Montag, 24. Februar 2014

Saftige Hähnchenschenkel mit Gemüse

Heute gibt es bei mir was Leichtes! - Und damit meine ich vor allem die Zubereitungsweise. ;-)
Mit MAGGI So Saftig garen hatte ich in den vergangenen Wochen schon des öfteren gekocht und war sowohl bei dem Bauern Gulasch, als auch von der "Gänsekeule" überrascht, wie einfach doch die Zubereitung ist und wie gut es allen geschmeckt hat.
Beide Male bin ich von der empfohlenen Zubereitung abgewichen und habe wie immer meine eigenen Ideen beim Kochen mit umgesetzt.
So auch diesmal:


Meine Zutaten:
3 große Hähnchenschenkel
ca. 150g Tiefkühlgemüse (Mischung)
1 handvoll Cocktail-Tomaten
1 Packung MAGGI So Saftig garen Hähnchenschenkel Paprika

Und so habe ich es gemacht:

  • Alle Zutaten in den mitgelieferten Bratschlauch gegeben, diesen verschlossen und alles gut geschüttelt, damit die Würzmischung sich gleichmäßig verteilen kann.
  • Den gefüllten Bratschlauch in eine Auflaufform gelegt und alles im Backofen bei 170°C Heißluft 80 Minuten gegart. Das war's schon! (Kaum zu glauben, oder!?!)

Dazu gab es leckere knusperige Kartoffelspalten mit Meersalz und Pfeffer, die ich direkt in der zweiten Hälfte der Garzeit in einer separaten Auflaufform mitgebacken habe.

Mein Fazit:
Lecker!!! - Das Fleisch war richtig schön saftig! Das mitgegarte Gemüse hat die ganze Sache noch ein wenig abgerundet.
Der Ofen war hinterher schön sauber und der Arbeitsaufwand hielt sich wirklich in Grenzen (Was man auch gut an meiner -diesmal sehr kurzen- Kochanleitung sehen kann)! ;-) 
Das Wichtigste: Allen hat es geschmeckt! - Will sagen, (sogar) der Mann und die beiden kleinen Kinder waren hellauf begeistert! :-) 


Ich mache mit:

Kommentare:

  1. Liebe Pam
    ui sieht lecker aus, und da fängt doch glatt mein Bäuchlein an zu knurren :-) ich begebe mich nun mal in meine Küche :-)
    Wuschelige Grüsse
    Tanja

    AntwortenLöschen
  2. Jammi. Das wäre auch was nach meinem Geschmack, wobei ich wohl Brust statt Keule nehmen würde - ich hasse dieses Gepuhle am Knochen :D Danke für das tolle Rezept :)

    Liebe Grüße
    Rebecca

    AntwortenLöschen
  3. mhhhhhh...also ich würde die keule nehmen. sieht ja leckerst aus :-)
    ich glaube in sachsen sind diese woche noch ferien...da macht katja bestimmt ein blogpäuschen...
    natürlich gibt es hier trotzdem was zu essen...letzte woche montag hab ich doch noch was gepostet, liebe pamelopee.
    lg mickey

    AntwortenLöschen
  4. Hmmmmmmmmmmmmmmmm.....
    sieht das wieder lecker aus ♥

    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  5. Auch dieses Rezept gefällt mir gut. Schön, dass das so gut funktioniert. Werde ich auch mal probieren.

    Liebste Grüße zu dir :-)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer sehr über eure lieben Kommentare und versuche so viele wie möglich davon zu beantworten.
Auch wenn das nicht immer klappt, lese ich ganz bestimmt jeden einzelnen mit Freude, denn jedes liebe Wort von euch ist mir wichtig!
♥Alles Liebe, eure pamelopee! ♥