Donnerstag, 14. Januar 2016

Rezept: Rosmarin-Taler

Heute habe ich für euch ein Rezept, von dem ich denke, dass es sich auch ganz gut auf Partys macht, z.B. als Snack oder als Beigabe zur Suppe.

Es ist wie immer ganz einfach zu machen und besteht ausschließlich aus Zutaten, die ich eigentlich immer im Haus habe.
So kann ich auch bei spontanen Gästeeinfall schnell noch mal eine deftige Knabberei zaubern.


Die Rede ist hier von meinen maritim angehauchten Rosmarin-Keksen, die auch vorzüglich zur Käseplatte (HAB ich grad einen Appetit auf Käse, während ich das hier schreibe!* ...
...
... So, jetzt geht's wieder. Die Post hatte gerade geklingelt und ich habe die Pause für einen ganz kurzen Abstecher zum Kühlschrank genutzt.) oder zur mediterranen Küche munden:

Zutaten:
  • 200g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 100 g Butter
  • 1 Ei
  • ca. 2-3 Rosmarinzweige
  • ½ gestrichenen TL Salz

Zubereitung:
  • Rosmarin waschen, trockentupfen, die Nadeln vom Zweig zupfen und in der Küchenmaschine fein zerkleinern
  • Mehl mit Backpulver mischen und sieben
  • Butter in Flöckchen schneiden
  • Alle Zutaten gemeinsam in eine Schüssel geben und zu einem glatten Teig verkneten.
  • Etwa 20-25 Kugeln formen und mit der Unterseite einer Gabel platt drücken.
  • Bei 180°C Umluft, nicht vorgeheizt ca. 14 Minuten backen bis die Plätzchen geldgelb werden.


* Außerdem muss ich aus irgendeinem Grund unentwegt an sommerliche Grillabende auf der Terasse denken. Ein guter Rotwein, Käse (DA! Schon wieder!) und frisch gebackene, aromatische, leicht gesalzene Rosmarin-Taler von frischen duftigen Zweigen, die in der warmen Sommersonne auf's Vorzüglichste wachsen und gedeihen. *schwelg*


Viel Spaß beim Nachbacken wünscht euch eure pamelopee!


Und weil das da oben auf dem Bild meine ganz private, eigene Ration ist, dürfen die kleinen Rosmarinkekse jetzt auch noch bei RUMS vorbeischauen. Bei crealopee sowieso.

Kommentare:

  1. Oh diese schauen wirklich sehr lecker aus
    Liebe Grüße aus Hannover

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Man muss halt Rosmarin mögen. Ich liebe diese Kekse! :-)
      Sei lieb gegrüßt!

      Löschen
  2. Dankeschön die sehen echt toll aus und scheinen einfach zu gehen. Hab einen schönen Donnerstag. Lg Sandra von onlinetagebuchvonsandra.blogspot.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wirklich super-einfach! :-) Und danke, den schönen Donnerstag wünsche ich dir natürlich auch!
      Alles Liebe!

      Löschen
  3. Hallo,
    sehen lecker aus. Mit Rosmarin habe ich noch nie gebacken, nur gekocht. Ich glaub, die werde ich mal probieren
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na, dann wird's ja langsam mal Zeit! ;-) ... Ganz ehrlich: War für mich auch das erste aber definitiv nicht das letzte Mal.
      LG, Pamela.

      Löschen
  4. Hört sich ja total lecker an und das muss ich auch mal ausprobieren! Lg

    AntwortenLöschen
  5. Och mag Rosmarin, das Rezept muss ich mir merken, hört sich lecker an. Danke dafür.
    Lieber Gruß,
    Petra

    AntwortenLöschen
  6. Mhhhh, das habe ich mir gleich mal abgespeichert, klingt himmlisch und kann ich mir super gut mit Käse und einem Gläschen Weißwein vorstellen...

    Liebe Grüße,
    niekie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Käse ... Ich sehe schon: Du verstehst mich! :-D
      Alles Liebe!

      Löschen
  7. Das klingt wirklich lecker. Und die Zutaten hab ich auch immer im Haus..... Vielleicht probier ich die gleich morgen mal.....
    Lieber Gruß Jenny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da wünsche ich dir viel Freude und guten Appetit!
      Alles Liebe!

      Löschen
  8. Und wieder so ein Rezept, bei dem ich am liebsten gleich in die Küche laufen und losbacken würde. Lecker hört sich das an und den Käsehunger kann ich verstehen. Kleine, aus Milch bereitete Schwächen braucht der Mensch :-) (Grießbrei, Milchreis, MMilchschokolade, Käse, Eis, ...)
    Gruß Frau Käferin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich vermute das ist noch ein Relikt aus meiner frühesten Kindheit. Die haben mich doch glatt in den ersten Monaten meines Lebens mit Milch angefüttert. ;-)
      Kein Wunder also, dass ich da heute noch so drauf stehe! :-D

      Löschen
  9. Tolle Idee! Setze ich gleich mal auf die Nachkochliste.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich, dass meine Idee dir gefällt! :-)
      LG

      Löschen

Ich freue mich immer sehr über eure lieben Kommentare und versuche so viele wie möglich davon zu beantworten.
Auch wenn das nicht immer klappt, lese ich ganz bestimmt jeden einzelnen mit Freude, denn jedes liebe Wort von euch ist mir wichtig!
♥Alles Liebe, eure pamelopee! ♥