Dienstag, 16. April 2019

Osterferien: Phaeno Wolfsburg - Osteraktionen + Verlosung

Werbung

Wenn ihr auf der Suche nach einer tollen Osterferienaktion für euch und eure Kids in Niedersachsen seid, seid ihr hier genau richtig, denn heute erzähle ich von unserem Besuch im Phaeno in Wolfsburg.

Und obendrein darf ich unter meinen Lesern und Leserinnen in Kooperation mit dem Phaeno drei Familienkarten für jeweils vier Personen (2 Erwachsene, 2 Kinder von 6-17 Jahren) im Wert von je 34,00€ verlosen. Aber mehr dazu weiter unten im Post.

Freitag, 12. April 2019

Umwelt- und Naturschutz - Mach dieses Buch zum Bienenhaus

Werbung

Heute geht es bei mir im pamelopee-Blog um ein wichtiges Umweltthema, von dem ihr bestimmt schon einmal gehört habt.

Bienensterben geht uns alle an, auch wenn wir vielleicht sogar allergisch sind oder keinen Honig mögen.

Denn die Bienen fliegen herum und befruchten unsere Pflanzen. Vom Obstbaum bis zum Raps. Die Erdbeere oder die Zucchiniblüte.

In der Kurzfassung heißt das im Grunde plakativ gesagt: Ohne Bienen keine Nahrung für uns!

Aufgrund verschiedener Ursachen und Einflüsse ist in den letzten Jahren die Zahl der Bienen stark zurückgegangen. - Vielleicht ein Grund, dass unsere beiden Apfelbäume in den letzten sechs Jahren insgesamt nur einen Apfel getragen haben?

(Eine ziemlich maue Ausbeute, wenn man bedenkt, dass wir die für verhältnismäßig teures Geld aus der Baumschule geholt haben.)


Die pamelopee-Kinder haben jetzt ein Bienenhaus gebastelt und im Apfelbaum aufgehängt.

Via Literaturtest hatten wir den Titel "Mach dieses Buch zum Bienenhaus*" von Lynn Brunelle und Anna-Maria Jung aus dem Verlag h.f. Ullmann zum Testen erhalten.

Dienstag, 9. April 2019

Wieso? Weshalb? Warum? - Neue Sach- und Hörbücher für Kinder von 4-7

Werbung

Neulich hatte ich hier im pamelopee-Blog über die Möglichkeit des Tandem-Lesens mit Hörspiel-CD und Kinderbuch geschrieben, wobei das strenggenommen ja gar kein richtiges Tandem-Lesen ist.

In dem Zusammenhang hatte ich euch auch Lottes neuste Kinderbuchreihe "Wir Kinder vom Kornblumenhof" vorgestellt und bereits angedeutet, dass mein sechsjähriger Sohn eher der Typ für Sachbücher ist. - Übrigens nicht untypisch für Jungen. Und daher ist es umso wichtiger, auch entsprechende Bücher für Jungs bereitzuhalten, damit auch ihre Lesefreude gefördert und gefordert wird.

Mini interessiert sich beispielsweise derzeit brennend für Abenteurer und Entdecker, wie man vielleicht sieht:

Strand in Sicht

Montag, 8. April 2019

Osterbrunch Box - Unboxing Degustabox März 2019

Werbung

Das Thema der diesjährigen Degustabox März war Osterbrunch und ich finde, das ist mit den meisten Boxprodukten auch wirklich gut auf den Punkt getroffen.


Gut. Es könnte auch auch eine Osterfrühstücksbox sein, aber das hört sich irgendwie nicht derart gut an, oder?! ;-)

Aber lasst uns einmal gemeinsam "schichtweise" in die März Foodbox hinein gucken, denn das bietet sich diesen Monat ob der zwei Packlagen ziemlich gut so an, wie ich finde:

Donnerstag, 4. April 2019

Tandem Lesen mit Kinderbuch und CD oder doch lieber nur eines?

Werbung

Tandem-Lesen zur Verbesserung der Lesefähigkeit


In den letzten Jahren hört man immer wieder vom Tandem-Lesen, wenn es um Leseförderung geht.

Wie bei einem Tandem Fahrrad ist man dabei zu zweit unterwegs und durch diese Leseübemethode soll das flüssige laute Lesen geübt werden.

In Partnerarbeit wird das Kind beim lauten Lesen durch einen kompetenten Leser begleitet. Das kann ein lesestarkes Schulkind oder aber auch ein Erwachsener sein.

Klassischerweise sieht das dann so aus, dass man zu zweit laut und gleichzeitig liest, am besten mit dem Finger im Text.

Defizite und Fehler des schwachen Lesers werden auf diese Weise durch das richtige Lesen des starken Lesers ausgeglichen.

Lesen bekannter Texte fällt leichter


Eine weitere Möglichkeit zum Beispiel sein Lesetempo zu erhöhen oder das eigene Textverständnis zu verbessern kann es sein, (gut) bekannte Texte zu lesen.


Man kennt das ja. Ein geübter Text geht einem deutlich leichter von den Lippen und bevor man einen Text (öffentlich) vorträgt, übt man ihn für gemeinhin.
Das machen sogar auch noch Erwachsene zumeist so und ist durchaus sinnvoll.

Und wenn man schonmal einen Film zum Buch gesehen hat, fällt einem die Aussprache von unbekannten Eigennamen und Ortsangaben doch wesentlich leichter.

Dienstag, 2. April 2019

Frühkindliche Bildung - Förderung der Kleinsten

Werbung

Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmer mehr


Früher war man sich da ganz sicher: Was das Kind in jungen Jahren nicht lernt, das versucht man ihm später vergeblich beizubringen.


Heute sieht man das zum Glück etwas gelassener und man weiß, dass man nie zu alt zum Lernen ist und so gibt es zum Beispiel Sprachkurse für Senioren.

Es ist aber wohl so, dass ein Kind leichter lernt, desto jünger es ist und das hat wahrscheinlich damit zu tun, dass die Strukturen im Gehirn erst noch geknüpft werden. Der Weg ist quasi noch offen für alles und beim späteren Lernen müssen möglicherweise erst wieder Verbindungen gelöst und neu strukturiert werden, was das Erlernen von Neuem ein wenig erschwert.