Mittwoch, 11. Juli 2018

Monochromatic Nude Look (Mary Kay)

Werbung


Heute verrate ich euch, wie ihr ganz einfach einen leichten und dezenten Nudelook schminken könnt, ohne dabei großmoglich geschminkt auszusehen.

Die Produkte


Ich verwende hierzu gern die Produkte von Mary Kay, da sie von guter Qualität sind und sie tolle Farben in ihrem aktuellen Sortiment haben.


Der Mary Kay ChromaFusion Eyeshadow Lidschatten in der Farbe Dusty Rose ist ein ganz luftiger warmer Ton, der die Augenpartie weich betont ohne dabei von den eigenen Konturen abzulenken.

Er ist schön pigmentiert und Recht ergiebig. Man kann ihn mit einem entsprechenden Pinsel, einem Aplikator oder aber auch mit den Fingern auftragen und verblenden. Ich bevorzuge derzeit einen Pinsel, weil ich finde, damit kann man gleich besser die Übergänge ausstreichen, habe aber früher auch immer sehr gern Aplikatoren benutzt.


Mein derzeitiger Lieblings-Lippenstift ist der Mary Kay Gel Semi-Shine Lipstick in der Farbe Rosewood, da sie fast den Ton meiner eigenen Lippenfarbe wiederspiegelt und nur leicht betont.
Er hält unheimlich gut und pflegt meine Lippen auf angenehme Weise.

Dazu passt der Mary Kay Lipliner Light Nude. Und mir gefällt sehr gut, dass man den nicht anspitzen muss, sonder er besitzt einen praktischen Drehmechanismus.
Und wenn es mal besonders exakt sein soll, findet sich in der Kappe ein kleiner Spitzer nur für die Miene.

Als Basis nehme ich gern die Mary Kay CC Creme light to medium, welche ich mit einem Schwämmchen verblende, in Kombination mit dem mattierenden Mary Kay Translucent Loose Powder, der für alle Farbtypen geeignet ist und den ganzen Tag lang ein gepflegtes Finish gibt.

Der Clou ist meiner Meinung nach aber eine Kombination aus der passenden Mascara und einem Brauenstift.

Ich hatte früher nie braune Wimperntusche, weil ich dachte, die müsse schwarz sein.
Aber die Mary Kay Ultimate Mascara brown ist der Hammer!
Damit kriege ich sogar schön betonte Augenbrauen hin, obwohl meine Brauen altersbedingt schon etwas unscheinbarer geworden sind.
Graue Härrchen werden überdeckt, die Brauen sehen voller aus und auch auf den Wimpern gefällt mir braun irgendwie besser als das harte übliche Schwarz.

Lücken in den Brauen, die ich im Laufe des Lebens auch irgendwie dazu bekommen habe (vielleicht durch falsches Zupfen?), werden einfach mit einem passenden Augenbrauenstift in brunette abgedeckt.
Dazu einfach vor dem Tuschen feine kurze Striche in Wuchsrichtung einziehen.


Der Look


Zuerst reinige ich meine Haut und grundieren mit einer leichten Creme oder einem Serum.

Dann nutze ich die tönende CC Cream, die den Teint ebenmäßiger macht ohne zuzukleistern.
(Damit ihr sehen könnt, wie durchscheinend sie noch ist, habe ich hier auf Concealer verzichtet.)

Die Ränder am Hals und am Haaransatz und über den Ohren verblende ich mit meinem Schwämmchen. Es geht aber auch mit den Händen.

Anschließend pudere ich die komplette Gesichtspartie leicht ab und streiche das Puder zu den Rändern hin mit einem großen Pinsel aus.

Danach trage ich den Lidschatten auf das bewegliche Lid und an den Außenseiten noch etwas darüber auf und verblende mit einem kleinen Pinsel.


Die Augenbrauen ergänze ich mit dem Liner wie oben beschrieben.
Dann Tisch sich die Wimpern und erst danach (!) tusche ich mit dem Rest (!) Farbe, der noch am Pinsel ist, die Brauen nach.

Die Lippen umrande ich vollständig mit dem Lipliner und fülle die so entstandene Kontur sorgfältig mit Lippenstift auf.

Und so geht mein liebstes Tagesmakeup, welches meiner Meinung nach ideal für Schule, Büro oder einen Einkaufsbummel ist.

Ich hoffe es gefällt euch!?

♥ Alles Liebe, eure Pamela! ♥

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Ich freue mich immer sehr über eure lieben Kommentare und versuche so viele wie möglich davon zu beantworten.
Auch wenn das nicht immer klappt, lese ich ganz bestimmt jeden einzelnen mit Freude, denn jedes liebe Wort von euch ist mir wichtig!
♥Alles Liebe, eure pamelopee! ♥

Mit dem Senden eines Kommentars erklärst du dich damit einverstanden, dass dein Kommentar in der von dir gewählten Form (Name, E-Mail, Google Konto, Annonym, ...) einschließlich Datum und Uhrzeit des Kommentars durch das Formular gespeichert wird.
Weitere Informationen dazu findest du unter meinen Angaben zum Datenschutz (siehe ganz oben rechts).