Dienstag, 25. Februar 2014

Frida II.

... Gut, dann eben keine Latzhose! - Nachdem ich hier letzte Woche noch rumgetönt habe, ich wolle eine Latzhose nähen, ist folgendes passiert:

Es entstand ein weiteres Frida-Kleid! :-P 

So ist das manchmal häufig meistens im (pamelopee-)Leben: Da nimmt sich mal eben so eben mal irgendwas vor, ... und dann macht man einfach so mal eben was gaaaaanz anderes! (Hä?!?) - Oder so!?! (Ach, ihr wisst schon, was ich meine!?!)

Frida ist diesmal für meine kleinste Nichte (Ja, ich habe mehrere davon!!!) und sollte eigentlich ein Frühlingskleidchen sein.


Aber da es sich bei diesem Kleid um ein reines Stoffabbauprojekt handelt, ist es irgendwie ziemlich herbstlich ausgefallen! (Wie war das noch gleich? - Da nimmt man sich mal eben so eben mal irgendwas vor, ... *grins*)
Nee, mal ehrlich: Ausnahmslos Stoffreste wurden verwertet und der braune Stoff vom Oberteil des Kleides ist sogar original recycled!!! - Will sagen: Das war mal ein Stück von einer Hose meines Schwagers! :-) 

Ich kann da übrigens ganz gut mit Leben, dass die "Latzhose" nun wieder ein Cordkleidchen geworden ist... .

Und mal sehen, was heute so entsteht!?! - Ich müsste ja mal ran an meinen 365-Tage-Quilt, zumal schon wieder zwei Monate vom neuen Jahr um sind!!! ...
Aber irgendetwas sagt mir, dass ich das auch heute wieder aus irgendeinem Grund vor mir herschieben werde (So ist das übrigens auch bei mir: Wenn ich für etwas eine "Frist" habe, erledige ich meistens eigentlich immer alles erst auf den letzten Drücker. Im Falle des Quilts heißt das: Och, ich habe ja noch ein Jahr 10 ganze Monate Zeit!!! ... Und plötzlich: M*st!!! morgen ist ja schon Silvester!!!! Uuuuaaargs! Da muss ich jetzt aber mal schnell noch eine Steppdecke nähen! Und dann sitze ich am Jahresende zwischen Raclette und Tischdeko und verzweifele fast, weil eine fristgerechte Fertigstellung fast ausgeschlossen ist. - Fast!).

Realistischer umzusetzen sind da noch so ein paar Jersey-Projekte:
Neben der Nähmaschine liegen schon 2 Yara-Leggings (eine davon sogar im doppelten Sinne ;-) !), ein paar weiße Puppensöckchen und einige frühlingshafte Loops fertig zugeschnitten und warten darauf, von mir liebevoll vernäht zu werden.

Und wenn dann am Ende des Tages von all dem nichts geschafft wurde, würde es mich nicht wundern, wenn ich hier nächste Woche eine Latzhose zeige. ... Oder was gaaaaaanz anderes!

Euch auch noch einen kreativen Dienstag,
eure pamelopee!


Ich mache mit:

Kommentare:

  1. Gefällt mir total gut. Ich befürchte ich muss mir den Kleiderschnitt auch noch krallen. Allerdings bin ich schon der Fridahose total verfallen, wo soll das noch hinführen... ;-)
    Liebe Grüße, Änni

    AntwortenLöschen
  2. So kennen wir dich :) Das Kleid ist total toll geworden und vielleicht kannst du ja noch ein Blümchen dran machen, damit es mehr nach Frühling aussieht ;) Ich freue mich schon total auf dein nächstes Werk.

    Liebe Grüße
    Rebecca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Morgen mehr dazu! Und ich verrate dir jetzt schon: Es ist weder Latzhose noch Quilt! ;-)

      Löschen
  3. Sehr süß das Kleid und sieht tatsächlich nach Herbst aus:-)
    Ich kenne das mit dem vor mir herschieben.... Allerdings hab ich das Gefühl, dass ich unter Druck immer am besten und effektivsten arbeite;-)
    Liebe Grüße Karina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ganz genau!! :-) Anders wird es nämlich nichts!
      LG

      Löschen
  4. ob herbstlich oder frühlingshaft....das kleidchen ist zuckersüß und wird der zukünftigen trägerin gefallen. weißes shirt drunter und schon sieht es sehr schick aus. lg mickey

    AntwortenLöschen
  5. Ach Ja, bin gerade herzlich am Lachen, weil es mir auch immer so geht. Da schreibe ich Nählisten (und veröffentliche sie sogar dummerweise manchmal) und To-Do-Listen oder kündige im Blog irgendetwas an, was sicher auch Sinn macht und gebraucht wird, aber dann nähe ich doch was anderes. Und kurz vor knapp (wenn irgendetwas termingerecht fertig werden soll), weiß ich nicht wo mir der Kopf steht vor der ganzen Arbeit, die noch fehlt. Wie schön, dass es anderen auch so geht!!! Ich weiß immerhin, dass ich es von meiner Mutter habe, sie kündigt zum Mittag Kartoffeln an, dann soll irgendwer plötzlich noch Reis kaufen gehen und am Ende gibt es Nudeln :-) Aber so bleibt das Leben zumindest spannend und abwechslungsreich...

    Das Kleidchen finde ich auch süß und tatsächlich irgendwie herbstlich, die Idee mit der frühlingshaften Blume klingt ganz gut. Wobei da sicher auch eine Strumpfhose mit Blumen oder ein fröhlich buntes Shirt süß aussehen, weil nachträglich applizieren meist nervig ist.

    Liebe Grüße,
    Maria

    AntwortenLöschen
  6. Das Kleid ist dir mal wieder klasse gelungen!!! Herbstlich - ich würde es eher als retro (passt ja auch zu den Stoffen ;-)) beschreiben.
    Freue mich schon auf weitere Teile auf pamelopee!

    AntwortenLöschen
  7. Nein wie niedlich. Ich habe gerade einen 60er Jahre Stoff bei einer Haushaltsauflösung gefunden, der farblich perfekt dazu passen würde. Und ich wusste noch gar nicht, dass es Frida auch als Kleid gibt. Also noch ein Punkt für die Nähliste.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer sehr über eure lieben Kommentare und versuche so viele wie möglich davon zu beantworten.
Auch wenn das nicht immer klappt, lese ich ganz bestimmt jeden einzelnen mit Freude, denn jedes liebe Wort von euch ist mir wichtig!
♥Alles Liebe, eure pamelopee! ♥