Mittwoch, 27. März 2019

Der Natur ganz nah sein - Waldbaden (Shinrin Yoku)

Werbung

Im-Wald-sein


Was ist eigentlich Waldbaden? Wie funktioniert das und warum sollte man es tun?

Den Begriff des Waldbadens kannte ich bis vor kurzem gar nicht. - Kurz gesagt, bis ich das Buch "Im Wald sein* Die natürliche Antwort auf Psychostress und Zivilisationskrankheiten. Entdeckung eines Präventionskonzepts" von Dr. Melanie Adamek entdeckt habe.


Der Wald und ich


Da wir direkt AM Wald(rand) wohnen, ist er, also der Wald, für uns im Grunde immer gegenwärtig.
Wir hören von unserer Küche aus die Holzlaster und Kettensägen, die Schüsse der Jäger und bei starkem Wind (beinahe) das Rascheln der Baumkronen.

Und ich bilde mir ein, dass wir auch von der Sauerstoffbilanz sehr profitieren, denn wenn ich es mal für ein paar wenige Stunden wage, unsere ländliche Heimat gen Großstadt zu verlassen, habe ich immer das Gefühl, die Luft sei dort irgendwie schlechter und schmutziger. (So sieht es zumindest aus, wenn ich mir abends die Nase putze.)
Und ich habe das unbedingte Gefühl, vor dem Zubettgehen noch einmal duschen zu müssen, weil sich meine Haut wie "belagert" anfühlt.

Vielleicht aber kein Wunder bei dem Panorama, welches sich von all unseren Wohnräumen aus eröffnet?


Fast schon UNTER dem Wald waren wir bei dem Besuch der Sandsteinhöhlen bei Blankenburg im Harz. An dem Tag waren wir wirklich stundenlang im Wald und woanders hätten wir es an einem heißen Sommertag wie diesem wohl auch gar nicht ausgehalten. (Ich berichtete hier im Blog darüber. Übrigens einer meiner beliebtesten Posts aus dem Jahr.)


Ich bin mir nicht sicher, ob ÜBER dem Wald sein (wie hier auf dem Montségur am Nordhang der Pyrenäen) streng genommen auch noch zum Im Wald sein zählt. ;-)

Aber eins ist klar: Um dorthin zu gelangen musste ich definitiv so einige Stunden zu Fuß im Wald sein, denn der Aufstieg dorthin dauert seine Zeit.


Das Sein ist das Ziel


Aber darum geht es beim Waldbaden im Prinzip gar nicht. Man braucht kein Ziel. Es geht um das Sein an sich.

Es hat auch was mit Stille, Geräuschen und Gerüchen zu tun. Vor allem aber mit einer hohen Sauerstoffkonzentation, mit Terpenen und Phytonziden.

Ich stelle es mir in etwa so vor, wie wenn man Lungenkranke ans Meer schickt ob der Anreicherung der Atemluft mit Salzwasser, so befinden sich vermutlich in der Waldluft eben jene aktive Pflanzenstoffe, die dem Shinrin Yoku (die japanische Form von Waldbaden) nach eben jene gesundheitsfördernde Wirkung haben sollen.

In dem Zusammenhang hört man auch oft von Krebsprävention. Es geht um die Bindung von Schadstoffen und ... .

Interessante Literatur zum Waldbaden


Ich kann das nur schwer alles erklären. Aber wer jetzt, wie ich denkt, dass im Wald Sein auf jeden Fall ein interessanter Ansatz für ein gesünderes Leben sein kann, dem empfehle ich das gleichnamige Buch von Dr. Melanie H. Adamek.


Jene hat während der Zeit der Instandsetzung des Waldhauses ihrer Großeltern bemerkt, wie förderlich ihr die Nähe zum Wald war und gemeinsam mit der Hilfe vieler Menschen und Fachleute einen reich bebilderten und gut lesbaren Grundfaden zum Thema Waldbaden geschaffen, von dem meine Tochter schwärmt, die Abbildungen seien so wunderschön und es sähe alles "so saftig" (Ja, wir hatten im letzten Jahr einen sehr trockenen Sommer.) aus.

Audioguide und Erlebnistagebuch


Das fast 400-seitige Buch macht definitiv Lust auf Wald und wird meiner Meinung nach noch toll ergänzt durch die gleichnamige CD IM WALD SEIN, die sich selbst als "Audioguide*" für die eigenen Waldmomente versteht.


Dabei wird man von der Achtsamkeits- und Entspannungstrainerin Anja Römer und ihrer angenehm ruhigen Stimme begleitet und ich hatte immer das Gefühl, alles kann, nichts muss.

Meinen Kindern gefällt besonders Das Erlebnistagebuch* der guten Gedanken und Gefühle IM WALD SEIN, welches von Gabriel Weber illustriert und (vermutlich) eigentlich für einen erwachsenen Nutzer konzipiert wurde.


Wir wollen es aber wahrscheinlich gemeinsam als Familie nutzen und unsere Erfahrungen im Wald so miteinander teilen.

Alle drei Produkte, Buch, Audioguide und Erlebnistagebuch sind bei OPTIMUM Medien & Service erschienen und selbstverständlich im Buchhandel erhältlich.

Man kann sie in Kombination nutzen aber auch jedes einzelne für sich, da sie sich ergänzen und unterschiedliche Herangehensweissen darstellen.


Ich finde, es sind auch wundervolle Geschenke für jemanden, der schon alles hat und vielleicht etwas mehr zu sich selbst zurückfinden möchte.

* Die einzelnen Artikel habe ich euch wieder wie gewohnt bei Amazon im Verlaufstext verlinkt.
Dort findet ihr auch weitere Informationen, wie Preis und ISBN.
Bei den mit * gekennzeichneten Links handelt es sich um sog. Affiliate-Links/Werbung.

P.S.: Wusstet ihr eigentlich, dass am 21.03. Internationaler Tag des Waldes war?

Kommentare:

  1. Hallo, ehrlich gesagt beim Wort Waldbaden dachte ich zunächst "häää, krabbeln da Menschen irgendwie nackt durch den Wald" oder so :-p Nach dem Lesen des Beitrags weiß ich nun also was gemeint ist und finde das Thema hoch interessant! Leider wohnen wir mitten in der Stadt, zum Glück ist aber der nächste Wald nicht weit entfernt! LG, Janina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Witzige Vorstellung! *kicher* Danke für das Bild mit den nackigen Menschen im Wald, dass ich nun kopfkinomäßig nicht mehr los werde. :-D

      So, und nun mal raus in den Wald! Das Wetter ist doch gerade nur zu einladend. Ich selbst muss leider daheim bleiben, da ich einen Infekt ausbrüte. Das habe ich nun davon, dass mich der Wald den Winter über so gar nicht locken konnte. Aber ich sehe vom Fenster aus schon wieder das erste Grün und mein Mann ist heute tatsächlich los.

      Ganz liebe Grüße und ein schönes Wochenende wünscht dir Pamela.

      Löschen
  2. Ein wirklich interessantes Thema
    Liebe Freitagsgrüße Leane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auf jeden Fall! Und jetzt fangen die ersten Büsche und Bäume zu grünen an. Das wird wundervoll!
      Hab ein schönes Wochenende und vielleicht verschlägt es dich ja sogar zu einem kleinen Ausflug in den Wald?!
      Ganz liebe Grüße
      Pamela

      Löschen
  3. Wir sind auch unheimlich viel in der Natur unterwegs und geniessen diese Zeit unheimlich. Es ist still, gute Luft, einfach ein Traum. LG Romy

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer sehr über eure lieben Kommentare und versuche so viele wie möglich davon zu beantworten.
Auch wenn das nicht immer klappt, lese ich ganz bestimmt jeden einzelnen mit Freude, denn jedes liebe Wort von euch ist mir wichtig!
♥Alles Liebe, eure pamelopee! ♥

Mit dem Senden eines Kommentars erklärst du dich damit einverstanden, dass dein Kommentar in der von dir gewählten Form (Name, E-Mail, Google Konto, Annonym, ...) einschließlich Datum und Uhrzeit des Kommentars durch das Formular gespeichert wird.
Weitere Informationen dazu findest du unter meinen Angaben zum Datenschutz (siehe ganz oben rechts).