Dienstag, 19. August 2014

Beton? - Soooooooo einfach! Soooooooo schön!

Ich bin absolut verblüfft! Meine Schwägerin sagte letzte Woche zu mir: "Los, jetzt gehen wir in den Garten und machen Beton!"
Meine Begeisterung hielt sich zugegebenermaßen deutlich in Grenzen und das ist noch absolut positiv formuliert! :-D 
Es war einer jener Tage im August, welche schon mehr vom Herbstwetter geprägt sind, als dass sich sommerliche los-lass-uns-raus-gehen-Ambitionen in mir hervorrufen ließen.
Der Garten war nass vom vorrangegangenen Regenguss. Es war windig und eher frisch und mir gelüstete es mehr nach einer Tasse warmen Tee am Küchentisch.

Also die Kinder in Matschhosen und Gummistiefel gesteckt und ran ans Werk. (Ja, die Schlussfolgerung ist mir selbst nicht klar, aber so war es nun mal.)


Alte Kunststoff-Schüsseln wurden unter Mithilfe meines dreijährigen Töchterchens mehr als großzügig mit Sonnenblumenöl (MDH abgelaufen 2012! und ideal für diese Zwecke!) ausgepinselt.

In einer etwas größeren Waschwanne aus Plastik und unter Einsatz von hauchdünnen Einmalhandschuhen aus dem Pflegebereich (Die natürlich ob der rauchen Beschaffenheit des beinhalteten Kies' nicht gehalten haben! :-P ) wurde dann aus Wasser und einem großartigen fix und fertig, ruck-zuck-Beton eine Blitzmischung gemengt. - Ohne Abmessen, sondern nach reinem Augenmaß versteht sich! Schließlich hatte ich doch gerade erst in der Vorwoche gemeinsam mit meinem Zweijährigen beobachtet, wie (zäh-)flüssig der Beton aus dem Mischfahrzeug herauszulaufen hat. ;-) (Hat übrigens geklappt!)


Erst mal nur eine kleine Menge angerührt. Für zwei Trittsteine. Zum Ausprobieren. Und das war gut so!

Der Beton härtete nämlich schon binnen geschätzter 3 Minuten, in denen wir weiße, flache Kiesel für ein Mosaik suchten, aus. (Kunststück! Stand ja auch schon so auf der Verpackung.) 
Aber cool! Das geht echt so einfach und so fix, ... .


Klar, dass da jetzt noch weitere Dekoteile für Haus und Garten folgen werden, oder!?!
Diesmal legen wir aber dann auch schon alle Kiesel bereit. ;-)

Ach und nach nicht mal einem Tag ließen sich die Werke SUPER EINFACH aus den "Formen" herauslösen!

Warum hatte ich nochmal eine solche Abneigung vorm Beton-Machen? - Ehrlich, ich kann es mir beim besten Willen nicht mehr erklären.

Ich mache mit:


------------------
Nur noch wenige Tage:
Schickt mich zum Wohnblogger-Workshop nach Hamburg!

Kommentare:

  1. Ich hätte sicherlich ähnlich reagiert - Beton? Is nur was zum Bauen - bis eben, bis ich Deinen Post gelesen und die tollen Sachen gesehen habe. Das sieht ja wirklich toll aus und passt doch prima in den Garten - besonders die Kombi mit den Rosenblättern, dem Lavendel, dem Buchs und den Rinden hat etwas.

    Und angesichts des Wetters: An den Vorherbst müssen wir uns wohl gewöhnen wenn ich so aus dem Fenster schaue (grau, Regen, kühl) und eigentlich nicht vor die Tür will, aber das Büro ruft...

    Liebe Grüße und Dir einen schönen Tag
    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi hi! :-D Zum Bauen ... und für Männer! ;-)
      Vielen Dank für deinen lieben Kommentar und auch dir einen wunderschönen Vorherbst-Tag! :-)
      Alles Liebe!

      Löschen
  2. Toll sind deine Betonteile geworden ! Jetzt bin ich wieder motiviert- meine ersten Betonversuche sind total in die Hose gegangen :)
    Liebe Grüße
    Ute

    AntwortenLöschen
  3. Sehr cool und kleine Kunstwerke für den Garten. :)

    LG, Annie

    AntwortenLöschen
  4. Tja, Beton. Da habe ich auch meine Liebe für entdeckt. Ist aber schon eine Weile her. Daher gibt es ja auch Billas und meinen "Oh, Beton! Shop" auf DaWanda. Aber selbermachen ist doch einfach am schönsten :) LG Yna

    AntwortenLöschen
  5. Oh mit Beton zu werkeln steht auch noch auf meiner To do Liste - irgendwie wird die immer länger...

    Die Trittsteine und deine Schüssel sind toll geworden. Irgendwie mag ich diesen "rohen" Beton in Form gegossen. Das hat was.

    LG Iv - bySumpfhuhn

    AntwortenLöschen
  6. Wow die sind ja echt toll geworden deine Trittsteine. Mit Beton möchte ich mir auch mal was machen, dank dir und deiner Erfahrung dass es schnell und unkompliziert geht, werde ich es bald mal wagen. hi hi

    Viel Freude an deinen Teilen

    Andrea

    AntwortenLöschen
  7. Ich bewundere diese Tollen Betonschalen und Kreationen immer überall auf den Blogs und auch Deine ist so schön... selbst habe ich mich noch nie ran getraut... aber Du machst mir Mut, wenn Du sagst es ist ganz unkompliziert :-)
    Liebe Grüße,
    Kebo

    AntwortenLöschen
  8. Bei mir kannst du Beton auch in Bunt sehen! Neue Liebe :-) Obwohl ich eigentlich kein "Matscher" bin ;-) macht es mir Riesenspaß und ist ein neues Hobby geworden. 2 x hab ich schon was im Blog gezeigt, die 3. Ladung wurde noch nicht fotografiert weil es ja in einer Tour regnet *jammer* ;-)
    GlG Claudi

    AntwortenLöschen
  9. Ich habe hier auch schon eine Tüte Beton stehen und war am überlegen, wieviel ich denn aufeinmal davon anrühre. Nach deinem Post also erstmal wenig ;-)
    Und auch ohne Kiesel sehen die Trittsteine schön aus!
    Liebe Grüße
    Lilly

    AntwortenLöschen
  10. Mit Beton habe ich nichts gemacht und habe ich mich auch gefragt wozu man das macht. Die Lanfrauen (mit denen es auf Gartenreise geht) bieten da sogar Seminare an. Hihi. Vielleicht muss ich das ja doch mal testen. Sieht bei dir total klasse aus :)

    Liebe Grüße
    Rebecca

    AntwortenLöschen
  11. ich habe schon so viele schöne Sachen aus Beton gesehen, jetzt auch bei dir, und irgendwie werde ich immer neugieriger auf diesen Werkstoff

    lieben Gruß
    Uta

    AntwortenLöschen
  12. Ich hätte auch so gerne einen eigenen Garten...glg Olga

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer sehr über eure lieben Kommentare und versuche so viele wie möglich davon zu beantworten.
Auch wenn das nicht immer klappt, lese ich ganz bestimmt jeden einzelnen mit Freude, denn jedes liebe Wort von euch ist mir wichtig!
♥Alles Liebe, eure pamelopee! ♥