Donnerstag, 24. September 2015

Checkliste: lange Autofahrten mit kleinen Kindern

Dass ich ein großer Verfechter von Listen bin, ist mittlerweile landläufig bekannt und so findet ihr beispielsweise meine Kindergarten-Ceckliste mit allem, was es (zumindest hier bei uns) für den Kindergarten braucht hier bei mir im Blog.
(Zum Glück! Denn erstellt hatte ich die vor zwei Jahren, als meine nun Fünfjährige ihren großen Erstauftritt hatte und kürzlich folgte auch mein Dreijähriger Mini in die Einrichtung. ... Ohne die Liste hier im Blog hätte ich mir wohl wieder eine neue machen müssen! - Musste ich aber nicht! Und das hat enorm Zeit gespart! Hurra!)
Bei mir gibt's ja derzeit eher Themen rund um Kleinkinder, Kindergarten- und Vorschulzeit, Einschulung, ..., na eben alles, was mich persönlich gerade irgendwo tangiert.

Mit den Babyjahren sind wir glaube durch (?), aber auch damals habe ich während der Schwangerschaft und zu Stillzeiten hin und wieder gern auf Listen zurückgegriffen und ein paar nützliche kostenlose habe ich unter anderem im Ratgeber von baby-walz gefunden.

Da die Herbstferien nahen, kann zum Beispiel eine Checkliste zum Urlaub mit dem Baby ganz sinnvoll sein.


Und auch ich mache mir derzeit zumindest ein paar Gedanken zum (längeren) Autofahren mit (meinen) Kindergartenkindern.
Erfahrungen dazu durfte ich bereits während unserer Sommerferien auf Usedom sammeln. (Ich glaube, die Fahrt dorthin dauerte so 7-8 Stunden und meine beiden haben das auch wirklich toll gemacht.)
Einiges hat sich bewährt, anderes müssen wir ggf. anders machen, sollten wir jetzt im Herbst noch einmal fahren.

Urlaub mit Kindergartenkind (Checkliste für die Autofahrt):


  • passende Kindersitze verstehen sich von selbst
  • Sonnenschutz (Blende, Sonnenbrille oder Schirmmütze)
  • Kuschelkissen oder Nackenhörnchen
  • Trinkflasche mit Wasser
  • 1 neues Buch
  • Lieblingsbuch
  • Tiptoi (Stift + Buch)
  • 1 neue Zeitschrift
  • 1 neues Spielzeug
  • Schnuffeltier
  • Feuchttücher (für Hände und Gesicht)
  • Snacks (Obst, Gemüse, Kekse)
  • 3-4 verschiedene Hörspiel-CD's (auch neue)
  • Jacke, Schuhe, Mütze in greifbarer Nähe
  • Buddelhose, Gummistiefel (falls man mal auf dem Spielplatz rasten möchte) 

  • Praktisch kann auch ein Autoutensilo für jedes Kind sein, wo es seine jeweiligen Dinge angemessen und griffbereit verstauen kann.
  • Die Kleidung für die Fahrt sollte bequem und nicht zu warm sein. Ideal sind beispielsweise Leggings oder Jerseyhosen und langarmige Shirts
  • Regelmäßige Pausen mit Zeit für Bewegung sollten unbedingt eingeplant werden.

Ich hoffe, ich habe jetzt nichts wichtiges vergessen! Was nehmt ihr immer noch so mit, wenn ihr mit euren Kiddos auf Tour seid?


Ein schönes Wochenende, eure pamelopee!

Kommentare:

  1. Listen sind echt praktisch! Auf meiner würde ich noch -wie sagt man höflich- Brechtüten dazuschreiben. Kommt immer mal vor beim Autofahren. Zum Glück nicht jedesmal. Dann kann man sie immer noch als Mülltüten verwenden.
    Glg Mel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oha, gar nicht schön! Aber ein guter Hinweis! Denn da wäre ich tatsächlich wohl niemals drauf gekommen. Meine Kinder schlafen im "schlimmsten" Fall mal ein, wenn's im Auto so schön schaukelt! ;-)

      Löschen
  2. Oh Listen sind sinnvoll,
    besonders dann wenn man die Hälfte vergisst und von den anderen Sachen zu viel mit hat....
    Liebste Grüße

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer sehr über eure lieben Kommentare und versuche so viele wie möglich davon zu beantworten.
Auch wenn das nicht immer klappt, lese ich ganz bestimmt jeden einzelnen mit Freude, denn jedes liebe Wort von euch ist mir wichtig!
♥Alles Liebe, eure pamelopee! ♥