Dienstag, 18. Februar 2014

Milchmonsters Frida statt Frust

Vor zwei Wochen hatte ich mich ja hier mit dem Nähen eines Wendekleidchens maßlos übernommen. Und was soll ich sagen, ... . Das Problem ließ sich auch mit eurer Hilfe nicht lösen.
Nun habe ich zwar etliche Varianten, wie es evtl. anders ginge, ... aber ich will es typischerweise mal wieder so, wie ich will oder eben gar nicht!!! *schmoll*
Was mich ehrlich gesagt am meisten dabei wurmt, ist weniger, dass es nicht klappt, als dass ich einfach nicht begreifen will, warum nicht!!! :'(

Lange Rede, gar kein Sinn, ... Ich habe das Projekt erst mal auf unbestimmte Zeit auf Eis gelegt. Will sagen: Das Kleid kann mich mal wird wahrscheinlich nicht vor dem Sankt Nimmerleinstag fertig!

Stattdessen ist Frida nun in mein Leben getreten. Hierbei handelt es sich um ein Milchmonster-Schnittmuster mit gut verständlicher Schritt-für-Schritt-Anleitung.



Dieses Kleidchen aus süßem Vögelchen-Babycord kleidet nun meine noch süßere Nichte ganz vorzüglich!
Und weil die Mama von dem frühlingshaften Cordstoff noch nicht genug hat, gibt es demnächst auch noch eine Latzhose für die Kleine, die ihr dann hier hoffentlich bald auch begutachten könnt.

Ich mache mit:

Kommentare:

  1. Wie niedlich! Ich bin ja Fan der Frida-Hosen, aber das Kleidchen ist auch echt zu süß.
    Der Schnitt muss irgendwann auch noch hier einziehen ;-)
    Liebe Grüße, Änni

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht ja allerliebst aus!
    Und ich kann dir gut nachfühlen, wie sauer du bist, dass das mit dem anderen Kleidchen nicht geklappt hat.
    Ich neige bei solchen Gelegenheiten auch immer zur Verzweiflung und Zweifeln am eigenen Verstand, wieso man es nicht hinkriegt, sei es Nähen oder Stricken und manchmal gipfelt es dann auch in einem Wutanfall. *Schmeißdurchdiegegend*. ;-)
    Das gehört wohl dazu, wenn man werkelt.
    Und es bringt einem ja auch weiter.
    Vielen Dank für deine lieben Kommentare bei mir und ....
    vielleicht holst du das Kleid ja noch mal aus der Versenkung. ;-)
    LG,
    Monika

    AntwortenLöschen
  3. Sehr süß! Die Stoffe passen super zusammen!!
    (Wie schade, das mit dem Wendekleid...!)
    Liebe Grüße
    Ingrid

    AntwortenLöschen
  4. sehr süss das kleid!
    zu dem wendekleid: such dir doch mal eine anleitung für ein "bubbeldress" raus, bzw. schau dir mal die weste "elisa" von fm an.
    man kann die schultern/hals/armausschnitte nicht einfach wie gewohnt r/r verstürzten, das lässt sich, wie du gemerkt hast, dann nicht wenden :-) das gedoppelte empirchen könnte auch einen lösung sein, man müsste halt dann den kleidsaum gegeneinander stecken und nähen, wenn das kleid gewendet ist. wenn du es gut bügelst geht das aber sicher ganz leicht.
    glg und gutes gelingen!
    nelli

    AntwortenLöschen
  5. Sehr schön geworden das Kleidchen !
    Ja, das kenn ich. Das macht mich auch verrückt, wenn ich etwas nicht hinkriege, bzw. mir nicht erklären kann, warum !!! Verstehe dich sehr gut !!! Vielleicht kommt der Geistesblitz ja noch ! DieHoffnung stirbt zuletzt !!!!!!!

    Ich wünsch dir was !!!!

    LG
    Katja

    AntwortenLöschen
  6. Ach das ist ja niedlich! Liebe Grüsse

    AntwortenLöschen
  7. Deine Frida ist ja zuckersüß!
    So eine schöne Stoffkombination!
    Schade, dass es mit dem Wendekleidchen nicht geklappt hat. ;-(
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  8. Das Kleidchen ist soooo niedlich. Dein Problem wird der Halsausschnitt sein, weil du es ja nicht gleichzeitig durch beide Träger wenden kannst und es sich so verdrehen muss. Ich bin ja schon stolz, dass ich Buchhüllen- und Taschenwenden verstehe - meine Mama guckt mich immer an wie ein Auto, wenn ich ihr sage, dass das ja total einfach ist :D Aber dann lieber frustfrei und glücklich so ein niedliches Kleidchen. Schade, dass mir das nicht passt :D

    Liebe Grüße
    Rebecca

    AntwortenLöschen
  9. Ohhh das ist ja total süß geworden! :)
    Und das andere, das "Kleid das nicht gewendet werden will", das verdrängst du am besten :D

    LG
    Katja

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer sehr über eure lieben Kommentare und versuche so viele wie möglich davon zu beantworten.
Auch wenn das nicht immer klappt, lese ich ganz bestimmt jeden einzelnen mit Freude, denn jedes liebe Wort von euch ist mir wichtig!
♥Alles Liebe, eure pamelopee! ♥