Mittwoch, 24. Februar 2016

Von Nord bis Süd - Mit Kindern unterwegs

... Und bei uns neuerdings immer mal wieder mit dabei die praktischen Reiseführer aus dem Peter Meyer Verlag!


Praktisch deshalb, zum Einen weil sie vom Format her so schön klein sind und mit ihrem Maß von gerade mal (ich glaube) 17 X 12 cm gut in die Tasche passen und deshalb schnell und bequem auch einfach mitgenommen werden können.

Zum Anderen, oder auch vor allem aber, sind diese kleinen Büchlein inhaltlich speziell auf die Freizeitgewohnheiten, Wanderfähigkeiten* und sonstigen Bedürfnisse von Familien (und/oder andern Menschen) mit KindErn abgestimmt.

* Was nützt einem die schönste Wanderstrecke, wenn Sie mit Kinderwagen, Buggy und Co. quasi nicht passierbar ist!?

Blöd auch, wenn die einzige auf der Strecke befindliche Gastronomie nicht kinderfreundlich ist oder die lieben Kleinen sich in Ermangelung interessanter Sehenswürdigkeiten oder fehlender Aktivitätsmöglichkeiten beginnen zu langweilen.
(Ich glaube, das ist auch etwas, das kann man nur verstehen, wenn man selbst hin und wieder mit Kindern unterwegs ist. - Mama, wann sind wir wiiiiiidaaa zu Hauuuuuuse???)

Fakt ist, mit kindlichem Anhang reist man anders. Und da ist es egal, ob es nur ein kurzer Ausflug ins nähere Umland oder gar eine ganze Urlaubsfahrt ist. Punkt.


Gern und immer wieder suchen die pamelopees ja urlaubstechnisch den gut erreichbaren mittleren Norden unserer Republik auf.
Sprich Hamburg, Lübeck, Ostsee, Lübecker Bucht, Timmendorfer Strand, ...  (Habt ihr die grobe Richtung? - Gut, die Fotos oben sind dann doch noch weiter östlich entstanden.)

Von uns als Familie mit zwei Kindergartenkindern hinreichend erprobt und bisher immer wieder gut befunden, ist unter anderem ein Besuch auf dem Erdbeerhof, das Sealife Aquarium direkt am Timmendorfer Strand, wo wir übrigens noch nie Promis gesichtet haben, wie im Reiseführer "Ostseeküste Lübeck mit Kindern" angepriesen (Aber ich habe auch tatsächlich noch nie danach Ausschau gehalten und erkennen würde ich eh wahrscheinlich nicht einen. ... Obwohl ... Im Atlantik Kempinski Hotel in Hamburg bin ich mal Udo Lindenberg abends eher fluchtartig und höflich ausgewichen, weil ich mir vorstellen kann, dass auch ein Prominenter ein Privatmensch ist.), die Fischkate am Hemelsdorfer See und die Tatsache, dass man dort auch an Sonn- und Feiertagen auch noch bei Rossmann eine Packung Kekse und ein paar Feuchttücher erstehen kann.


Mit Schulkindern empfehle ich außerdem einen Besuch in der Glasbläserei in Malente oder das Kneten einer essbaren Rose in der Lübecker Marzipanshow. Und wenn man dann schon mal in der Hansestadt ist und wie ich und die pamelopee-Kinder total auf Marzipan steht, lohnt sich mit Sicherheit auch ein Kaffeeklatsch bei Niederegger in der Innenstadt.

Ihr seht, dort in der Gegend kenne ich mich aus, bzw. fühle mich da urlaubsmäßig zu Hause.

Anders sieht es da schon weiter südlich aus. Dort zieht mich irgendwie weniger hin. (Vermutlich, weil das Meer fehlt!?)
Aber man soll ja seinen Horizont erweitern (♪♪Hinter dem Horizont geht es weiter ... Lala lala...♪♪ - Ach, der Lindenberg wieder!), aufbrechen mit alten Gewohnheiten (oder so ähnlich) und mein Mann würde ja nur zu gern mal in die Berge (Verstehe ich gar nicht. Dort ist doch gar kein Meer!?). ...

Na ja, habe ich mir halt den pmv (mit) Kinder(n)-Reiseführer "Berchtesgadener Land & Chiemgau mit Kindern" mal näher angeschaut und so Aktionen wie Winterzauber mit dem Pferdeschlitten oder das Maibaumaufstellen (Übrigens was komplett anderes, als das hier bei uns im Untereichsfeld, wo heiter getrunkene Jugendliche ihrer Liebsten eine junge Birke an die Dachrinne lehnen und der Vater der Holden um die selbe fürchtet. Also die Dachrinne.) klingen mindestens ebenso interessant wie die Burgführung "Ritter und Feen".


Und ganz gleich, ob es nun in den Osterferien nach Süden oder Norden, Osten oder Westen geht oder ob man lieber ein paar Ausflüge von daheim aus plant, ...

So ein Reise- und Freizeit-Führer kann ungemein nützlich sein. (Vorausgesetzt man versteht es ihn zu lesen.
Mein Mann kommt damit so richtig gut klar und wählt dann immer tolle Trips für uns aus.
Ich selbst würde mir noch viel mehr Fotos wünschen. Beschreibungen von Wanderrouten verwirren mich eher. Aber ich bin da was das angeht auch eher der Mitläufer. Im wahrsten Sinne des Wortes.)

Und auch unsere Freunde schwören auf die kleinen Büchlein aus dem Peter Meyer Verlag und sind viel mit ihren Kids in Tour.

Von unserer Seite also ganz klar eine Empfehlung!

-------

Für die Arbeit an diesen Blogbeitrag wurden mir vom Verlag dankenswerterweise zwei Rezensionsexemplare via Literaturtest.de kostenfrei zur Verfügung gestellt.

-------

Service:


Karolin Küntzel: Ostseeküste Lübeck mit KindernÜber 300 Aktivitäten & Adressen im Dreieck Lübeck – Fehmarn – Großer Plöner See
2. Auflage 2015
256 Seiten, Paperback
97 Fotos und 146 Tier-Cartoons, Kartenatlas, Liniennetzplan
978-3-89859-445-5
16 Euro [D]

Katja Faby & Antje Kindler-Koch: Berchtesgadener Land & Chiemgau mit Kindern400 spannende Aktivitäten vom Chiemsee bis zum Watzmann
3. aktual. Auflage 2015
256 Seiten, Paperback
92 Farbfotos, 14 Karten
978-3-89859-449-3
16 Euro [D]

Meinen Beitrag zum Thema "Harz mit Kindern" findet ihr übrigens hier im Blog.

Kommentare:

  1. Solche Bücher können sich echt als ganz nützlich erweisen. Wir fahren auch gerne mal in den Norden Deutschlands. Ein Abstecher in den Erdbeerhof zu Karls ist übrigens Pflicht:-) LG

    AntwortenLöschen
  2. Solche kleinen Reiseführer sind wirklich praktisch, wir sind dieses Jahr auch am überlegen, mal ein paar Tage an die Ostsee zu fahren. LG Romy

    AntwortenLöschen
  3. Diese Reiseführer kannte ich noch gar nicht. Lieben Dank für den Tipp! Deine Liebe für Lübeck und Umgebung kann ich gut verstehen. Ich möchte da auch gerne wieder hinziehen, aber unsere Jobs sind halt hier. Da wir aber direkt an der Wesermündung leben und es so wirklich nicht weit zur Nordsee haben, ist das trotzdem ganz gut auszuhalten. Den Buchtipp werde ich mir auf alle Fälle merken.
    Gruß Frau Käferin

    AntwortenLöschen
  4. Toll, den brauch ich auch. Jetzt mit zwei kleinen Kindern eine super Sache!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer sehr über eure lieben Kommentare und versuche so viele wie möglich davon zu beantworten.
Auch wenn das nicht immer klappt, lese ich ganz bestimmt jeden einzelnen mit Freude, denn jedes liebe Wort von euch ist mir wichtig!
♥Alles Liebe, eure pamelopee! ♥