Freitag, 22. August 2014

Stifte-Etui für 3 in 1-Maler

Junge Mütter kennen sie sicherlich: Diese dicken, tollen 3 in 1 Stifte, welche es derzeit für Vorschulkinder und Kindergartenkids auf dem Markt gibt!?!
Wachsmaler, Buntstift und Aquarell- oder Wasserfarbe in einem und zum Schminken beim Verkleiden taugen sie auch noch irgendwie. Toller Farbabrieb und mega-leicht mit einem feuchten Tuch abzwischen und auch aus der Kleidung verschwindet alles beim ersten Waschgang (Gibt es von Stabilo in rund oder auch von Lamy in Dreikant-Form!).
Wir lieben diese Stifte und malen im Grunde täglich damit und auch meine Nichte hat mittlerweile welche.


Ihre Mama hat ihr jetzt passend dazu ein Etui genäht, das ich euch hier unbedingt auch mal zeigen wollte (Und ja! Wir kaufen unsere Stoffe meistens in den gleichen Stoffläden ein! ;-)  So viele gibt es hier in der Gegend ja auch wirklich nicht.).
Die Gute macht nämlich auch immer ganz tolle Sachen selbst, hat aber -wie ich finde- leider keinen eigenen Blog. Macht aber im Grunde nichts; dafür zeige ich heute mal eins ihrer Werke hier als Gastbeitrag!

Innen Wachstuch außen Baumwolle und die Einsteckfächer sind ebenfalls aus Webware.
Ein Schleifenband dient als Verschluss und alles ist sauber und ordentlich verstaut.


Mit diesem kleinen Post wollte ich ihr einfach auch mal danke sagen, für die vielen gemeinsamen kreativen Stunden und Gespräche über unsere DIY-Aktionen, den Ideenaustausch und den Fachsimpeleien. :-)

Und ihr so? Habt ihr auch einen liebgewonnenen Kreativpartner an eure Seite mit dem ihr zusammen näht und bastelt und euch austauscht oder werkelt ihr gar lieber ganz für euch allein, zur Entspannung?

Alles Liebe, pamelopee!

Ich mache mit:
------------------
Nur noch wenige Tage:
Schickt mich zum Wohnblogger-Workshop nach Hamburg!

Kommentare:

  1. Die Stifte kannte ich noch gar nicht, aber die Buntstifte für große Kinder, die man mit Wasser vermalen kann liebe ich sehr. Die Farben sind echt schön! Zusammen nähen finde ich klasse. Wenn was kniffelig ist, ich mich konzentrieren (und fluchen) muss, dann gerne alleine aber sonst gerne zusammen. Man lernt dabei immer so viel dazu, hat Zeit zum Quatschen und es ist immer lustig. Mario habe ich nun überredet, dass er seine Werke bei mir zeigt. Nächsten Monat soll er gleich zwei Dienstage das Bloggerzepter bekommen (im Blogplaner steht es schon groß drin). Mal sehen ob da was regelmäßiges draus wird. Am Anfang, so ohne Leser und dann noch als Quotenmann stelle ich es mir schon einsam vor und da ist es doch schön, wenn man einen Blog mit Lesern ausleihen darf und gleich Rückmeldung bekommt. Den RUMSTag hätte ich ihm ja auch gegönnt, aber ein Weib ist er ja nun nicht. Da ist der Creadientag doch auch ein Tag der bei mir immer gut läuft. Marios Mirabelle hat es einfach verdient gesehen zu werden :D Meine Mama und ihr Garten, das kam ja auch gut an was ich so gezeigt habe, aber sie kann da viel mehr zu sagen. Vielleicht ja in der nächsten Saison. Ich mag halt schon gerne öfter als zweimal die Woche schreiben und im Moment klappt das echt ganz gut, aber wer weiß wie es weiter geht. Da wäre es schon cool, jemanden zu haben, der zum Blog passt, gerne schreibt und ein bisschen mitmischen mag. Hmmm... Vielleicht mag deine Schwägerin ja auch mal selbst ein paar Zeilen schreiben ;)

    Liebe Grüße
    Rebecca, die gerade zu Zukunftsmusik ins Bett tanzt und heute mal keinen Hunger bei dir bekommen hat *g*

    AntwortenLöschen
  2. Ui, Rebecca mit Co. Autor! :-) Warum nicht? Ich lese mehrere Blogs, die so betrieben werden.
    Für meinen pamelopee-Blog wäre das (im Moment) nichts, aber ab und an mal einen Gastpost wie zu Ostern bei meiner Easy Easter Reihe finde ich schon in Ordnung.
    So, und ich muss jetzt erst mal aus dem Bett tanzen! :-D
    Alles Liebe!

    AntwortenLöschen
  3. Also mein Blog - eigentlich "unser" Blog - ist zusammen mit meinen beiden erwachsenen Töchtern gestartet. Die Idee ging von mir aus, denn ich habe schon gaaaanz lange bei so vielen Blogs "geluschert". Die Große hat ihn dann eingerichtet, denn so ein Computer war für mich immer nur eine "schwarze Kiste"!!! ;o)) Nun betreue ich den Blog fast alleine, denn die Mädchen sind durch Studium, Arbeit und Familie doch sehr eingebunden. Sie haben einige kleine Beiträge gepostet und ich freue mich darüber, noch so viel gelernt zu haben. Wenn es die Zeit hergibt sind wir Drei gerne zusammen kreativ und tauschen uns aus.
    LG Doris von wiesennaht

    AntwortenLöschen
  4. Ups - habe ich doch glatt vergessen - die Stifterolle ist so toll!! Danke fürs zeigen.

    AntwortenLöschen
  5. hach ja, manchmal wünsche ich mir schon eine mitnäherin...so zur gegenseitigen inspiration, zum austausch und manchmal auch zum anschubsen....ich werkel hier immer ganz allein vor mich hin...der göttergatte ist leider meist nicht so begeistert, wenn seine mitarbeit oder meinung gefragt ist.
    die stifterolle ist sehr fein...lg mickey

    AntwortenLöschen
  6. Wenn ich das hier so lese, juckt es mich schon in den Fingern. Aber meine Nähmaschine ist zur Zeit etwa 2500 km von mir entfernt. Gerade jetzt, wenn das Kind sich hingelegt hat und der Mann mitgegangen ist fehlt sie mir schon ein wenig. Naja, so komme ich wenigstens dazu, durch all die schönen Blogs, wie zum Beispiel deinen, zu stöbern und mir Ideen zu holen.

    AntwortenLöschen
  7. Huhu Du, da haste glatt meinen absoluten Lieblingsstoff vernäht! :-)
    So ne Stifterolle habe ich vor kurzem auch mal genäht; für unsere angehende Erstklässlerin; aber die Stifte gegenüber zu stecken ist echt ne tolle Idee!! Danke fürs teilen! Liebe Grüsse, Damaris von SaFtiG

    AntwortenLöschen
  8. Die Stifterolle finde ich wirklich super und ein Kompliment an deine Schwägerin! Sie kann wirklich super nähen! LG

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer sehr über eure lieben Kommentare und versuche so viele wie möglich davon zu beantworten.
Auch wenn das nicht immer klappt, lese ich ganz bestimmt jeden einzelnen mit Freude, denn jedes liebe Wort von euch ist mir wichtig!
♥Alles Liebe, eure pamelopee! ♥