Samstag, 26. Juli 2014

Samsung Smart Camera NX mini (Teil 5: Wertung)

 "Selfies", die Dank umklappbaren Display funktionieren!

Samstag, 12.06.2014:

Die Leute von trnd hatten dieser Tage dazu aufgerufen, die Samsung-Testkamera, welche ich und weitere Produkttester jeweils vier Wochen lang auf die Probe stellen dürfen, auf verschiedenen Portalen zu bewerten.
Natürlich will ich auch euch nicht vorenthalten, was ich dort über die schicke Mini geschrieben habe.
Und deshalb ...

Mein Fazit bei Amazon:
Schon rein optisch macht die kleine Kamera was her. Design in Lederoptik, viele modische Farben zur Auswahl, deutlich kleiner, als vergleichbare Geräte und damit die ideale Begleiterin für modebewusste Frauen. Einfach in der Handhabung durch Automatikmodus und viele tolle vorwählbare Einstellungen, wie "Essen", "Wasserfall", "Nacht", ... "Panorama"(!).

Ein Stern Abzug gibt's, weil das Blinzelkommando für mich nicht funktioniert hat. Eigentlich kann man damit nämlich durch Blinzeln Fotos auslösen - ungemein praktisch, beim Fotografieren von "Selfies"!

Und bei Ciao!:
Klein, handlich, stylisch! Klasse, die vielen Farbwahlmöglichkeiten! Die Kamera punktet bei mir vor allem durch ihre handliche Größe und ihr ansprechendes weibliches Design!
Durch die Leder-Optik wirkt das Gerät sogar ein wenig Retro, wie ich finde, und liegt damit voll im Trend.
Klasse, dass es das Gerät in so vielen verschiedenen ansprechenden Farben zu kaufen gibt und nicht nur, wie sonst üblich, im tristen Einheitsschwarz!"
Aber auch die vielen Voreinstellungen für bestimmte Foto-Situationen wie "Panorama", "Essen", "Makro", "Wasserfall" sind eine große Hilfe vor allem für unerfahrene Hobbyfotografen.
Die Bildqualität ist zu meiner Zufriedenheit und die Bedienung erschließt sich einem im Laufe des Umgangs mit der Kamera nach und nach. Vieles ist selbsterklärend und die Kamera informiert den Nutzer quasi über das Touch-Bedienfeld, wie sie gehandhabt werden muss.
Der Datentransfer wird durch drahtlose Link-Verbindungen extrem erleichtert. So besteht zum Beispiel die Möglichkeit, Fotos direkt zum Onlinedienst Picasa hochzuladen oder Bilder auf ein mobiles Endgerät zu senden.

Außerdem bei idealo.de:
Mir gefällt die kleine Kamera vor allem wegen ihres ansprechenden, weiblichen Designs, welches mich nicht zuletzt durch seine Lederoptik an den angesagten Retro-Style erinnert.
Richtig gut finde ich, dass es viele verschiedene schöne Farben zur Auswahl gibt.
Da die Kamera bedeutend kleiner ist, als als vergleichbare Geräte passt sie auch wunderbar in die Handtasche, so dass nicht unbedingt eine zusätzliche Kameratasche notwendig ist!
Der Kauf einer handelsüblichen Kamera käme für mich aufgrund von Größe und klobiger Optik in Einheits-Schwarz nicht in Frage. Die Mini hingegen bietet hier die echte Alternative für modebewusste Frauen.
Die Handhabung kommt Laien absolut entgegen und auch Anfängern gelingen schon schöne und brauchbare Fotos!
Ein Pluspunkt sind in jedem Fall die "Smart-Modi" mit ihren praktischen Voreinstellungen für bestimmte Foto-Situationen.

Ach ja! test.com.de:
Die Samsung Smart Camera NX Mini ist die bisher kleinste und leichteste System Kamera, die ich jemals gesehen habe!
Noch dazu ist sie ungemein stylisch: farbiger Korpus in Lederoptik in vielen modischen Farben, Retrostyle modern umgesetzt, edel, weiblich, individuell und modisch, ... .
Das alles sind Atribute, welche mein Herz höher schlagen lassen.
Aber auch in der Handhabung hat sich die Samsung NX Mini bewährt. Bereits ohne größere Vorkenntnisse lässt sich die System Kamera problemlos bedienen.
Dank vieler nützlicher "Smart-Modi" gelingen auch Laien und Anfängern tolle Bilder:
Essen, Kinder, Panorama, Wasserfall, Feuerwerk, ... . Die entsprechenden Voreinstellungen erleichtern die Nutzung ungemein.
Die Akku-Leistung ist etwas schwächer, als ich es von einem anderen Gerät gewohnt bin. Nach etwa 2 Wochen muss ich nachladen. Dafür dauert der Ladevorgang aber auch nur geschätzte 2 Stunden.
Ein umklappbares Display ermöglicht übrigens tolle Selfies, was zusätzlich durch Auslösen per Lächelerkennung unterstützt wird.

------

Smart-Modus "Panorama": Der Blick über den "Gartenzaun" (Hier nur ein Drittel der ganzen spätsommerlichen Pracht!)

Wie ihr seht, liegt mein Schwerpunkt da mal wieder eindeutig auf dem Design. Aber so ist das nunmal: Für mich müssen die Dinge, mit denen ich mich umgeben mag auch in gewisser Weise besonders sein und vor allem eine angenehme Wirkung bei mir erzeugen! :-P 
Es ist tatsächlich so, dass, wenn ich mir jemals eine etwas bessere Kamera zulegen sollte, derzeit wirklich nur die Samsung Smart Camera NX mini in Frage kommt, da die anderen klobigen schwarzen irgendwie nicht so recht zu mir passen wollen.
Das heißt aber nicht, dass mich das bei anderen stören würde! - Keinesfalls!
Sie sind halt nur ein klein wenig weniger "pamelopee-like", wenn ihr versteht, was ich meine!? ;-) 

Food-Fotos mit dem Smart Modus "Essen" - Ideal für meinen Blog!

Ja, und der Rest? Handhabung, Bildqualität, Qualität, Preis, ... ? - Alles Nebensache?
- Ja/Nein! Das muss halt alles auch funktionieren! Sonst wäre das Design nur Fassade und die Kamera ein Kinderspielzeug, ... .
Kurz gesagt: Das ist sie nicht und ich bin schon ein wenig traurig, wenn ich die mintgrüne Schönheit demnächst wieder zurück schicken muss, da die Testphase beendet ist.
Aber die Anschaffung eines neuen Fotoapparates ist derzeit bei uns absolut nicht notwendig. Meine Blogfotos kann ich auch weiterhin mit der Tablet-Kamera schießen (Schließlich bin ich ja eh alles andere als ein Profi!) und für die Ausflüge mit den Kindern haben wir noch so ein älteres kompakteres Modell mit Zoom. - In Schokoladenbraun! :-) 

Kommentare:

  1. Schade, das du sie nicht behalten darfst :)
    Meine Freundin hat sich die NX mini im Januar gekauft, weil sie eine neue Camera brauchte. SIe ist sowas von zufrieden mit dem Teilchen.
    Ich habe sie Ostern mal ausprobiert. War auch so ganz gut. Aber ich bin zufreiden mit meiner, die ist einfach, und was Neues brauch ich im Moment auch nicht wirklich. Der Preis ist mir auch etwas zu heftig, für das was ich mit einer Kamera machen, bin auch kein Profi.

    LG
    Sigrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das macht's mir jetzt aber auch nicht leichter, sie wieder abzugeben! ;-)

      Löschen
  2. Hihi. So ist das mit der Farbe. Mario hatte seine erste DSLR damals in Silber gekauft und es sah so doof aus, wenn er ein anders Objektiv dran hatte, als das, was dabei war, denn die waren eben alle schwarz. Pentax gab es ja mal in rot und blau, aber da stört es mich eben auf, wenn es farblich nicht passt. Darum würden die weißen Zoomobjektive von Canon auch nie in die Tüte kommen. Ich komme mit dem Schwarz gut zurecht. Da sieht man den Dreck nicht (hey, die kommt bei der Fahrt durchs Watt vorne mit auf den Kutschbock) und lässt sich zu allen Taschen und Kamerabändern kombinieren :D Aber bei mir geht es auch mehr ums Feeling beim Fotografieren, darum, dass ich alles blind finde und dass das Ergebnis stimmt...

    Liebe Grüße
    Rebecca, die deinen Test mit Spannung verfolgt hat

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer sehr über eure lieben Kommentare und versuche so viele wie möglich davon zu beantworten.
Auch wenn das nicht immer klappt, lese ich ganz bestimmt jeden einzelnen mit Freude, denn jedes liebe Wort von euch ist mir wichtig!
♥Alles Liebe, eure pamelopee! ♥