Mittwoch, 22. Juli 2015

Durchgefallen ...

... zumindest vom Nähen her gesehen ist bei meinem jüngsten testberichte.reviews Produktcheck dieses ACEVOG-Damenkleid.


Und dabei glaube ich noch nicht mal, dass die alle so ausfallen. Ich denke, ich hatte mit meinem einfach nur Pech und irgendwie das sog. Montagsmodell ergattert!?

Eigentlich finde ich das Kleid made in China wunderschön und für den günstigen Amazon-Preis nehme ich auch so einiges hin und erwarte gar nicht unbedingt hochwertigste Qualität und mit meinem letzten ACEVOG-Kleid in weiß war ich ja auch sehr zufrieden.

Aaaaaaaber hier ist diesmal eindeutig bei der Arbeit gepatzt worden:
Außenliegende Innennähte am Kragen, offene, ausgerissene Nähte an der Schluppe und am Gürtel unterschiedlich lange Kragenabschlüsse, links und rechts, schiefer Rocksaum und -am schlimmsten- ein richtiger Vernäher am oberen Brust-Armloch-Bereich!


Auch der Versand sorgt bei mir für Punktabzug, denn ich glaube, ich habe etwa 6 Wochen auf das Testkleid gewartet!? Wobei man da sagen muss, dass zwischendrin der Poststreik lag und dann können Verzögerungen ja auch manchmal zollbedingt sein.

Ziemlich durchscheinend ist das ärmellose Chiffon-Kleid trotz eingearbeitetem weißem Satin-Unterkleid, so dass sogar das cremefarbene Streifenmuster meiner Schneiderpuppe durchluchert.
Jene trägt übrigens normalerweise Größe 36/38 und dass Kleid in Größe 30 passt ihr dennoch.

Aber ich will auch gar nicht bloß meckern!

Weil's derzeit nur in den Größen 30 und 34 erhältlich ist (Da passe ich NIEMALS rein! - Realistischer, wenn auch höchst optimistisch wäre da eine 42. Es ist ja schließlich schön weit und figurumspielend!), habe ich mich für die kleinste Variante entschieden, da so mein Töchterchen mit Sicherheit im Laufe ihrer Grundschulzeit einmal hineinwachsen wird.


Und siehe da, sie ist begeistert! Etwaige Qualitätsmängel sind der Vierjährigen NICHT aufgefallen und sie fühlte sich "wie ein Supermodell" (Zitat) während des Blogshootings mit der Mama.


Klar ist das Kleid derzeit noch viel zu lang für meine Lotti, aber auch das hat sie nicht gestört.
Ganz im Gegenteil: Für sie war die Länge Ausdruck eines gewissen Glamours, den sie mit dem luftigen ACEVOG Sommerkleid mit großflächigem Blütenprint verbindet.

Auch ich muss zugeben, dass ich das Töchterchen ganz bezaubernd darin finde und ich freue mich schon darauf, dass das Maxikleid ihr eines Tages passen wird, da es ihr gut zu stehen scheint. (Als Mutter ist man da ja nicht ganz so objektiv.)


Die Schärpe oder den Gürtel trägt das Lottchen übrigens lieber als passende Schleife im Haar und auch mir gefällt es in dieser Tragvariante an ihr sehr gut.


Euch alles Liebe und eine schöne zweite Wochenhälfte,
eure pamelopee!

Kommentare:

  1. Hm, ich weiß nicht ob ich da jetzt drüber lachen oder weinen soll ;-) Lg Romy

    AntwortenLöschen
  2. Sieht an Lotti echt gut aus.

    AntwortenLöschen
  3. Hm das ist wirklich ohne Worte das ganze ! Und erschreckend, was für Fehler gemacht werden und das die Ware dann trotzdem Verschickt wird. Da merkt man das die Produktion nur auf Masse ausgelegt ist. Wahnsinn

    AntwortenLöschen
  4. Also ich finde deiner Maus steht es hervorragen :)
    Schade da merkt man Masse statt Klasse
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer sehr über eure lieben Kommentare und versuche so viele wie möglich davon zu beantworten.
Auch wenn das nicht immer klappt, lese ich ganz bestimmt jeden einzelnen mit Freude, denn jedes liebe Wort von euch ist mir wichtig!
♥Alles Liebe, eure pamelopee! ♥