Freitag, 5. Juli 2019

Urlaubsliteratur Südspanien/Andalusien mit Kindern (Granada, Costa del Sol, Gibraltar)

Werbung

Unsere diesjährigen Urlaubsvorbereitungen laufen auf Hochtouren und wir freuen uns schon alle total auf unsere Sommerferien im Süden von Spanien.

Wie auch schon im letzten Jahr habe ich mir passend dazu unter anderem zur Einstimmung aber vor allem zum Vorbereiten der Kids entsprechende Literatur besorgt, die ich euch auch hier im Blog wieder vorstellen möchte.


In diesem Jahr zieht es uns, wie gesagt, nach Andalusien an die spanische Südküste.

Die Nähe zu Gibraltar und damit verbundenen zu Afrika, genauer gesagt Marokko, dem Atlantik und zur historischen maurischen Kultur macht diesen Strich Erde nochmal zu was ganz besonderem, wodurch sich im folgenden vielleicht auch meine Literaturauswahl erklärt.

Wir denken definitiv über Whale-Watching nach und die Kinder wollen Delphine in freier Wildbahn sehen, auch wenn sie das jetzt noch nicht wissen und mein Mann noch so recht keine Lust auf den zweistündigen Bootstrip hat. ;-)


Ob wir es wagen, die Meerenge von Gibraltar zu überqueren, um einen kurzen Abstecher auf den afrikanischen Kontinent zu machen, weiß ich noch nicht.

Aber ein Tagesausflug zur Alhambra bei Granada ist auf jeden Fall schon fest eingeplant.

Klar habe ich mir einen POLYGLOTT on tour Reiseführer Andalusien organisiert!


Ohne dass wir vorher in so einem Büchlein geblättert haben, fahren wir eigentlich fast nirgendwo hin, da wir im Grunde immer Individualreisen buchen (ist das falsche Wort) machen.

Wir fliegen auf eigene Faust, nehmen uns dort einen Mietwagen (den wir selbstverständlich genau wie unser Urlaubsdomizil schon rechtzeitig von Zuhause aus geordert haben) und wohnen dann wie viele Einheimische mitten in der Sierra.

Und von dort aus machen wir dann, was der Tag so bringt und wozu wir gerade Lust haben.

Und da ist dann so ein kompakter Reiseführer mit Navi-E-Book, großer Faltkarte und vielen nützlichen Informationen und einem kleinen Mini-Dolmetscher mit den wichtigsten Begriffen wirklich sinnvoll.

Der Polyglott on Tour hat auch ein kleines Kapitel zum Reisen mit Kindern und Sticker dabei, um auf der beiliegenden Karte die wichtigsten Anlaufpunkte zu planen.


Man erfährt etwas über das übliche Trinkgeld, das allgemeine Preisniveau und was man unbedingt probieren oder mit nach Hause nehmen sollte.

Na und selbstverständlich werden die genialsten Sehenswürdigkeiten hinreichend vorgestellt, wobei  ich mir da persönlich immer noch mehr Bilder wünsche, ganz gleich welchen Reiseführer wir da verwenden.

Zwei Stunden mit dem Auto sind es vom weißen Bergdorf Sayalonga bis hin nach Tarifa, wo die Fähren antlantiknah Richtung Afrika verlaufen und man auch die Möglichkeit hat, Wale und Tümmler in freier Natur zu besichtigen.

Mit der Jumbo Hörspiel CD "Wieso? Weshalb? Warum? Profiwissen Haie, Wale und Delfine" von Ravensburger ist mein Sechsjähriger fast schon zum Experten für Meeressäuger geworden und sein aufblasbarer Orca ist derzeit beinahe überall mit von der Partie.


Ich dachte, das Hörbuch vermittle bloßes Sachwissen aber das ganze ist obendrein noch total ansprechend in ein kindgerechtes Hörspiel eingebunden.

Die Kinder Jette, Lilli, Ben und Finn informieren sich im neuen Meereskunde-Museum vor dessen Eröffnung, um für einen Beitrag in der Schülerzeitung zu recherchieren.

Ein Walskelett vom Pottwal haben meine beiden Kinder schon bei uns in Göttingen in der Zoologie (befindet sich derzeit leider im Umbau) der Uni bestaunen dürfen, und so können die sich bildhaft vorstellen, wie die Wissens Profis ein Blauwal-Skelett unter die Lupe nehmen.

Richtig gut finde ich, dass der Songtext von Eröffnungslied "Was wollt ihr wissen?" der CD in gedruckter Form zum Mitsingen beiliegt.


Außerdem wird das Prinzip der Echoortung erklärt, welches die pamelopee-Kinder erst neulich im Disney Pixar Film "Findet Dorie" bei dem Beluga Bailey kennengelernt haben.

Wenig hingegen wissen wir noch über das Arabische, Orientalische, Nordafrikanische und so fand ich, dass Marko Simsa und Linda Wolfgrubers Buch "Das bunte Kamel - Eine musikalische Reise durch den Orient" eine erste Annäherung bieten kann.
(Denn das Exotischste, was einem Kind in einem kleinen Dorf im südniedersächsischen Untereichsfeld unterkommen kann, ist für gewöhnlich das Gewürzregal in der mütterlichen Küche.)


Ich finde es total klasse, dass da der JUMBO Verlag direkt ein Buch MIT CD herausgebracht hat.

Kultur und Menschen der arabischen Welt werden so ganz soft kleinen Europäern nahegebracht. (Vielleicht auch kein schlechter Ansatz im Hinblick auf die aktuelle Migrationssituation in Deutschland?! - So ein Buch kann man ruhig auch mal im Kindergarten oder der örtlichen Leihbücherei stehen haben.)

Gut. Das Buch spielt vielleicht ein bisschen weiter östlich im persischen oder syrischen Raum. Aber ich finde es passt schon noch irgendwie gut und Orient ist schließlich Orient. ;-)

Und für alle, die sich jetzt wundern, weil wir doch nach Spanien fliegen und nicht in den Orient:

Ob der Nähe zu Afrika ist im Südwesten Andalusiens der orientalische Einfluss schon allein historisch bedingt echt enorm.


Die islamische Herrschaft im Mittelalter spiegelt sich noch heute nicht nur in der stark maurisch geprägten Architektur.

(... So die Theorie. Ich selbst war ja noch nie dort, da meine spanische Oma Carmen baskisch war, also aus dem Norden Spaniens stammte.)

Ein schönes Wochenende wünscht euch eure Pamela!

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Ich freue mich immer sehr über eure lieben Kommentare und versuche so viele wie möglich davon zu beantworten.
Auch wenn das nicht immer klappt, lese ich ganz bestimmt jeden einzelnen mit Freude, denn jedes liebe Wort von euch ist mir wichtig!
♥Alles Liebe, eure pamelopee! ♥

Mit dem Senden eines Kommentars erklärst du dich damit einverstanden, dass dein Kommentar in der von dir gewählten Form (Name, E-Mail, Google Konto, Annonym, ...) einschließlich Datum und Uhrzeit des Kommentars durch das Formular gespeichert wird.
Weitere Informationen dazu findest du unter meinen Angaben zum Datenschutz (siehe ganz oben rechts).