Mittwoch, 5. März 2014

Eine Frühjahrskur für die Haare

Kennt ihr das? - Da ist der Winter nun (fast) vorbei und die Tage werden wieder länger und was bringt das Sonnenlicht da zu Tage?... Jede Menge Haarspliss, spröde ausgelaugte Haare, strapaziert vom Winter mit seiner trockenen Heizungsuft, dem rauen Klima draußen und dem dauernden Mützentragen.

Als mir neulich ein Sonnenstrahl in mein langes Haar fiel, bemerkte ich, dass dieses in den letzten Wochen irgendwie glanzlos und stumpf geworden war und noch dazu machte sich in den Spitzen unerwünschter Haarbruch bemerkbar.
Mit anderen Worten es war mal wieder höchste Zeit, meinen Haarlängen eine kleine Frühjahrskur zu gönnen!!!

Mein erster Schritt führte mich zum Frisör meines Vertrauens: Zunächst einmal Spitzen schneiden, um wieder Grund in das Wirrwarr auf meinen Kopf zu bekommen.

Weiter ging es dann im heimischen "Spa" mit einer ausgeprägten Haarkur.

Mein Geheimtipp in Extremfällen: Eine handelsübliche Haarkur* VOR dem Waschen in die noch trockenen (!) Haarlängen einmassieren und mindestens eine halbe Stunde einwirken lassen. Den Ansatz dabei unbedingt aussparen! Anschließend Haare wie gewohnt mit einem milden Schampoo waschen und nochmals etwas von der Kur in das gesamte feuchte Haar einmassieren.
Dann 5 Minuten einwirken lassen und anschließend mit klarem Wasser ausspülen.
Zum Schluss die Haare wie gewohnt trocknen und frisieren.
Nun sollte sich ein deutlicher Zugewinn an Glanz, Geschmeidigkeit und Kämmbarkeit abzeichnen! :-)

* Ich habe diesmal den DEEP-PENETRATING RECONSTRUCTOR von JOICO benutzt. Dabei handelt es sich um ein frisörexklusives Profiprodukt aus der K-PAK CARE-Serie.

Vor einiger Zeit hatte ich euch hier ja schon einmal von dem tollen Powerspray aus dem Hause JOICO berichtet und da mich das Produkt damals schon so überzeugt hat, habe ich natürlich gern wieder zu einem Produkt aus dem Hause JOICO gegriffen, zumal die K-PAK-Kur auch noch preisgekrönt ist!

JOICO K-PAK CARE DEEP-PENETRATING RECONSTRUCTOR soll Haarbruch verhindern und die ursprüngliche Kraft der Haare wiederherstellen, indem diese von innen heraus wieder aufgebaut werden, was wiederum ein Verblassen der Haarfarbe vermeiden soll. - Oder so.
Das Ergebnis: Mehr Glanz und Elastizität und die Haare lassen sich wieder besser stylen.

Und mein Fazit:
Zunächst einmal habe ich das Produkt sensorisch überprüft. Was heißt, als erstes habe ich daran gerochen (Es riecht für meinen Geschmack sehr angenehm. Leicht und etwas fruchtig. Tatsächlich erinnert mich der Duft ein wenig an Pina Colada!?!), weil mir der Geruch gerade bei Haarpflegeprodukten extrem wichtig ist. (Schließlich will man ja nicht den ganzen Tag von einem unangenehmen Duft umweht werden und die Haare sind halt nah am Geruchsorgan dran.)

Danach habe ich mir die Zusammensetzung angeschaut und die Konsistenz überprüft. Zuerst bin ich visuell an das Unterfangen herangegangen, um festzustellen; die K-PAK-Kur hat eine feste, cremige, weiße Konsistenz was erstmal von einem niedrigen Wasseranteil zeugt. - Also mehr pflegende Inhaltsstoffe als in handelsüblichen Produkten???


Dann ging's ans Fühlen! - Absolut cremig. NICHT ölig!!! Was ich als höchst angenehm empfunden habe und mich völlig überrascht hat! :-)

Nachdem ich dann die Kur großzügig in meine Haarlängen als Packung einmassiert hatte, war ich richtig verblüfft: Ich erwartete mir mühsam die Hände waschen zu müssen, da ich von anderen Kuren kenne, dass diese die Haut mit einem schmierigen Film quasi zukleistern und sich nur schwer wieder abspülen lassen. - Nichts dergleichen traf zu! Die JOICO-Kur zog sofort und auf der Stelle vollständig in die zur Zeit sehr trockene, wintergeschädigte Haut meiner Hände ein und wurde dort anscheinend komplett absorbiert. Ich musste mir noch nicht einmal die Hände waschen!!! :O
Tatsächlich trage ich mich mit der Überlegung, ob die Haarkur nicht vielleicht auch als "Handkur" oder zumindest als Handcreme taugt, denn so unterschiedliche Ansprüche haben Haut und Haare doch gar nicht, oder!?! ;-) (pamelopee-typische Überlegung halt!)

Nach dem Einwirken ging es ans Haarewaschen (wie oben beschrieben).
Bei manchen Kuren hat man ja das Gefühl, sie würden das Haar irgendwie mit einer Schicht aus (ja was eigentlich?) ummanteln.

Hier ging es mir nicht so. Mein Haar fühlt sich angenehm "clean" und natürlich an. Es wellt sich leicht, da ich es habe lufttrocknen lassen und hängt nicht lax nach unten. Am Ansatz -so bilde ich mir zumindest ein- kann ich sogar ein wenig zusätzliches Volumen ausmachen. ... Uuuund es ist angenehm duftig! :-)

★★★★★

Und ihr so? - Tut euch und euren Haaren doch auch mal wieder was Gutes!
Eure pamelopee!

Ich mache mit:
MMI

Kommentare:

  1. Oh was klingt das schön - aber ich hab Kur verbot. Meine Patentante ist meine Frisuerin und sie meinte, dass die ja immer so gut aussehen würden und ja eh schon so glatt wären und sie arm werden würde (wenn sie mir die Haare nicht eh umsonst machen würde) da ich nur alle zwei Jahre zum Spitzenschneiden komme. Sie meinte, dass meine Haare das gar nicht bräuchten und wohl unter Pflege eher leiden würden und schwer und fettig werden. Hmmm. Manchmal kommt es aber doch vor, dass ein bisschen was sein muss, denn der Duft nach Kokos kommt so toll wieder, wenn man mal kurz mit dem Föhn ran geht :D Ich kann dich da also gut verstehen, dass man seinen geliebten langen Haaren auch mal etwas gönnt :)

    Liebe Grüße
    Rebecca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Rebecca,
      du bist echt gesegnet mit deinem langen dicken Haaren! :-) Die hätte ich auch nur zu gern! Meine sind leider durch 25 Jahre Blondieren und Färben etwas pflegebedürftiger! Umso besser, wenn ich da zu passenden Produkten greifen kann! ;-)
      Alles Liebe!

      Löschen
  2. Ach, ganz wunderbar! Vielen Dank für diesen tollen Tipp. Just diese Woche habe ich nämlich das gleiche Fazit gezogen und auch meine Lieblingskur mal wieder angewandt ... wie schön Gleichgesinnte zu haben :0).

    Liebe Grüße,
    Viktoria (die den Post sehr genossen hat)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer sehr über eure lieben Kommentare und versuche so viele wie möglich davon zu beantworten.
Auch wenn das nicht immer klappt, lese ich ganz bestimmt jeden einzelnen mit Freude, denn jedes liebe Wort von euch ist mir wichtig!
♥Alles Liebe, eure pamelopee! ♥