Donnerstag, 10. September 2015

Wem die Stunde schlägt - Paddington Wanduhr


Der Herbst ist irgendwie für mich die Zeit für ein wenig Brit-Chic. Englischer Landhausstil meets schottisches Glencheck, meets Britischen Lifestyle mit dem entsprechenden gemütlichen Einrichtungsflair der Insel. (Ich würde ja zu gern Herbsturlaub im britischen Norden machen, aber das ist eine ganz andere Sache!)

Kuschelige Karodecken, ein guter Krimi im Fernsehen (Ich liebe ja den jungen "Sherlock" mit Benedict Cumberbatch und Martin Freeman! - Schon gesehen? Wenn nicht, solltest du das als Krimi-Fan nämlich unbedingt nachholen! Ein Klick auf's Bild führt dich zum Produkt bei Amazon.), Tea and Scoones zur Teestunde und vielleicht auch noch ein paar Shortbread Fingers ... . - Na, habt ihr das Bild? ;-)

Eine Uhr, die meiner Meinung nach ganz besonders gut zu diesem Stil passt, ist die Wanduhr Paddington von Blumfeldt und irgendwie trifft die auch genau meinen Geschmack: Landhausstil mit schwarzem Metall, vermutlich pulverbeschichtet oder aber auch nur schwarz lackiert (?), zwei weiße Zifferblätter mit schwarzen Zeigern und römischen Zahlen, eine Analoguhr im Digitalzeitalter.

Die Bahnhofsuhr im Stil des 19. Jahrhunderts ist beidseitig lesbar und dank einer Kombination aus außenliegendem Metallgehäuse und innenliegenden Kunststoffgehäusen wetterfest und somit für innen UND außen geeignet.

Zwei getrennt arbeitende Uhrwerke werden iherseits mit je einer Mignon Batterie vom Typ AA betrieben, die leider noch nicht im Lieferumfang enthalten sind.
Beide Uhren werden getrennt voneinander eingestellt, was auf der einen Seite den Vorteil hat, dass die zweite Uhr auch noch weiterläuft, wenn bei der ersten einmal die Batterie leer sein sollte, auf der anderen Seite ist es aber auch etwas tüftelig, bei beiden ganz exakt genau die gleiche Uhrzeit einzustellen. (Die Frage ist, ob das schlimm ist? Denn je nach Standpunkt sieht man eh immer nur EINE Seite der Uhr!)

Für den Batteriewechsel und das Stellen der Uhr, werden die beiden Gehäusehälften auseinander geklappt. Dazu muss man zunächst den seitlichen Riegel, einen kleinen Haken umlegen.
Anschließend öffnet man die jeweilige innenliegende quadratische Abdeckklappe aus Kunststoff und dorthinter befindet sich das Batteriefach und das kleine Kunststoffrädchen zum manuellen Drehen der Zeiger.
Jenes kann glücklicherweise in beide Richtungen gedreht werden, was mir persönlich immer ganz gut gefällt, da man zurückregulieren kann, sollte man etwas zu weit gedreht haben.


Schön wäre noch gewesen, wenn auch die Kunststoffabdeckungen mit einer Schanierverbindung am inneren Gehäuse befestigt wären, da man sie so beim Batteriewechsel auf hoher Leiter womöglich in der Hand halten muss. (Ich empfehle sie daher aus Sicherheitsgründen irgendwo auf der Leiter abzulegen oder in die Tasche zu stecken, sofern man nicht sowieso gemeinsam mit einem "Handlanger" arbeitet.)

Kaufen kann man die riesige schmiedeeiserne Outdoor-Uhr mit dem großen 23cm-Durchmesser Zifferblatt unter anderem bei Amazon. Dorthin gelangt ihr über die Produktabbildung links. Gesehen habe ich dort ganz ähnliche Modelle schon für rund 50 €. Meine hier von Blumfeldt kostet nur etwas über 28 € ist ist damit, wie ich finde, mit ihren Uhrenabdeckungen aus echtem Glas und stattlichen Maßen von über 40,5 X 44,5 X 10,5 cm ihren Preis auch wirklich wert.

Montagematerial in Form von zwei Schrauben und Dübeln zur Wandbefestigung ist der Sendung ebenfalls beigelegt. Zudem ein schwarzes Kunststoffteil, dessen Funktion sich mir auch nach Lektüre der beigefügten Bedienungsanleitung nicht erschließt. (Vielleicht diente es der Verpackung beim Transport oder ist irrtümlich hineingeraten?)


Ich freue mich zwar immer, wenn Schrauben beigepackt sind, neige aber eher dazu eigne zu benutzen, da es durchaus empfehlenswert sein kann, Dübel und dergleichen auf das entsprechende Baumaterial der hauseigenen Wand anzupassen.
Bei einer heute üblichen Bauisolierung aus Styrodur sollte man bespielsweise spezielle schraubbare Styropordübel benutzen. (Die "uhreigenen" Schrauben könnte man dann ja einfach beiseite legen und später einmal zu einem anderen Zweck nutzen.)


Was? Schon so spät?
Gute Nacht, eure pamelopee!

1 Kommentar:

  1. Cool-diese Bahnhofsuhren finde ich auch klasse! Liebe Grüße

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer sehr über eure lieben Kommentare und versuche so viele wie möglich davon zu beantworten.
Auch wenn das nicht immer klappt, lese ich ganz bestimmt jeden einzelnen mit Freude, denn jedes liebe Wort von euch ist mir wichtig!
♥Alles Liebe, eure pamelopee! ♥