass dein Kommentar in der von dir gewählten Form (Name, E-Mail, Google Konto, Annonym, ...) einschließlich Datum und Uhrzeit des Kommentars durch das Formular gespeichert wird.
Weitere Informationen dazu findest du unter meinen Angaben zum Datenschutz (siehe ganz oben rechts).