Montag, 27. Februar 2017

Was ist HYGGE?

pamelopee

Heute widme ich mich einmal gezielt dem Trend-Thema "Hygge" (Was'n das?)
Das sei der Schlüssel zum Glück, las ich doch neulich glatt in einem neuen und zugleich wunderschönen Buch.

Hügge oder Higge wird es ausgesprochen. Klingt komisch, ist es aber nicht.

Bei Hygge handelt es sich anscheinend im weitesten Sinne um Gemütlichkeit.

Also quasi so eine Art skandinavisches Fegshui?

pamelopee pamelopee

Oder viel mehr einen absolut expandierenden Trend, hatte doch selbst Westwing neulich ein Hygge-Special.

Überhaupt scheint mich das Wort neuerdings zu verfolgen, kannte ich es doch bis dato nicht. Und erst als der Verlag LÜBBE mir in der Vorweihnachtszeit (Oder war es noch davor?) Meik Wikings gleichnamigen Buchtitel zusandte.

Wiking ist tatsächlich Glücksforscher. CEO am Kopenhagener Institut für Glücksforschung und wissenschaftlicher Mitarbeiter der World Database of Happiness USA.

Der Däne bemerkt in seinem Buch unter anderem einleitend, dass der European Social Survey zu dem Ergebnis gekommen sei, dass Dänemark die glücklichsten Staatsbürger besäße.

Wenn ihr mich fragt, fußt ja das allgemeine Glück der Dänen auf ihrer "ausgewogenen Work-Life-Balance", wie Wiking es nennt.
Und ich bilde mir ein, auch das Haus pamelopee würde noch deutlich an Hygge gewinnen, würde mein Mann nachmittags um vier von der Arbeit zurückkommen, die Kinder von unterwegs mitbringen und gemeinsam mit mir das Abendessen aus frischem Gemüse zubereiten. ;-)

(Die Realität sieht da doch etwas anders aus und ich bin neben Lehrerin, Bloggerin, Köchin, Mama, und was nicht noch aber vor allem gefühlt, das "Mutti-Taxi". Kinder müssen in die Schule und in den Kindergarten gebracht und von dort auch wieder abgeholt werden. Sie haben Kinderturnen, Sprachschule, Arzttermine und sogar noch Verabredungen.)

pamelopee

So einfach sei das aber alles gar nicht und der Begriff Hygge ist eben im deutschen Sprachgebrauch auch nicht so leicht zu fassen und ließe sich nicht einfach mit einem Wort übersetzen.

WAS ich allerdings verstanden habe, ist dass man für Hygge idealerweise weiches Licht braucht. Am liebsten Kerzen und/oder ein kleines Feuer. Etwa vier Leute und Ruhe. Vor allem Ruhe.

Also Einkuscheln vor dem Kamin, wenn's draußen mal wieder stürmt und regnet. Warme Socken, Tee und Kuscheldecken. Ein Buch.
Gemeinsam kochen, Geschichten erzählen oder ein Spiel spielen.

Hygge ginge aber auch im Sommer. Zum Beispiel mit einem Picknick am See, einem Lagerfeuer mit Stockbrot-backen (Dafür liefert Meik Wiking direkt auch das Rezept.).

Oder gerade jetzt aktuell: In einer kleinen Gruppe mit guten Freunden einfach mal versonnen am Hang sitzen und in die Flammen des lodernden Osterfeuers schauen. Im Hintergrund gedämpfte Musik ... (Sorry, aber ich schwelge gerade ein wenig in einer alten Erinnerung. ... Aber genau das ist es, was Hyggelichkeit für mich auszumachen scheint.
Oder anders gesagt, meine allerschönsten persönlichen Erinnerungen scheinen irgendwie das zu treffen, was der Autor so kompliziert aber doch verständlich zu erklären versucht.)

pamelopee

Hygge finde ich gut. Und auch wenn ich das Wort vorher nicht kannte ... Sowas wie Hygge scheine ich hin und wieder auch zu leben. Und mit so einem tollen Wälzer in schönem Einband vielleicht sogar noch ein wenig bewusster.

Und ihr so?
Kennt ihr Hygge? Lebt ihr Hygge oder habt ihr sogar ein hyggeliges Haus oder eine hyggelige Einrichtung?
Oder geht es euch wie mir und ihr habt noch niemals dieses Wort irgendwo gehört oder bewusst gelesen und trotzdem ist Hygge ein kleiner aber feiner Teil eures Lebens?

Ich freue mich wie immer über eure Kommentare hier unter dem Post und wünsche euch noch eine hyggelige Zeit!


 🌌  Liebe, eure Pamela! 🌌

Buch: Lübbe
Bilderrahmen zum Bemalen: Baker Ross
Bügelperlen: HAMA
Fotoleinwand: Picanova
Holzrahmen: selbstgebastelt (vom Schwager)
Lichttüte/Karte "Wunschlicht": Räder Design

Kommentare:

  1. Lebenszeit ist durch kein Geld dieser Welt zu bezahlen! Hygge als Begriff kannte ich noch nicht, arbeite aber schon längere Zeit daran. Gibt es überhaupt ein deutsche Wort dafür? LG, Silke
    olet-lucernam.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Komischerweise gibt es da wohl tatsächlich kein adäquates Synnonym in Deutsch, was ja die Definition so verhältnismäßig schwer macht.
      Sei ganz lieb gegrüßt und viel Spaß weiterhin auf der Suche nach deiner Hygge wünscht dir Pamela!

      Löschen
  2. Hygge war mir als Begriff bisher noch nicht begegnet, aber ich würde mir auch wünschen, etwas mehr davon in meinen Alltag integrieren zu können. Aber neben Beruf, Kindern, Partnerschaft und Haus ist das manchmal wirklich schwer umzusetzen. Am Nächsten kam dem wohl unser langer Skandinavientripp im vergangenen Jahr. Einfach nur treiben lassen, die Zeit gemeinsam genießen und nicht an morgen denken. Herrlich!
    Gruß Frau Käferin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, so scheint es den meisten zu gehen. Aber die Kunst bei Hygge scheint ja gerade zu sein, dass das eben auch gemeinsam und sogar auf der Arbeit funktionieren soll ....
      Ganz ganz liebe, hyggelige Grüße sendet dir Pamela!

      Löschen
  3. Also mir ist das total unbekannt, Hygge. Der skandinavische Stil gefällt mir jedoch sehr gut.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ha, noch so eine! Und ich dachte, das ist doch wieder so was, wo jeder schon von gehört hat, bloß ich wieder nicht. Bin also doch noch halbwegs auf diesem Stern zu Hause!
      Danke, dass du dir wieder Zeit für einen Kommentar genommen hast!
      Alles Liebe!

      Löschen

Ich freue mich immer sehr über eure lieben Kommentare und versuche so viele wie möglich davon zu beantworten.
Auch wenn das nicht immer klappt, lese ich ganz bestimmt jeden einzelnen mit Freude, denn jedes liebe Wort von euch ist mir wichtig!
♥Alles Liebe, eure pamelopee! ♥