Sonntag, 9. August 2015

Kuschelig: Kinder- und Jugend-Schlafsack

Sommerzeit ist Campingzeit!
Neulich gab es dann ja auch hier im Blog unser neues Zelt zu sehen und jetzt zeige ich euch noch den Schlafsack für die eins der Kinder (Obwohl von der Größe meiner beiden tatsächlich noch zwei hinein passen würden. Zumindest der Länge nach.)


Ausgesucht hatte ich mir den Yukatana Mumienschlafsack, da dieser laut Herstellerangaben ideal auf die Bedürfnisse von Kindern und Jugendlichen abgestimmt ist.

Besondere Merkmale in diesem Zusammenhang sind zum einen die enger anliegende, schmalere konische Form gegenüber einem Standardmodell für Erwachsene.
Auf diese Weise schmiegt er sich ideal an die schlanken Körper an und lässt nicht so viel "Luftraum" zum Frieren übrig.

Zum anderen befindet sich im Inneren aber auch noch ein zusätzliches kleines eingenähtes Fach mit Klettverschluss, in dem zum Beispiel Wertsachen wie das Portemonnaie, das Mobiltelefon (Handy oder Smartphone) oder andere Dinge, die man lieber beim Schlafen bei sich tragen mag, einen sicheren und geschützten Platz finden.


Interessant finde ich persönlich auch den Packbeutel, da dieser (anders als ich das bisher von Schlafsäcken kannte) mit sog. Komprimierungsbändern ausgestattet ist.
Diese äußeren Strippen dienen dem platzsparenden Transport und der Verstauung und ermöglichen es dem Nutzer durch Ziehen, das ohnehin schon geringe Packvolumen noch weiter zu verkleinern. - Toll, wenn der Schlafsack auch mal im Rucksack oder Koffer Platz finden soll!

(Apropos: Einen passenden  Rucksack, ebenfalls von Yukatana, zeige ich heute auf Mister J.W. »klick« - Der Backpack aus wasserdichter LKW-Plane ist so groß, da findet neben dem Schlafsack sogar noch meine Tochter drinnen Platz! ;-) Selbstverständlich haben wir sie nur mal kurz zur Veranschaulichung der immensen Größe des Packstücks hineingesteckt!)


Das Packmaß unseres Jugend-Schlafsacks beträgt übrigens etwa 40 cm in der Länge bei einem Durchmesser von rund 25 cm.
"Ausgepackt" misst er etwa 1,80 m in der Länge und 70 cm im oberen Schulterbereich. Nach unten zu den Füßen hin läuft er in der typischen Mumienform zu.

Am Fußende befinden sich dann auch zwei Schlaufen, an denen der Schlafsack zum Trocknen und Auslüften aufgehängt werden kann. Waschbar bei 30°C ist er nämlich zum Glück auch.
Schade finde ich für meinen Teil immer, dass diese Dinger leider meist nie trocknergeeignet sind.

Mein Fazit:
Der Yukatana Schlafsack schaut für mich so aus, als sei er mit seinem Einsatzbereich von Temperaturen zwischen -5°C und +15°C ideal für die typischen Auswärtsübernachtungen von Teenagern geeignet.

Meine Kinder müssen noch ein wenig hineinwachsen, aber für's Kindergartenzelten und dergleichen langt's allemal und bei einem "echten" Kinderschlafsack hätte ich so meine Bedenken gehabt, dass ein solcher schon in wenigen Jahren zu kurz wäre, weshalb ich mich als Wenignutzer dann doch lieber für ein Jugendmodell entschieden habe.


Rein optisch kommt der neongrün-graue Schlafsack doch deutlich knautschiger daher, als auf der Produktabbildung im Onlineshop. - Kein Wunder aber, wird er doch Schlafsack-typisch zum Verstauen in einen möglichst kleinen Stoffbeutel gequetscht! (Ich finde das im übrigen nicht schlimm!)


Alles Liebe, eure pamelopee!

Kommentare:

  1. Der ist ja echt cool und zum Campen ideal. Auch die Verpackung finde ich super! Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Wenn da man mal nicht schön sich einkuscheln lan :)
    LG

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer sehr über eure lieben Kommentare und versuche so viele wie möglich davon zu beantworten.
Auch wenn das nicht immer klappt, lese ich ganz bestimmt jeden einzelnen mit Freude, denn jedes liebe Wort von euch ist mir wichtig!
♥Alles Liebe, eure pamelopee! ♥