Dienstag, 15. März 2016

Nähzubehör Plotter - Warum ich den bei Applikationen nicht mehr missen möchte

Dass zum Nähen eine Nadel, Faden und Stoff essentiell sind, ist klar! ;-)

Deutlich schneller geht es mit einer Nähmaschine.

Und beim Aufsticken von Stoffapplikationen hat sich da sogar auch noch in der Steigerung der Technisierung eindeutig eine Stickmaschine oder ein Stickcomputer bewährt.
(Wohlgemerkt, ich habe nur ersteres und nähe mit einem engen Zickzackstich von 0,8 meist fröhlich um ausgeschnittene Stoffsilhouetten herum.)


Jetzt bin ich aber derzeit in der glücklichen Lage, wennauch leider nur leihweise, einen Schneidplotter zu beherbergen.
(Noch mal zur Erinnerung: Das ist so eine Art Drucker für den Computer, bloß, dass der eben nicht druckt sondern schneidet. Und zwar so ziemlich JEDES beliebige Motiv und schneller und exakter, als man das selbst wahrscheinlich jemals könnte. - Mehr dazu findet ihr unter meinem Bloglabel "Plotter", zu erreichen über den kleinen roten Link ganz unten hier im Post!)

Nun ist es so, dass so ein (absolut bezahlbares) Gerät tatsächlich auch Stoff schneidet.
Und das habe ich im Rahmen des Upcycling-Loops von Mel doch glatt mal ausprobiert:


(Ja, nur ein kleiner Teaser! Aber mehr dürfen wir nun wirklich nicht zeigen, sonst ist es für die Beschenkte ja keine echte Überraschung mehr.)

Klappt! :-)

Zuerst muss man den Stoff allerdings ein wenig vorbereiten. Sprich verfestigen, damit er beim Schneiden mit dem flexibel gelagertem Cutter des Plotters nicht verzogen wird.

Dazu bügelt man auf die Rückseite eine entsprechende Transferfolie (Ich habe diese hier von Silhouette verwendet. Da muss man aufpassen! Denn nicht alle sind zum Nähen mit der Nähmaschine geeignet!) auf, die den Vorteil hat, dass sie von der anderen Seite ebenfalls eine Bügelbeschichtung hat, so dass man sie bzw. die ausgeschnittene Applikation temporär, also vorübergehend auf dem (fertigen) Nähstück per Bügeleisen fixieren und bequem applizieren kann. Völlig OHNE Stecknadeln!


Zum Schneiden klebt man dann diesen so präparierten Stoff, wie immer beim Schneidplotten, auf eine Schneidematte auf und schon kann es losgehen:

Computer an, beliebiges Motiv wählen, mit kostenloser Software schnell in Schnittdatei umwandeln, Schneidematte mit präpariertem Stoff in den Plotter einlegen, Schnittdatei senden, geschnittenes Motiv aufbügeln und wahlweise per Hand, mit der Nähmaschine oder (im Falle meiner Schwägerin) mit der Stickmaschine aufnähen und sich freuen, wie schön das Ergebnis mal wieder geworden ist! :-)

Also insgesamt kann ich nur sagen, dass so ein Plotter eine absolut sinnvolle Anschaffung ist, wenn man hin und wieder (oder auch öfter!) einmal Applikationen aus Stoff auszuschneiden hat.
Ich möchte ihn in diesem Zusammenhang tatsächlich gar nicht mehr missen, denn ein Plotter erspart da nicht nur einfach Zeit, ... . Die Ergebnisse werden meiner Meinung nach auch wirklich schöner, da genauer geschnitten.


Bei mir persönlich hapert es da nur noch beim Nähen und das tolle Kissen mit maritimen Motiv hat deshalb meine Schwägerin mit ihrer Sticki gezaubert.

Oh, und klar geht auch Pappe. Gerade habe ich mir ein paar Schmetterlinge für's Fenster geschnitten und die Babykarte vom Foto weiter oben stammt außerdem von meiner Schwägerin und ist für die Tochter einer Kollegin gedacht.


Allerdings sollte man unbedingt zwei getrennte Klingen für Stoff und Papier bzw. Pappe benutzen, da letztere das Messer zu sehr abstumpfen und es dann für Stoff nicht mehr scharf genug ist. - Da verhält es sich ganz genauso wie mit Scheren oder dem Rollschneider!

So, ich muss jetzt noch mein fertiges Upcycling-Projekt für den Versand an meine Nachfolgerin in der Liste bei Mel vorbereiten und schaue gleich mal beim creadienstag vorbei, was die anderen kreativen Bloggerinnen heute so schönes werkeln.


Euch alles Liebe, eure pamelopee!


Ich mache mit:
Plotter-Tipps

Kommentare:

  1. Der maritime Wal samt Kissen ist traumhaft schön geworden :-)
    LG
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist auch mein persönlicher Favorit! :-)
      Sei lieb gegrüßt!

      Löschen
  2. Huhuu

    och wie schnuckelig, total schöne Sachen, da kommt man richtig ins Schwärmen! :)

    Liebe Grüße - Tati

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ... Und alles Dank Plotter! :-)
      Alles Liebe!

      Löschen
  3. Da hast Du aber tolle Sachen gezaubert! Mein Herz hängt ja auch längst am Plotter! Oft mit Kleinkind, was auf mir rumklettert, nicht so easy.
    Bin auch schon ganz neugierig auf Dein Upcycling-Projekt! Stoff hab ich bisher mangels Extramesser noch nicht geschnitten.
    Lg Mel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das solltest du unbedingt mal machen. Du wirst begeistert sein!!!
      LG

      Löschen
  4. Sehr schön erklärt, ich habe zwar einen aber habe Stoff mit ihm noch nicht geschnitten, Snap Pap geht dafür aber auch wunderbar.
    Lieben Gruß,
    Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Siehst du, und ich habe absolut NULL Erfahrung mit Snap Pap und kann mir gerade mal denken, was das für ein Material ist. Kommt ja gerade echt mega in Mode und man kommt wohl kaum noch drumrum.
      Alles Liebe!

      Löschen
  5. Tolle Sachen habt ihr da geschaffen. Ich habe ja auch seit Kurzem einen Plotter und bin über jede Anregung und Idee dankbar.
    Und dein Teaser macht mich ja mal so richtig neugierig! Sterne in blau mit Streifen und weiß. Ich bin sehr gespannt. Ob das im Zusammenhang mit den Applikationen steht? Ach ist das spannend.
    Liebe Grüße, Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh Gott, ich hoffe, es gefällt dir?! :-)
      Alles Liebe!

      Löschen
  6. Das Kissen und die Karte sind ja der Hammer! Auf deine Ideen mit den Sternen bin ich auch schon sehr gespannt :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hätte ich sogar drauf wetten können, dass dir das gefällt! :-D
      Alles Liebe!

      Löschen
  7. Das sieht alles toll aus! So ein Plotter ist wirklich gut, aber deine Ideen zur Ausarbeeitung finde ich klasse! Lg

    AntwortenLöschen
  8. Da hast du aber wieder tolle Sachen gemacht und so ein Plotter ist wirklich genial! Lg

    AntwortenLöschen
  9. Tolle Dinge hast du gezaubert. Ich bin seit Weihnachten auch stolze Besitzerin eines Plotters und habe mich in der Letzten Woche auch an Pappe versucht, leider nur mit mäßigen Erfolg. Da muss ich noch etwas lernen ;)

    LG moni

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer sehr über eure lieben Kommentare und versuche so viele wie möglich davon zu beantworten.
Auch wenn das nicht immer klappt, lese ich ganz bestimmt jeden einzelnen mit Freude, denn jedes liebe Wort von euch ist mir wichtig!
♥Alles Liebe, eure pamelopee! ♥