Montag, 17. Juni 2019

Spielen im Schatten - Sonnenschutz für Kids (Tipi aus Bettbezug selbstgenäht)

Werbung

Heute ist es eigentlich viel zu warm zum Bloggen und wir wollen vielleicht auch gleich noch an den Badesee.

Die Kinder müssen sich nur noch rasch gründlich mit Sonnenschutz eincremen.


Und im Prinzip ist das auch mein heutiges Stichwort, denn es gibt hier heute einige Tipps, wie ihr die empfindliche Haut eurer Kids vor zuviel Sonneneinstrahlung schützen könnt, selbst wenn der Himmel mal wieder wolkenlos ist.

Vorab gesagt, prinzipiell ist Sonne nichts schlechtes und wir brauchen sogar die Sonne, um Vitamine zu bilden und (mental) gesund zu bleiben.
Sonnenlicht stärkt die körpereigene Abwehr. ...


Aber wie bei so vielem ist es quasi die Dosis die das Gift macht (bildlich gesprochen) und so sollte man den Aufenthalt unter glühender heißer Sonne natürlich sinnvoll einschränken.

Sonnenschutz für Kids


1. In der Mittagshitze kann man sich ruhig auch mal ein Beispiel an manchen Südeuropäern nehmen, die jene Stunden des Tages einfach im Haus verbringen und sich ruhen.

2. Auch unsere Kleidung schützt uns vor UV-Strahlung, weshalb ein leichtes Shirt oder eine luftige Bluse/ein Hemd auf jeden Fall auch hilfreich ist.


3. Auch ein schattiges Plätzchen zum Spielen z.B. unter Bäumen schont die Haut eurer Kids.

4. Wo keine Bäume zum Spielen da sind, tut es natürlich auch ein Sonnenschirm, eine Strandmuschel, ein Zelt* oder ein Pavillon.



5. Kleidung und Schatten bieten auf Dauer aber keinen Totalschutz, weshalb eine geeignete Sonnencreme mit einem LSF von mindestens 20 oder LSF 30 auf jeden Fall wichtig ist.


* Meine Schwägerin hat schon vor einiger Zeit aus einem alten Bettbezug aus ihrer eigenen Kindheit ein wunderschönes Tipi nach Vorgabe von einem uralt Kinderspielzelt meines Mannes genäht.

Dazu braucht es eigentlich wie gesagt nur eine größere Menge Baumwollstoff, etwas Nähgarn, eine Nähmaschine und einige (6) lange und gleich hohe Stangen oder Stöcker (z.B. Bambus, Weidenruten, Tomatenstangen, ...) und ggfs. etwas Schur oder Band.


Evtl. lassen sich Befestigungsschnüre und Webband für die Einfassung der Ränder aber aus den Resten vom Kopfkissenbezug ganz einfach selbst herstellen.

Dazu gibt es bereits viele passende Anleitungen im Internet. Sucht dazu einfach mal nach "Schrägband selber machen"!

Der Rest ergibt sich mit etwas Geschick zum Nähen und grundlegendem geometrischen Verständnis fast von allein.

Gekostet hat das Tipi für meine Neffen und Nichten absolut gar nichts und die Idee ist absolut nachhaltig. - Von mir gibt es dafür auf jeden Fall einen Daumen nach oben und vielen Dank, dass ich das tolle Kinderzelt hier im pamelopee-Blog zeigen durfte!

Aber nochmal zurück zum Thema Sonnencreme für Kids:

Wir benutzen aktuell das Bübchen sensitiv Sonnenspray mit LSF 50+ sehr hoch.

Die Sprühflasche ist sehr praktisch und die Verteilung geht damit echt leichter.


Meine Kinder cremen sich mittlerweile selbst bzw. gegenseitig ein und meine Tochter hat sich richtig gefreut, dass wir in diesem Jahr wieder ein "Sonnenspray" haben. Findet sie besser, sagt sie.

Das von Bübchen zieht aber auch wirklich schnell ein. Das gefällt mir persönlich auch.

Wir mögen übrigens auch das Verpackungsdesign mit der Schildkröte, denn zu diesen Tieren hatte unsere Achtjährige schon immer eine ganz besondere Beziehung. :-)


Welche Sonnencreme nehmt ihr für eure Kinder? Wechselt ihr auch öfter mal?
Wenn ihr noch weitere Tipps zum Thema Sonnenschutz bei Kids habt, verratet sie uns gern hier unter den Kommentaren!

Eure Pamela

P.S.: Wenn ihr die Idee mit der Nachhaltigkeit (Tipi aus Bettzeug) gut findet, könnten euch auch diese Ideen gefallen.

Kommentare:

  1. Bei uns geht es auch nicht ohne Sonnenschutz ins Freie, da achte ich sehr drauf. LG Romy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich kenne auch echt schon einige, die an Hautkrebs erkrankt waren.
      Ich selbst muss mich da aber tatsächlich immer wieder noch selbst disziplinieren, vermutlich, weil ich noch zu der Generation gehöre, die komplett ohne Sonnenschutz aufgewachsen ist.
      Bzw. sah der bei uns so aus, dass man bei Sonnenbrand mit T-Shirt im Badesee schwamm. War irgendwie unangenehm und klatschnass. ... Sowas habe ich seit den Achtzigern auch nicht mehr gesehen. - Mit Sicherheit wegen der guten Sonnencremes heute.
      Auf jeden Fall bin ich da immer echt froh, wenn der Markt solche Produkte hergibt, die meine Kinder selbst zum Eincremen motivieren können.
      Genießt den sonnigen Tag!
      Pamela

      Löschen

Ich freue mich immer sehr über eure lieben Kommentare und versuche so viele wie möglich davon zu beantworten.
Auch wenn das nicht immer klappt, lese ich ganz bestimmt jeden einzelnen mit Freude, denn jedes liebe Wort von euch ist mir wichtig!
♥Alles Liebe, eure pamelopee! ♥

Mit dem Senden eines Kommentars erklärst du dich damit einverstanden, dass dein Kommentar in der von dir gewählten Form (Name, E-Mail, Google Konto, Annonym, ...) einschließlich Datum und Uhrzeit des Kommentars durch das Formular gespeichert wird.
Weitere Informationen dazu findest du unter meinen Angaben zum Datenschutz (siehe ganz oben rechts).