Mittwoch, 7. Oktober 2015

Ein Tisch ist ein Tisch! ...

... Denkste! ;-)


So einfach ist das nämlich gar nicht und ich bin noch immer auf der Suche.

Unser alter hat gut und gerne 15-20 Jahre auf auf dem Buckel der Platte und gefällt mir eigentlich auch noch ganz gut.
Gekauft hatte ich den mal als Schülerin oder Studentin für mein Allzweckzimmer im elterlichen Wohnhaus.

Seither sind wir mit dem Esstisch zweimal umgezogen und die Kinder haben ihr übriges getan, damit die Tischplatte nicht mehr ganz so schön aussieht.
Überall sind Kratzer und dort, wo die Fünfjährige sitzt, fehlt auch schon ganz viel von der Oberflächenbeschichtung. (Bei meinem Dreijährigen sind es Dellen. - Unterschiedliche Nutzergewohnheiten! *zwinker*)

Das Gestell und die Beine sind aus massiver Eiche, wie auch unser Küchenfußboden und meine Einbauküche.
Leider haben sowohl Küche als auch Boden und Tisch trotz gleichem Materials ein jedes eine andere Farbe und die des Tischs beißt sich ein wenig mit den anderen beiden.
Und im Grunde würde ich sagen: "Komm, wir schleifen das Ding einfach ab und ölen es neu!"
... Aaaaber (warum auch immer?!?) die Platte ist komischerweise NICHT massiv, sondern furniert! Noch dazu mit einem Kunststoffmaterial!?!

So denke ich also ernsthaft über die Anschaffung einer Alternative nach und scheitere eigentlich immer daran, dass ich noch nicht DEN perfekten Tisch gefunden habe.

Meist sind sie tatsächlich zu schmal. (Ich glaube unser derzeitiges Modell hat eine Breite von 1,50 m und eine variable Länge zwischen 1,50 und 1,90 m und eine wunderbar mittig integrierte Erweiterungsplatte, die bei Bedarf nur noch ausgeschwenkt werden muss!)

Mein Neuzugang müsste also idealerweise aus Eiche, im Ton meiner Küchenschränke oder der Landhausdielen, gegebenfalls ausziehbar und groß UND breit sein. (Und es müsste auch noch genau passende Stühle ohne Armlehnen geben, die bequem und stabil sind und mir gefallen.)

Wie man die richtige Tischgröße ermittelt, hängt nicht zuletzt vom vorhandenen Platzangebot, bedingt durch die räumlichen Begebenheiten, aber auch vom jeweiligen Bedarf ab. (Wie viele Personen sollen regelmäßig/gelegentlich an dem Tisch Platz finden? Wieviel Breite ist sinnvoll, damit auch gut noch Schüsseln im Essbereich oder ein dekoratives Centrepiece in der Mitte darauf passen? Wie groß ist ein standardisiertes Platzset? - Solche und andere spannende Fragen habe ich bei frohraum unter den Produktdetails beantwortet gefunden.)

Unser alter Tisch fasst beinahe bequem 10 Plätze und zum Glück eilt es mit der Neuanschaffung ja auch noch nicht, aber umschauen und schlau machen tue ich mich trotzdem schon mal rechtzeitig, eben weil's gar nicht so einfach ist.

Der vom Bild (Quelle: frohraum) oben gefällt mir ja eigentlich super gut und ist auch völlig individualisierbar, nur bei der Breite müsste ich da wohl Abstriche machen!?

Und wie speist ihr so? ;-)


Alles Liebe, eure pamelopee!


Kommentare:

  1. Hallo Pamela,

    oh,. ich erinnere mich noch an meine Tisch-Suche vergangenes Jahr. Ich wollte am liebsten eine dicke Platte aus einem großen Baumstamm haben. So richtig natürlich eben. Leider hat so ein Tisch natürlich weder in mein Budget noch zur übrigen Wohnzimmerausstattung gepasst. Schade! ;-)
    Daher ist es jetzt ein recht langweiliger Tisch geworden, der sich ausziehen lässt.

    Lieben Gruß,
    Sumsel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na, da kannst du ja bestimmt gut nachvollziehen, was das für ein Projekt ist!? :-)
      Und am Ende werde ich wohl meine Erwartungen an dieses Möbel nochmal überdenken müssen. Aber soweit bin ich noch nicht! :-D
      Liebe Grüße!

      Löschen
  2. Ohjee das kenne ich,
    dann habe ich endlich einen gefunden und gekauft
    und seitdem putze ich 10 mal Täglich die Tischplatte..... ;)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Wir hatten die ersten monate einen Schreibtisch und klappstühle :-) bis mir die sache mit sich hochziehendem kleinkind zu wackelig wurde. Seitdem ist es ein massivholztisch mit passenden Stühlen, aber wegen zwei kindern und schonender tischdecke sieht man nie was vom holz...... deinen tisch würde ich direkt nehmen :-) das ist doch ein tolles "Wiederherstellungsprojekt", oder ?

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer sehr über eure lieben Kommentare und versuche so viele wie möglich davon zu beantworten.
Auch wenn das nicht immer klappt, lese ich ganz bestimmt jeden einzelnen mit Freude, denn jedes liebe Wort von euch ist mir wichtig!
♥Alles Liebe, eure pamelopee! ♥