Sonntag, 18. Januar 2015

Mohn-Marzipan-Torte mit Vanillesahne und meine 7 Sachen


Heute in der Frühe habe mal wieder gebacken. Eine Geburtstagstorte für einen Mann. Mohn-Marzipan. Rezept siehe unten.
Januar-Geburtstag. Daher mit blauem Schneeflocken-Motiv. Stark beeinflusst durch meine Mini-Muffins im Frozen-Design aus dem gestrigen Blogpost >>klick<<, ...


... deren Restbestände es tatsächlich heute zum Frühstück gab. :-)


Mit den Kindern ein paar Steckperlentiere gebastelt. Und ja, man kann die glaube ich auch zu lange bügeln! :-D

Kartoffelsalat gemacht. Nach diesem Rezept.


Und noch ein Würstchen dazu. (Wenn Mutti am Backen ist, gibt's halt keinen Sonntagsbraten.)


(Deshalb auch die Crème brûlée vom Discounter. - Schmeckt eigentlich gar nicht schlecht und die Glasschälchen werde ich definitiv aufbewahren und wiederverwenden!)


Auf die Schnelle noch das Geschenk eingepackt:


Mohn-Marzipan-Torte mit Vanillesahne

Für den Boden:

100 g Mehl
1 Päckchen Backpulver
150 g Zucker
5 Eier
80 g Mohn (Blaumohn, ungemahlen)

Für die Füllung:

750 ml (Konditor-)Sahne
3 gehäufte EL Zucker
½ TL gemahlene Vanille
3 Päckchen Sahnesteif

1 Marzipandecke
etwas (blaue) Lebensmittelfarbe und
Marzipanrohmasse für die Verzierung

Zubereitung:

Eier trennen und das Eiweiß zu Schnee schlagen.
Eigelb mit Zucker schaumig rühren.
Mehl mit Backpulver mischen und in die Zucker-Ei-Mischung sieben und verrühren.
Mohn und Eischnee unternehmen und alles in eine runde Silikonform füllen.
Bei 175°C Umluft, nicht vorggeheiz backen und auskühlen lassen.
Den Boden halbieren.
Sahnefest, 3 geh. EL Zucker und Vanille mischen.
Sahne in einer gekühlten Schüssel aufschlagen und kurz vorm Festwerden die Zuckermischung zugeben und weiter rühren.
Die Torte mit Sahne füllen und zuerst einmal dünn von außen mit Sahne bestreichen, schließlich den Rest der Sahne gleichmäßig um und auf den Böden verteilen.
Die Marzipandecke auflegen und an den Rändern vorsichtig glatt ziehen und leicht andrücken.
Nach Wunsch verzieren. Dazu etwas Marzipanrohmasse mit Lebensmittelfarbe verkneten.
Keksauststecher verwenden!

Euch einen schönen Sonntag-Abend noch, eure pamelopee!

Ich mache mit:

★★★

Blanko-Geschenktüten und Seidenpapier: Baker Ross
Creme brûlée: Aldi


Apropos Rezept! Hier noch rasch ein Hilferuf Aufruf in eigener Sache:

Mit meinem Rezept "Leber mit Pruneaux-Pops und Apfelringen an getrüffeltem Kartoffelstampf und Gemüsezwiebeln" habe ich es unter die besten 20 beim Pruneaux-Rezeptwettbewerb geschafft und nun seid ihr gefragt:

Unter http://gewinnspiel.ausgezeichneter-genuss-europa.de/ könnt ihr noch bis zum Monatsende abstimmen und auf diese Weise sogar selbst ein tolles Pflaumen-Schlemmerpaket gewinnen.
Natürlich würde ich mich freuen, wenn ihr für mein Rezept votet, denn auch für mich gibt es noch die Chance auf einen tollen Preis! :-)  Es ist das vierte in der Tabelle, glaube ich!?

Vielen Dank, ihr Lieben!

Kommentare:

  1. Die Torte sieht ja toll aus! Und Mohn-Marzipan esse ich auch sehr sehr gerne...liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Deine Torte sieht ja mal wieder super aus! Das arme Stecktier hat ja ganz schön gelitten ;-)
    Schönen Sonntag noch. Lg Jessi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :-D Und dabei ist das ein feuerspeihender Drache! Man könnte meinen, Hitze könne dem nichts anhaben! ;-)

      Löschen
  3. Liebe Pamela,
    die Torte sieht ja klasse aus und hat auch bestimmt lecker geschmeckt. Deine Backkünste sind echt grandios.

    Liebe Grüße
    Marita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da fällt mir ein, ich "schulde" dir auch noch ein Tortenfoto! ;-)

      Löschen
  4. Mhmmm, das klingt ganz nach meinem Geschmack mit der Torte!
    Klar stimme ich für dich ab! Ich kann mir gut vorstellen, dass alles schmeckt, was du kochst!
    Lg Mel von ninonos.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  5. Die Torte sieht klasse aus!

    Wünsche dir einen schönen sonnigen Tag! lg

    AntwortenLöschen
  6. Lecker, ich bekomme Hunger. Dabei it noch nicht mal Mittagszeit. Und die Kartoffeln sind auch noch so liebevoll arrangiert. Und dann ein Stükchen Kuchen...
    Ach ja: man kann Bügelperlen zu lange bügeln - sogar bis sich die Steckvorlage verbiegt! Ist mir beim ersten Mal passiert.
    Lg, Birgit

    AntwortenLöschen
  7. So viel lecker Essen und dann noch Perlentiere. Die habe ich früher so gerne gebastelt. Ob die Perlen wohl noch im Keller sind? :D

    Liebe Grüße
    Rebecca

    AntwortenLöschen
  8. Der Drache ist der Knaller. Meine erste Bügelprinzessin sah ähnlich aus :-) Ich bin ja froh, dass es nicht nur mir so ergangen ist.Aber Übung macht ja den Meister.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer sehr über eure lieben Kommentare und versuche so viele wie möglich davon zu beantworten.
Auch wenn das nicht immer klappt, lese ich ganz bestimmt jeden einzelnen mit Freude, denn jedes liebe Wort von euch ist mir wichtig!
♥Alles Liebe, eure pamelopee! ♥