Samstag, 14. September 2019

Heute am Seeburger See: Seelantis - Die versunkene Burg (ab 17 Uhr)

Heute habe ich einen wunderschönen Veranstaltungstipp in der Region Südniedersachsen im Landkreis Göttingen für euch.

Ab 17 Uhr findet das Theaterstück "Seelantis - Die versunkene Burg" als ein Zusammenspiel des Northeimer "Theater der Nacht" in Kooperation mit der Nachbarschaftshilfe Radolfshausen und unter Mitwirkung vieler örtlicher, Vereine, der Grundschule und des Kindergartens statt.


Mit dabei sind unter anderem meine Kinder als singende Seepiratin und Wasser, weshalb ich gestern auch bei der Generalprobe Gelegenheit bekommen habe, mir vorab schonmal einen ersten Eindruck vom Walking Act zu machen.

Bildgewaltig kommt die Adaption der Sage vom Grafen Isang mit den Masken à la Theater der Nacht daher.


Graf Isang raubte einst eine Nonne und zeugte mit ihr ein Kind. (Dummerweise handelte es sich bei der Nonne auch noch um seine eigene Schwester.)
... Soweit, so tragisch.


Doch dann aß der Graf auch noch von einer weißen Schlange und konnte von da an die Sprache der Tiere verstehen, ... die nach der alsbald einsetzenden Reue des gottlosen Edelmannes (Seine Schwester war in Folge der Geburt des gemeinsamen Kindes gestorben.) verkündeten, die Burg würde untergehen.

Der Diener hatte übrigens auch heimlich von der silber-weißen Schlange genascht, verstand daher ebenso, was sich ereignen sollte, konnte dies aber nicht verbergen, was ihm den Tod durch das Schwert seines Herrn einbrachte.

... Nachzulesen ist die Version von den Gebrüdern Grimm hier.


All dies ist eingebunden in ein Wanderstück des Theaters der Nacht, welches bereits im letzten Jahr unter den Titel Nortlantis in Northeim gespielt wurde.

... Und in die herrliche Kulisse des Seeburger Sees in einer sternenklaren Vollmondnacht, wie wir sie heute voraussichtlich haben werden.


Gestartet wird in mehreren aufeinander folgenden Gruppen an der Kirche in Bernshausen am gegenüberliegenden Seeufer, was soviel heißt wie, dass man durchaus noch deutlich nach fünf Uhr nachmittags los gehen kann, ... was vielleicht auch noch schöner ist, wenn bereits die Dämmerung einsetzt.


Der Höhepunkt soll dann, soweit ich weiß, auf einer schwimmenden (?) Bühne im Freibad in Seeburg stattfinden.

Für das leibliche Wohl ist ebenfalls gesorgt.

... Keine Ahnung, wie das alles wird, aber wir sind schon sehr freudig aufgeregt.


Bei der Generalprobe gestern konnte ich bereits ein paar Fotos machen, von denen ich euch aber nur einige zeige, um nicht zuviel vorweg zu nehmen.

Vielleicht hat ja jetzt der ein oder andere noch spontan Lust bekommen, dem heutigen Spektakel im Untereichsfeld beizuwohnen.

Wann hat man schließlich sonst die Gelegenheit, einmal singenden Quallen zu lauschen.

Kommentare:

  1. Ja sehr cool. Ich komme spontan.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Super! Vielleicht sehen wir uns ja. Sprich mich gerne an!
      Liebe Grüße vom pamelopee-Blog schickt dir Pamela

      Löschen
  2. Das klingt nach einem spannenden Projekt, wobei es mE besser geeignete Werke für SchülerInnen gibt.

    Ich hoffe, Du hattest Spaß!

    Kristina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, es war wunderbar und das ganze Dorf war auf den Beinen. Für Schüler war es nicht wirklich gedacht, unter anderem, weil das Hauptstück erst um gegen 20 Uhr gespielt wurde.
      Aber es waren eben auch alle involviert. Einschließlich der Kinder.
      Genieß den heutigen Sonntag!
      Pamela

      Löschen

Ich freue mich immer sehr über eure lieben Kommentare und versuche so viele wie möglich davon zu beantworten.
Auch wenn das nicht immer klappt, lese ich ganz bestimmt jeden einzelnen mit Freude, denn jedes liebe Wort von euch ist mir wichtig!
♥Alles Liebe, eure pamelopee! ♥

Mit dem Senden eines Kommentars erklärst du dich damit einverstanden, dass dein Kommentar in der von dir gewählten Form (Name, E-Mail, Google Konto, Annonym, ...) einschließlich Datum und Uhrzeit des Kommentars durch das Formular gespeichert wird.
Weitere Informationen dazu findest du unter meinen Angaben zum Datenschutz (siehe ganz oben rechts).