Freitag, 28. Juni 2019

Mach deine Beine fit für den Sommerurlaub!

Werbung

Heute möchte ich euch auch in Hinblick auf die nahenden Sommerferien drei komplett spannende Produkte für sommerschöne Füße und Beine vorstellen, von denen ein jedes so außergewöhnlich ist, dass ich es für mich als absolute Innovation bezeichne.

Haarentfernung mit Licht? - Braun Silk-expert Pro 5 IPL


Bei der Frage, ob man Körperhaare mit bloßem Licht entfernen kann, war ich zugegebenermaßen mehr als skeptisch.


Deshalb war ich begeistert, in diesem Frühjahr vom Testprojektteam für den Braun Silk-expert Pro 5 IPL ausgewählt zu werden.

Ich durfte das exklusive Gerät als eine von 130 Testerinnen via trnd ein Vierteljahr lang ausprobieren und hinterher sogar behalten.

Die Anwendung damit ist extrem einfach, die Bedienung fast* selbsterklärend und eine Einzelanwendung geht auch echt schnell und dauert keine fünf Minuten.


Im Prinzip ist die Nutzung auch schmerzlos, obwohl es bei einigen Menschen und vor allem bei dunklerer Haut, Adern oder vorher schlecht entfernten dunkleren Haaren durchaus etwas pieksen und kribbeln kann.

Ganz so einfach, wie ich mir die Haarentfernung mit dem Braun Silk-expert Pro 5 IPL vorgestellt hatte, war sie dann doch nicht Bund ich glaube, ich habe mir noch nie häufiger die Beine rasiert, wie in den ersten zwölf Anwendungswochen und das, OBWOHL der Haarwachstum dünner geworden ist.


Aber es wird empfohlen, in den ersten zwölf Wochen einmal wöchentlich mit dem Haarentfernungsgerät zu behandeln und vor der Behandlung muss man eben aus bereits oben genannten Gründen erstmal die Haare nach seiner bewährten Methode entfernen.

Also war meine Wochenend-Routine im Frühjahr jeden Samstag, Beine rasieren und sie anschließend mit dem Braun Silk-expert Pro 5 IPL "blitzen".

Das "Blitzen" wie ich die Behandlung mit dem IPL-Gerät nenne, ist ziemlich hell und ich musste mich erstmal daran gewöhnen.


Passieren kann dabei aber im Prinzip nichts, weil zwei Sensoren, den kompletten Hautkontakt garantieren und andernfalls kein Lichtimpuls ausgelöst werden kann.

IPL funktioniert am besten bei recht heller Haut und dunklem Haar.

Da meine Beinhärrchen aber aus einer Mischung von blonden und braunen Haaren bestehen, ließ sich bei mir kein "Kompletterfolg" erzielen, was mir aber im Prinzip gar nichts ausmacht, denn meine Beine waren trotzdem noch nie so lange so glatt und die paar bestehenden Härrchen fallen sowieso kaum und wenn dann wahrscheinlich nur mir auf. So what?!


Nun "blitzdingse" ich nur noch etwa, wie empfohlen, einmal monatlich und habe auch schon echte Erfolge in anderen Körperzonen zu verzeichnen.

Da hat es irgendwie besser funktioniert und man kann auch die Intensität mit dem "Federknopf" etwas mildern, was ich übrigens auch für die Achseln empfehle, da es dort sonst eher heiß werden kann.


*Drei Punkte bei der Feder bedeutet volle Leistung, einer niedrige und zwei mittlere Leistung. (Mehr muss man bei der Bedienung an sich auch eigentlich kaum beachten.)

Für meine Beine nehme ich übrigens die volle Lichtintensität.

Mehr Infos dazu und die Live-Anwendung gibt es in meinem aktuellen YouTube-Video. Schon gesehen? »klick« Wenn nicht, schaut doch mal rein. Ist lustig, wie ich mit der Kamera kämpfe und fast umkippen bei dem Versuch auf einem Bein zu stehen. ... Bin schließlich kein Falmingo. ;-)

Und gerade habe ich den Braun silk expert pro 5 mit 200€ Preisvorteil gegenüber UVP bei Amazon (Affiliate-Link) entdeckt.

Baby-Füße Dank Summer Food Fußmaske?


Die Summer Foot Fußmaske habe ich bei der lieben Romy auf ihrem absolutehrlich-Blog gewonnen und mich riesig darüber gefreut, weil ich die Schälmaske unbedingt schon immer mal ausprobieren wollte, mich aber die rund zwanzig Euro Kosten dafür stets abgeschreckt hatten.
(Denn was, wenn die nicht wirkte, wo ich doch so eine extratrockene Problemhaut an den Füßen habe?!)


Bei Instagramern und YouTubern hatte ich schon bestaunen können, wie selbst Erwachsene plötzlich von Null auf Zack wieder babyzarte Füße bekamen.

Man zieht einfach einen sockenförmigen Kunststoffbeutel über, in dem sich eine Flüssigkeit und eine Art Vlies befindet, trägt das ganze etwa zwei Stunden und danach wird die Haut extrem trocken.

Dann darf man aber auf keinen Fall cremen oder die Haut anderweitig bearbeiten, sondern widersteht einfach dem Drang und macht ansonsten einmal täglich ein warmes Fußbad.


Nach etwas sechs Tagen schält sich die Haut (im Idealfall in einem Stück) komplett ab, also auch zwischen den Zehen und so und darunter hat man Füße wie neu.

Total krass. An den Versen hat es bei mir nicht komplett gereicht, aber ich habe da auch echt Problemfüße mit sehr viel Hornhaut und Schrunden.


Aber: Ich habe in den letzten 20 Jahren oder so glaube ich noch nie wieder so zarte Füße gehabt, wie jetzt.

Ich denke, das wiederhole ich jetzt jedes Jahr so einmal oder zweimal. ... Aber nicht im Sommer. Denn der Übergang von hart auf zart ist echt nicht schön anzusehen und definitiv nicht barfußtauglich. (Ekelig war das Wort, welches meine Kinder dafür benutzten. - Der Grund übrigens auch, warum ich das nicht in Fotos dokumentiert habe. Schaut dazu gern bei Romy im Blog vorbei, die hat sich das nämlich getraut.)

Aber schon irgendwie cool, so einmal aus seiner eigenen Haut heraus zu können!

Bodylotion auf Feinstrumpfhose auftragen?


Die Mary Kay Mint Bliss Belebende Lotion für Füße und Beine wird direkt auf die Haut oder (und das finde ich ungewöhnlich!) über einer Feinstrumpfhose einmassiert.


Der Duft erinnert mich persönlich an die weiße Füllung aus den After Eight Minztäfelchen und riecht für mein Dafürhalten echt lecker.

Der Auftrag der Lotion direkt auf die Haut ist ja irgendwie logisch. Das kennen wir ja.
Aber versucht es auch gern mal auf der Feinstrumpfhose und verratet mir, wie euch das gefällt.


Ich persönlich bevorzuge nach wie vor den herkömmlichen Auftrag direkt auf die Haut. Aber manchmal ist es bestimmt praktischer andersherum (zum Beispiel während einer Hochzeitsfeier oder so).

Die Textur ist leicht und zieht auf jeden Fall sehr gut in die Haut ein ohne einen fettigen Film zu hinterlassen.

Eine leicht grüne pastellige Farbe ist kennzeichnend für die Mary Kay Mint Bliss Belebende Lotion für Füße und Beine.


Ich meine durch die Minze entsteht so ein ganz leicht kühlender Effekt und der Duft nach Pfefferminz wirkt erfrischend und belebend.

Körperlotion auf der Strumpfhose, Haarentfernung durch Blitzlicht oder die Koplettschälkur für die Füße - Was davon kanntet ihr schon? Was ist absolut neu oder freaky für dich? Was würdest du selbst gern einmal ausprobieren, was auf keinen Fall und warum?

Lasst mir gern wieder einen Kommentar hier unter dem Blogpost da!

Alles Liebe eure Pamela!



Kleid: Zendaya Curve by Tommy Hilfiger
Bermuda Shorts: bpc

Kommentare:

  1. Es freut mich wirklich sehr, dass die Fussmaske dich so begeistert hat. Siehste, ich hatte doch recht, es funktioniert :-) LG Romy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber es ist echt krass. Oder? Kostet schon Überwindung und Durchhaltevermögen. Aber am Ende wird man belohnt. Hammer! Nochmals vielen Dank dafür! :-*

      Löschen
  2. Mit Hornhaut und Beinbehaarung habe ich zum Glück keine Probleme. Die belebende Lotion finde ich interessant, aber ich wäre nie auf die Idee gekommen, die Lotion auf die Strumpfhose aufzutragen.
    LG Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe auch erstmal dreimal nachgelesen, weil ich es nicht glauben konnte. Aber im Prinzip sind Feinstrumpfhosen ja tatsächlich eine Art sehr feines, durchlässiges Kunststoffnetz.
      Sei ganz lieb gegrüßt!
      Pamela

      Löschen

Ich freue mich immer sehr über eure lieben Kommentare und versuche so viele wie möglich davon zu beantworten.
Auch wenn das nicht immer klappt, lese ich ganz bestimmt jeden einzelnen mit Freude, denn jedes liebe Wort von euch ist mir wichtig!
♥Alles Liebe, eure pamelopee! ♥

Mit dem Senden eines Kommentars erklärst du dich damit einverstanden, dass dein Kommentar in der von dir gewählten Form (Name, E-Mail, Google Konto, Annonym, ...) einschließlich Datum und Uhrzeit des Kommentars durch das Formular gespeichert wird.
Weitere Informationen dazu findest du unter meinen Angaben zum Datenschutz (siehe ganz oben rechts).