Dienstag, 5. August 2014

Ein Pucksack für die Puppe

Auch Babypuppen brauchen Schlafsäcke! - Findet zumindest meine Tochter! :-D


Bloß ist dieser hier gar nicht für ihr Puppenkind, sondern für die "Baby Born" ihrer Cousine.
Die junge Dame ist nämlich jüngst zur großen Schwester aufgestiegen und soll nun auch ein kleines Präsent erhalten, damit kein Neid zum bisher reich beschenktem Geschwisterchen aufkeimt.
(Hoffentlich findet auch sie, dass Puppen unbedingt einen Pucksack benötigen!?)

"Maaamaaaaa! Aber du verschenkst ja alles!?!" (So die Stimme meiner verzweifelten Dreijährigen.) "Dann bleibt ja gaaaar nichts mehr für mich übrig!!!?" (Das arme Ding! Vergisst manchmal, dass sie dennoch von allem mehr als reichlich hat. :-D Findet zumindest die Mama. *zwinker*)

Da Lottchen, was ihre Habseligkeiten angeht, offensichtlich ein klein wenig anderer Meinung ist, als ich, werde ich wohl noch einen weiteren Puppen-Schlafsack nähen müssen.
Geht auch ganz schnell.


Der Schnitt ist die Zwergenverpackung nach farbenmix, ein Freebook und damit kostenlos! :-)
Passt nicht? - Ich habe mir die Baby-Größe einfach prozentual auf die Puppenmaße heruntergerechnet. (Klappt eigentlich immer!)

Außen ein wenig Jersey. Der Bund ist ein Rest Bündchenware, der übrig war. Und als Innenfutter dient ein altes Molton- (oder Biber-?) Bettlaken der Großmutter (Zumindest ein Teil davon. Also nicht der Großmutter, sondern des Betttuchs! :-D Die Oma ist noch in voller Gänze vorhanden und wird auch so noch weiterhin geliebt und gebraucht! - Versteht sich von selbst, oder!?!)

Ich mache mit:


------------------

Heute schon gevotet?
Ich würde mich wirklich sehr über dein Herz freuen!

Kommentare:

  1. Der pucksack ist süß geworden, ich kann Deine Kleine verstehen ;)
    LG Nine

    AntwortenLöschen
  2. Da hat deine Tochter recht. Auch Puppen brauchen so einen süßen Pucksack.

    LG Marita

    AntwortenLöschen
  3. Leider ist bei mir die Zeit vorbei, als wir so süße Sachen für die Puppen genäht und gestrickt haben, der Pucksack ist zauberhaft!
    Liebe Grüße,
    Kebo

    AntwortenLöschen
  4. Der Puppen-Schlafsack ist sehr süß geworden. Krokodile mit Rettungsringen, toller Stoff :)
    Liebe Grüße,
    lotta

    AntwortenLöschen
  5. So süß! Und der Stoff ist ja "Zucker" pur!
    Gibt´s den auch in blau?
    LG *zocha*

    AntwortenLöschen
  6. Ja, wie soll denn eine Puppe schlafen, wenn sie keinen Schlafsack hat? Kann sie nicht, wie gut, dass Deine Tochter das weiß :-) Sieht super aus und die Technik mit Babygröße verkleinern, werde ich mir merken :-)

    Liebe Grüße, Brigitte

    AntwortenLöschen
  7. Mega cool und herzig!
    Wievel Prozent waren es denn für das Baby Born? Die Idee ist cool und muss mein Schnubsi unbedingt haben!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube, für die normale Baby Born mit 43 cm Größe habe ich 72% genommen und für die Little Baby Born mit 32 cm waren es 53%

      Löschen
    2. Das war ja glaube so ein Mehrgrößenschnitt und ich habe ungefähr 60 cm für das echte Baby angenommen.
      Normalerweise rechne ich eine Größe 62 auf Größe 43 mit dieser Formel um: 430:62= X, wobei X dann die benötigten Prozente sind.
      Das klappt eigentlich für jede beliebige Puppe Mut halbwegs normalen Proportionen.
      Also gewünschte Puppengröße mal 100, geteilt durch echte Babygröße ergibt die Prozentzahl, die in Drucker oder Kopierer eingegeben werden muss.

      Löschen

Ich freue mich immer sehr über eure lieben Kommentare und versuche so viele wie möglich davon zu beantworten.
Auch wenn das nicht immer klappt, lese ich ganz bestimmt jeden einzelnen mit Freude, denn jedes liebe Wort von euch ist mir wichtig!
♥Alles Liebe, eure pamelopee! ♥