Sonntag, 6. April 2014

Gastpost: Gipsmuffinreagenzglasblumenständerchen

... was für ein Posttitel! :-D 
Heute bei mir im Blog zu Gast ... Kristina, die Tuepfliqueen mit einem Tutorial zur Herstellung einer floralen (Oster-)Deko:
★★★



Ich freue mich riesig (und fühle mich auch etwas geehrt), dass ich hier bei Pamelopee einen Gastbeitrag schreiben darf. Als ich die Ausschreibung gelesen habe, hatte ich natürlich gleich 1000 Ideen. Ich finde Hasen-Sachen jeweils sehr schön, aber halt doch recht auf Ostern beschränkt. Deshalb liess ich meine zweite Favoritenidee fallen (die war in Hasenform) und entschied mich für eine Deko, die man für alle Zwecke, jeden Anlass und jede Jahreszeit abändern kann:

Gipsmuffinreagenzglasblumenständerchen! Total einfach, total guter Effekt!

Da ich ja diesen Blog jetzt im Frühling, speziell auf Ostern geschrieben habe, ist das auch den Beispielbildern anzusehen. Generell ist es aber eine Everyday-Deko!


Bevor du voller Elan loslegst ist folgende Information sehr wichtig:
Die Deko entsteht in drei Schritten, am besten auf mind. 2 Tage verteilt! Lies am besten zuerst die ganze Anleitung durch, damit du etwas planen kannst.

Du brauchst....

...für Schritt 1:

- Gips
- Schale zum Gips anrühren
- Stab zum Gips umrühren
- Muffinbackform
- Muffinförmchen aus Papier
- Reagenzgläser in beliebiger Grösse

... für Schritt 2:
- Farbe
- Pinsel

... für Schritt 3:
- Dekokrimskrams (Glitzerstift, Glitzersteinchen, Dekosteinchen, Bänder, Masking Tape...
- Muffinförmchen aus Papier
- Leim
- Blumen


Schritt 1 

Stelle dein Muffinblech bereit und lege in jede Vertiefung ein Muffinförmchen aus Papier.

Du bereitest nun eine beliebige Menge Gips nach Anleitung auf der Verpackung zu.
Gibsmenge bereit machen für 7-8 Gipsmuffins: Ich habe dazu einen grossen Joghurtbecher zu 2/3 mit Wasser gefüllt und dann Gips dazu gegeben, bis es oben einen kleinen Gipsberg gegeben hat. Bitte den Gips langsam dazu geben und nicht umrühren. Jetzt ist das Wasser gesättigt mit Gips. Wenn du noch mehr dazu gibts, saugt das Pulver sich nur sehr langsam voll. Dann hast du genug Gips drin. Wenn du so vorgehst beim Gips anrühren, brauchst du keine Verpackungsangaben ;-)
Jetzt kannst du ganz vorsichtig mit einem Rührstab (Pinselstab oder Essstäbchen) etwas umrühren. Wirklich sehr vorsichtig, denn sonst kommen zu viele Luftblasen in die Masse.







Giesse nun den Gips vorsichtig in die Förmchen. Fülle sie erst mal zu 3/4, du kannst am Schluss immer noch etwas nachgiessen. Dieser Arbeitsschritt musst du zügig erledigen, denn der Gips fängt sehr schnell an zu trocknen und wenn du halbfesten Gips in die Förmchen giessen musst, ist das nicht mehr schön.













Nun kommt der knifflige Teil. Du musst abwarten, bis der Gips etwas eingedickt, aber NOCH NICHT FEST ist. Dann stellst du die Reagenzgläser in die Förmchen. Die richtige Festigkeit findest du ganz einfach heraus, indem du immer wieder ein Reagenzglas in den Gips drückst. Wenn es stehen bleibt, hast du den richtigen Zeitpunkt getroffen. Probiere also lieber öfters und schon früh. Wenn der Gips zu hart ist, gibt es sonst unschöne Risse oder du kriegst die Gläschen gar nicht mehr rein.








 Wie du an den Fotos siehst, habe ich diesen Arbeitsschritt am Abend gemacht, dann können die Förmchen in Ruhe über Nacht trocknen. Sobald der Gips hart ist, kannst du vorsichtig die Gläschen rausnehmen, die "Muffins" aus der Form lösen und so komplett austrocknen lassen. Wenn es schnell gehen muss, kannst du sie auch an einen warmen Ort stellen..






Schritt 2

Wenn die Gipsmuffins hart und schön trocken sind, kannst du sie anmalen. Es ist ziemlich egal, was für eine Farbe du dazu nimmst. Ich habe hier Acrylfarbe und Dispersion genommen. Wichtig ist, dass die Farbe schön flüssig ist. Also ruhig noch etwas Wasser beimischen.
Male auch gleich noch den inneren Rand des Muffinpapiers mit an. Nun wieder etwas trocknen lassen. 1-2 Stunden ist ideal, gern auch etwas länger.



Schritt 3


Mein Lieblingsschritt. Nun gehts ans dekorieren. Da überlasse ich dich deiner eigenen Kreativität. Du siehst nun einige Beispielbilder zur Inspiration. 


 
























Nach Ostern starte ich auf meinem eigenen Blog eine Bildersammlung von euren tollen  Gipsmuffinreagenzglasblumenständerchen. Ich freue mich auf viele Bilder!

Kristina Tüpfliqueen
★★★
Liebe Kristina, ich danke dir ganz herzlich für diese vielseitige Deko-Idee und das ausführliche Tutorial! Tolle Idee übrigens, die Sache mit der Bildersammlung! :-)

Alles Liebe, pamelopee!

Kommentare:

  1. Tolle Idee! Danke für die Inspiration :)
    Muss man nur aufpassen dass keiner reinbeisst... ;)
    LG
    Katja

    AntwortenLöschen
  2. Auf meinem Blog und FB Seite gibts übrigens so ein Ding zu gewinnen!
    Kristina

    AntwortenLöschen
  3. Das Wort "Gipsmuffinreagenzglasblumenständerchen" ist der Hammer :D Schöne Idee!
    LG Evi
    http://aefflyns.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  4. uiuiui...da kann man sich ja die zähne dran ausbeißen *zwinker* ...aber sehr feine Idee!
    lg mickey

    AntwortenLöschen
  5. Ganz tolle Idee, die fertigen Werke gefallen mir ausgesprochen gut.

    LG, Annie

    AntwortenLöschen
  6. Oh ja, das will ich auch mal machen! Liebe Grüsse, Nadia

    AntwortenLöschen
  7. Tolle Idee...da muss ich mir erstmal Reagenzgläser besorgen...oder vielleicht leere Vanilleschotenhülsen... LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oder du gewinnst einfach eins bei der Tüpfliqueen! ;-) Tolle Idee das mit den Vanilleschotengläsern, übrigens! :-)
      LG

      Löschen

Ich freue mich immer sehr über eure lieben Kommentare und versuche so viele wie möglich davon zu beantworten.
Auch wenn das nicht immer klappt, lese ich ganz bestimmt jeden einzelnen mit Freude, denn jedes liebe Wort von euch ist mir wichtig!
♥Alles Liebe, eure pamelopee! ♥