Freitag, 4. Juli 2014

der, die, das ... oder wieso, weshalb, warum Motzkuh und Co. den Einstieg in die Schule erleichtern können


Als Lehrerin habe ich immer wieder die Erfahrung gemacht, dass vielen Schülern (heute?) das Zuhören vermehrt schwer fällt!
Und das liegt hoffentlich nicht an meiner wenig beschwingten Art, sondern vielfach ist die Fähigkeit sich (auf Text und Sprache) zu konzentrieren erlernbar.
Sie sollte meiner Meinung nach schon in früher Kindheit geschult werden. Beispielsweise, indem Kindern vorgelesen wird!
Dem Vorlesen (zum Beispiel) durch die Eltern kommt, so weiß man heute, dabei eine wichtige Bedeutung in der (Schrift-)Sprachentwicklung zu.
Doch manchmal sind Eltern einfach auch nicht in der Lage diese Aufgabe zu meistern. Einigen fällt das intonisierende (betonende) Vorlesen schwer, andere haben sogar selbst Schwierigkeiten mit dem Lesen. Manchen fehlt die Zeit, anderen die nötige Energie ständig auf den Vorlesewunsch der lieben Kleinen zu reagieren.

Ja und manchmal ist eben ein professionell vorgetragener Lesespaß
auch einfach eine deutlich schönere Erfahrung für den kleinen Zuhörer als die vielleicht müde, schnöde, eintönige oder womöglich lustlose Lesestimme der Mutter (Und da nehme ich mich selbst gar nicht mal raus. ;-) Jede Mami darf mal abgespannt sein!).

Versteht mich nicht falsch! Ich möchte absolut jeden ermuntern, seinen Kindern vorzulesen, mit ihnen gemeinsam Bücher anzuschauen, ... . Das ist nämlich eine wundervolle Erfahrung für beide Seiten und durch nichts zu ersetzen!

Aber der Genuss von Hörbüchern und Hörspielen kann eine großartige Ergänzung zum Lesen und Vorlesen sein.

Ich finde es wunderbar, gemeinsam mit meiner Dreijährigen bedächtig angenehmen Stimmen zu lauschen, Geschichten zu verfolgen, zu musikalischen Klängen zu tänzeln, ... einfach in der Kuschelecke zu liegen und zuzuhören wie die Motzkuh mal wieder ihr Unwesen treibt, oder mit Anton und seiner großen Schwester Lena die aufregende Vorschulzeit bis hin zum großen Tag seiner Einschulung zu durchleben.


Ganz gleich, ob mein Mann, unsere Große oder ich selbst ... kurz gesagt: Wir alle lieben Hörmedien auch und gerade FÜR jüngere Kinder. :-)
Meine aktuellen Empfehlungen für Kindergartenkids und Schulanfänger, für Vorschulkinder und jüngere Schüler (übrigens allesamt "Lottchen"-erprobt!) daher:

Sesamstraße Die schönsten Geschichten, gelesen von Robert Missler, Der Hörverlag, erschienen Mai 2014 (ISBN: 978-3-8445-1389-9)
Gemeinsam mit altbekannten Freunden (Zumindest für mich! - Meine Lotti ist mit ihren drei Jahren noch nicht ganz so Fernseh-erfahren und kennt die Charaktere daher nur von der CD!) aus der Sesamstraße wird quasi ein ganzes Jahr durchlebt. Da feiern die Sesamstraßenleute auch schon mal eine spontane "Poolparty" oder sammeln köstliche Maroni.
Die "Stimme Grobis" verleiht dem ganzen ein besonders angenehmes Flair und alle sind mit dabei: Elmo, Bibo, Samson, Oskar aus der Mülltonne, das Krümelmonster,... und natürlich Ernie und Bert!
(Und ich habe festgestellt: Für Tiffy und Co. bin ich noch immer nicht zu alt! :-D Die CD liegt nämlich gerade in meiner Anlage und ich höre sie mir tatsächlich abends zum Einschlafen an!)


Eric Carles Tier-ABC, Hörspiel nach der gleichnamigen Buchvorlage aus dem Gerstenberg Verlag, erschienen April 2014 (ISBN: 978-3-8445-1114-7)
♪♪Am Ende der Welt♪♪ steht ein großer Leuchtturm!♪♪- Sorry, aber ich habe da gerade echt einen äußerst angenehmen Ohrwurm! ;-)  (Mehr verrate ich dazu jetzt mal nicht!)
In Reimform lernt die kleine Eule mit Hilfe anderer Tiere das Alphabet. Sogar die Raupe Nimmersatt (Übrigens auch ein Geschöpf Eric Carles!) ist mit von der Partie! :-)
Und wieder mit dabei: Robert Missler! Gemeinsam mit Carla Sachse und Tanja Dohse verleiht er den Tieren seine absolut facettenreiche Stimme.

Die kleine Motzkuh und ihre Freunde von Annette Langen, gelesen von Simone Ritscher, Der Hörverlag, erschienen Mai 2014 (ISBN: 978-3-8445-1384-4)
Eltern jüngerer Kinder haben wahrscheinlich ebenso Bekanntschaft mit dem Meckerschaf, dem kleinen Brüllöwen, dem Quengelmonster und der kleinen Motzkuh gemacht, wie ich!? ;-)
Liebevoll komisch werden die kleinen Allüren unserer Minis auf's Korn genommen und das Beste: Sind die kleinen Quälgeister verschwunden, die heimlich durchs Fenster angeflogen kamen, wird auch prompt die Stimmung im Zimmer wieder besser!
(5 Geschichten auf einer CD)


Was hör ich da? In der Schule, ein musikalisches Hörspiel von Rainer Bielfeldt und Otto Senn, erschienen Mai 2014 (ISBN: 978-3-8445-1359-2)
Meine Tochter liebt diese CD! Und das liegt wohl nicht zuletzt daran, dass Schule (im Moment noch) eine große Faszination auf das Mädchen ausübt. (Hoffentlich hält dieses Phänomen noch mindestens für die nächsten 16 Jahre an!)
Und sicherlich spielt auch eine Rolle, dass sie sich mit der großen Schwester Lena identifiziert, die mit ihrem kleinen Bruder (Ja, den hat mein Lottchen nämlich auch!) eifrig Schule spielt, (nicht nur) um ihn auf den "Ernst des Lebens" vorzubereiten. ;-)
Toll findet Lotti auch die vielen Geräusche (die Schulglocke, das Schreiben der Kreide auf der Tafel, ...) die es spielerisch zu erraten gilt und die Lieder, die zum Mitsingen einladen.

Bei der Hörverlag könnt ihr euch übrigens Hörproben der entsprechenden Titel im MP3-Format downloaden! :-)

Vielleicht findet hier der ein oder andere auch noch eine schöne wie sinnvoll Alternative und/oder Ergänzung zu all dem Süßkram in der Zuckertüte?

Alles Liebe, eure pamelopee!

Kommentare:

  1. Super Idee. Und die Anton CD kannte ich noch nicht. Da meine Tochter dies Jahr in die Schule kommt, steht die schon mal auf der Shoppingliste! Und ich bin sowieso fasziniert, was Kinder so alles durch Hörspiele lernen... meine beiden hören mit Begeisterung Bibi und Tina und schnappen da so manche Wörter auf! Ich kann mich dir nur anschließen, es ist eine absolute Bereicherung und schult die Voraussetzungen zum schulischen lernen ernorm! Toll ist auh, wenn man anschließend zu Hörspoielen noch Fragen stellt...
    VLg
    Julia

    AntwortenLöschen
  2. Danke für die Vorschläge, werd ich gleich mal speichern! Mein Sohn ist zwar erst knapp über 2, aber die Zeit wird kommen. Beim Vorlesen ist er sofort zur Stelle. Ich lese sehr gerne vor und das auch sehr lebendig. Sofern es ausführbar ist, was da steht, wird es auch umgesetzt ist oder ich erfinde schnell was dazu. :-)
    Lg Mel von ninonos.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  3. ...Ich hab heute grad wieder 10 Seiten drei ??? vorgelesen - und bei uns heiß begehrt ist die Kinder-Uni und die was-ist-was Cd*s. LG

    AntwortenLöschen
  4. der göttergatte wird immer schläfrig, wenn ich ihm vorlese *zwinker*
    lg mickey

    AntwortenLöschen
  5. Danke für die guten Tips! Ich bin gerade auf der Suche nach einem Geschenk und die Sesamstraßen-CD wäre ja vielleicht was!?
    LG

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer sehr über eure lieben Kommentare und versuche so viele wie möglich davon zu beantworten.
Auch wenn das nicht immer klappt, lese ich ganz bestimmt jeden einzelnen mit Freude, denn jedes liebe Wort von euch ist mir wichtig!
♥Alles Liebe, eure pamelopee! ♥