Sonntag, 26. März 2017

Zeitloses Baddesign als Wohlfühloase über Jahre

Es wird Sommer


Heute Nacht wurden die Uhren hierzulande wieder auf Sommerzeit getaktet. Und letzte Woche war Frühlingsanfang.
Dienstag soll es sogar annähernd warm werden und wirklich alles in mir schreit nach Sommer. (Meine Lieblingsjahreszeit! *hachz*)

pamelopee

Das sieht man glaube auch unserem Badezimmer an, in das ich euch heute wieder einmal mitnehmen möchte.

Seepferdchen im Badezimmer


Neulich hatte ich euch hier im pamelopee-Blog berichtet, wie die sechsjährige pamelopee-Tochter Lotti ganz allein ihr Frühschwimmer-Abzeichen gemacht hat.

pamelopee

Und einige hatten mich danach gefragt, woher ich denn das schöne
Strandtuch hätte, auf das ich ggf. Lottes "Seepferdchen" und alle weiteren Schwimmabzeichen, die da möglicherweise noch folgen werden (oder auch nicht), aufnähen möchte.

Kurz: Das hatte ich zuvor online bei strandtuchshop.de bestellt und weil mir das cleane maritime Design in weiß, blau und rot so gut gefallen hat auch noch gleich ein paar mehr für uns alle mit.

pamelopee

Strandfeeling im Haus


Für die Badesaison draußen ist es mir selbst ja definitiv noch zu kalt. Aber für so ein ganz klein wenig Strandfeeling im Haus kann man schließlich doch schon mal sorgen und das gute alte Meerweh noch ein wenig schüren. ;-)

pamelopee

Drachenbaum und Kiesel sorgen für Natürlichkeit


Und so erinnert unser bald zehn Jahre altes Bad an einen hellen Strand mit Palmen. (Gut. Drachenbäume sind KEINE Palmen. Aber Fliesen sind ja schließlich auch nicht Sand. ... Obwohl unsere glaube ich welchen enthalten.
Sie sind auf jeden Fall nicht keramisch, sondern richtig dick und schwer. Aber nach all den Jahren habe ich vergessen, wie man das Material nennt.)

In der Dusche haben wir tatsächlich echte Naturkiesel verlegen lassen.
Die gibt es auf so Gitternetzen im Fliesenhandel zu kaufen. Aber unser Fliesenleger hat die damals alle einzeln abgepult und verlegt, weil sie so dann dichter kamen und die Fugen dazwischen enger wurden.

pamelopee

Klassiker von Philippe​ Starck


Badewanne und Duschsäule wurden von Designer Philippe Starck entworfen und man erhält sie noch heute bei Duravit. - Echte Klassiker also!
Und ganz ehrlich: Ich bin sie auch noch nicht über!
Meinem Mann geht es genauso. Unser Bad ist und bleibt unsere Wohlfühloase daheim und die Farben sind derart anpassungsfähig, dass man da auch schnell mal mit ein paar neuen Handtüchern einen neuen Look reinbringen kann, ohne gleich renovieren zu müssen.

Nostalgie muss sein


Den alten Hocker haben wir übrigens auch schon ewig und vor etwa 15 Jahren mal vor dem Sperrmüll gerettet, streichen lassen und seitdem "verwittert" er weiter in unserem Bad.

Die meisten der Drachenbäume in der Zimmerecke waren sogar mal ganz klein und stammen noch aus dem Jahr unserer Eheschließung von vor 13 Jahren.


Euch einen schönen Sonntag!
☀ Eure Pamela ☀

Kommentare:

  1. Ein schönes Bad das zum Verweilen ein lädt. Mit Deko kann man ja immer neue Stimmung erzeugen und alles sieht sofort anders aus
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön! Ein Bad zum Verweilen ... Manchmal morgens, wenn ich schnell zur Arbeit muss absolut kein Vorteil! 😂
      Alles Liebe und eine wunderschöne Woche wünscht dir Pamela!

      Löschen
  2. Das sieht so schick aus bei dir! Liebe Grüße zum Sonntag!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön! :-)
      Sei ganz lieb gegrüßt!

      Löschen

Ich freue mich immer sehr über eure lieben Kommentare und versuche so viele wie möglich davon zu beantworten.
Auch wenn das nicht immer klappt, lese ich ganz bestimmt jeden einzelnen mit Freude, denn jedes liebe Wort von euch ist mir wichtig!
♥Alles Liebe, eure pamelopee! ♥