Sonntag, 28. Juli 2019

Urlaub mit Kindern in der Sierra oberhalb der Costa del Sol (Spanien, Andalusien, Málaga, Sayalonga)

Anfang der Sommerferien waren wir mit den Kindern in Andalusien und hatten uns dazu ein lauschiges Ferienhaus in der Sierra etwa eine Autostunde östlich von Málaga gemietet.

Am ersten Tag unseres Urlaubs haben wir erst mal nichts gemacht und sind einfach nur (mittags) angekommen, haben landestypische Speisen auf dem Gasherd in unserer geräumigen Wohnküche zubereitet, unseren eigenen Pool im Garten genossen und eine ausgiebige Siesta in klimatisierten Schlafzimmern gehalten. - Schließlich startete unsere Reise bereits um 2:00 Uhr nachts, weil wir zunächst noch mit dem Auto nach Frankfurt fahren und wo wir um fünf Uhr unsere Koffer aufgeben mussten, da der Flieger gegen 7:00 Uhr in der Frühe ging. (Gefrühstückt haben wir übrigens im Flugzeug und das Essen dafür am Flugsteig eingekauft, weil unser Billigflug keine gescheite Bordverpflegung inkludiert hatte.)


Mit den ersten Grundeinkäufen haben wir uns auf der nicht ganz einstündigen Fahrt vom Flughafen Málaga nach Sayalonga in Caleta de Velez eingedeckt, denn dort gibt es einen außergewöhnlich gut sortierten Aldi Markt, der neben einem uns halbwegs bekanntem Sortiment auch viele regionale Produkte frisch vorhält.


Sehr gut essen kann man aber auch (von uns aus gesehen) unten im weißen Bergdorf Sayalonga im Meson Morisco, denn der bietet neben frischem Fisch und Steaks auch tolle Kindermenüs für 6€ an, die neben einem kleinen Geschenk auch bereits ein Getränk enthalten. Frisches Fleisch vom Iberico Schwein ist dort beinahe obligatorisch.


Unsere Ausflüge zogen uns nach Granada, um den Nasriden Palast und die Alhambra zu besichtigen.


Dabei empfehlen wir, die Tickets vorher unbedingt rechtzeitig online zu bestellen, denn das Ding ist quasi immer ausverkauft. Und dann gibt es halt einfach über Wochen keine Karten mehr. - Angeblich. (Keine Ahnung, ob das so stimmt?!)


Auch sollte man mindestens einen halben Tag für den Besuch der Stadt Málaga einplanen.


Dort haben wir erstmal zu Mittag gegessen. - Tappas natürlich.

Und anschließend ging es hinunter in die Altstadt und auf direktem Weg ins Picasso Museum, wo wir uns nicht zuuuuu lange aufhielten.

Eine gefühlte Dreiviertelstunde reichte, um einmal durch die Basisausstellung zu jachtern, weil die pamelopee-Kinder nur eher weniger mit der abstrakten kubistischen Kunst Picassos anfangen konnten.

(Lottes Kommentar angesichts der verzerrten Frauengesichter: "Aber das sieht doch gar nicht schön aus!?")

Aber wenigstens soviel haben sie verstanden: Der Maler wollte keine bestimmten Personen zeigen, sondern etwas anderes hervorheben. - Na immerhin.


Klar waren wir auch mal zum Baden am Mittelmeer. - Schließlich fährt man da nur eine halbe Stunde hin.


In Torrox hatten meine beiden Grundschulkinder einen Heidenspaß und Lotte konnte gar nicht genug davon bekommen, sich in die Wellen zu stürzen, während der Sechsjährige lieber stundenlang Steinburgen in der Brandung baute und sich höllisch ärgerte, wenn mal wieder eine Welle alles einzureißen drohte.

Ich persönlich fand die See etwas zu rauh und wurde ein paarmal umgerissen und hatte am Ende sogar einige Blessuren in Form von aufgeschrammten Knien (und Kies in der Bikinihose - sehr unangenehm!).


Ansonsten haben wir in diesem Urlaub ausnahmsweise mal viel gefaulenzt und vor allem unseren Pool genossen.

Wir waren wie gesagt häufiger Essen und ich habe auch ganz viel selbst auf dem Gasherd gekocht.


Mittags haben wir immer eine längere Siesta gemacht und in unseren klimatisierten Schlafzimmern bei einem Hörbuch gedöst.

Dafür durften die pamelopee-Kinder dann abends auch gut und gerne zwei Stunden länger aufbleiben als sonst. :-)


Wale und Delfine sind wir übrigens tatsächlich nicht gucken gefahren, da wir bei teilweise an die 40°C trotz Klimaanlage im Auto nicht in der Stimmung waren, die zwei Stunden Autofahrt bis Tarifa in Kauf zu nehmen.

Aber auch wenn ich auch jetzt nicht die unzähligen großartigen Aktivitäten präsentieren kann, die wir hätten warnehmen können ... .

Wir fanden unseren Andalusien-Urlaub in der Sierra in der Region Málaga super!

Genießt eure Ferien!
Pamela


Werbung

Diese und andere Bücher und Hörbücher hatten wir zur Vorbereitung auf unserem Urlaub gelesen:


Mehr dazu hier »klick«  im Blog.

Kommentare:

  1. Tolle Bilder, da bekommt man gleich Lust auf Urlaub. LG Romy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, bei dem Wetter heute hier könnte ich glatt schon wieder. B-)
      Hab eine wunderbare Woche, du Liebe!
      Pamela

      Löschen
  2. Huhu du Liebe,

    das schaut sehr ansprechend aus. Sehr schöne Impressionen. Auf Kies in der Bikinhose könnte man natürlich verzichten *gg*.

    Wir sehen uns ja bald, juhuuu. :)

    Einen guten Start in die neue Woche und herzliche Grüße - Tati

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön! Dir auch eine grandiose Woche und ich freue mich schon darauf, alle im Herbst wieder zu treffen!
      Ganz liebe Grüße vom pamelopee-Blog
      Pamela

      Löschen
  3. Sieht ja super aus, die Bilder machen richtig Lust dort gleich einen Urlaub zu buchen. Ich hoffe die Entspannung bei euch hält auch paar Tage an.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja. Ich bin aber auch echt jemand, der gut zu Hause entspannen kann. ... Liegt aber vielleicht auch daran, dass wir teilweise echt so wohnen, wie im Urlaub. Hier ist es auch sehr ruhig, die nächste echte Großstadt weit und enge Mietwohnungen Fehlanzeige. Mir fehlt daheim eigentlich nur der Pool. Aber dafür ist der nächste Badesee nur fünf Autominuten entfernt.
      Ganz liebe Grüße und einen schönen Start ins morgige Wochenende
      Pamela

      Löschen
  4. Wichtig!
    Hier kann man die Tagestickets für den Eintritt in die Alhambra einschließlich Nasriden Palast für 14€ im Vorverkauf erwerben:
    https://tickets.alhambra-patronato.es/
    Alles andere ist Geldschneiderei! (Ich habe schon Tickets für 50 € gesehen.)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer sehr über eure lieben Kommentare und versuche so viele wie möglich davon zu beantworten.
Auch wenn das nicht immer klappt, lese ich ganz bestimmt jeden einzelnen mit Freude, denn jedes liebe Wort von euch ist mir wichtig!
♥Alles Liebe, eure pamelopee! ♥

Mit dem Senden eines Kommentars erklärst du dich damit einverstanden, dass dein Kommentar in der von dir gewählten Form (Name, E-Mail, Google Konto, Annonym, ...) einschließlich Datum und Uhrzeit des Kommentars durch das Formular gespeichert wird.
Weitere Informationen dazu findest du unter meinen Angaben zum Datenschutz (siehe ganz oben rechts).