Freitag, 20. Oktober 2017

Neu: NIVEA Pure Skin für samtweiche saubere Haut

#PureSkin - Istagramer haben es vielleicht schon gesehen: Ich darf gerade bei NIVEA an einem grandiosen Produkttest teilnehmen.
Gemeinsam mit 49 weiteren Testern darf ich mir vorab ein Bild von der neuen NIVEA PURE SKIN Gesichtsreinigungsbürste machen.
Bei der PURE SKIN handelt es sich um ein elektrisch betriebenes Beauty Tool mit praktischem Akku.
Außerdem gibt es dazu passend noch ein darauf speziell abgestimmtes Reinigungsgel.

pamelopee

Wir Tester wurden gebeten bei unseren Erfahrungen speziell folgende Punkte einzubeziehen:


• Wie ist Ihr genereller Eindruck zu der Gesichtsbürste?

Insgesamt bin ich speziell mit der Bürste sehr zufrieden.


• Wie finden Sie das Ergebnis?

Bisher bin ich mit dem Ergebnis absolut zufrieden. Ich habe das Gefühl, dass meine Haut nach der Reinigung damit wirklich sauberer ist.

pamelopee


• Wie fühlt sich Ihre Haut nach der Anwendung an?

Meine Haut fühlt sich angenehm sauber und weich und entspannt an.


• Wie lässt sich das Gerät bedienen?

Die Bedienung ist quasi selbsterklärend. Es gibt einen blauen (NIVEA-farbenen) Knopf, durch dessen einmalige kurze (!) Betätigung man die PURE SKIN einschaltet.
Hält man diesen gedrückt, erzielt man für die gesamte Dauer des Drückens eine zusätzliche Rotationsintensität. - Quasi ein Booster!
Sobald das Gerät läuft, beginnt man mit der Reinigung der einzelnen Gesichtspartien.
Dabei ist ein Timer vorprogrammiert und die Bürste signalisiert, wenn es nötig ist, die Gesichtspartie zu wechseln.
Zum Ausschalten drückt man abermals kurz besagten Knopf, bzw. schaltet sich die Bürste von allein ab, wenn alle Gesichtspartien (Stirn, Nase, Kinn und die beiden Wangen) im entsprechenden Intervall-Rhythmus gereinigt wurden.

Klasse: Das Teil ist wasserfest! (Ich habe es ausprobiert und war damit sogar schon in der Badewanne. Klappt.)

pamelopee


• Wie kommen Sie mit dem Bürstenkopf und dessen Reinigung zurecht?

Der Bürstenkopf vibriert. Er rotiert nicht. Da muss man schon selbst per Hand kreisen. - Kein Problem, wie ich finde.
Wechseln kann man ihn ganz einfach durch Abziehen und Wieder-drauf-stecken.
Er hält gut fest und wackelt nicht.

Der mitgelieferte Bürstenkopf ist weich und ganz sanft zur Haut.
Es gibt aber wohl noch einen anderen etwas stärkeren und einen weiteren noch festeren, welche leider nicht im Testpaket enthalten waren.
Deshalb hatte ich bisher auch noch keine Gelegenheit jene auszuprobieren.
Ich vermute aber für meine Zwecke ist ein solcher sogar noch etwas geeigneterer, da meine Haut nicht so empfindlich ist und gut auch etwas mehr Peelingeffekt gebrauchen kann?!


• Wie empfinden Sie die Laufzeit und den Akku der Gesichtsbürste?

Der Akku hält und hält.
Und dabei wäre es eigentlich überhaupt gar kein Problem, wenn der mal leer wäre, denn es sind keine Batterien enthalten sondern, -Man höre und staune!- das Beauty Tool wird doch tatsächlich per mitgeliefertem Netzkabel aufgeladen.
(Yeah! Das lästige Wechseln der Batterien entfällt!)

pamelopee


...

Wie ihr gesehen habt, habe ich hier direkt gleich darauf geantwortet. :-)

Und so nutze ich die Gesichtsbürste:

Bei der abendlichen Gesichtswäsche benetze ich die Bürste mit etwas Mizellenwasser und massiere dann sanft mein Gesicht damit.
Anschließend spüle ich das Wasser ab und trockne mein Gesicht.

In der Badewanne tauche ich das Beauty Tool einfach ein wenig mit den Borsten in den vorhandenen Badeschaum und reinige Gesicht, Oberarme und Dekolleté damit.

Für eine intensivere Reinigung zwischendurch habe ich auch schon hin und wieder die mitgelieferte 20-ml-Probe des NIVEA PURE SKIN Reinigungsgels verwendet.
Auch jenes empfinde ich als angenehm.

pamelopee

Ich werde die PURE SKIN auf jeden Fall weiter benutzen und halte sie für eine Bereicherung für mein persönliches Beauty-Equipment.

Noch was vergessen?
- Die Bürstenköpfe kann man jeweils im 2er-Set in drei verschiedenen Härtegraden nachkaufen.
- Ein Starterset kostet derzeit im Nivea Onlineshop 79,99 € (Stand Oktober 2017).
- In diesem ist auch eine Schutzkappe für den Bürstenkopf enthalten (den ich aber zugegebenermaßen noch nicht benutzt habe).
- Noch mehr Infos zum Produkt sowie ein interessantes Anwendungsvideo und vieles mehr findet ihr auf der entsprechenden Homepage bei Nivea.de.


Alles Liebe, eure Pamela!

(Werbung, da PR-Sample)

Kommentare:

  1. Sieht auf jedenfall super aus. Ich habe zwar auch eine Gesichtsbürste, benutze sie nur sehr selten. Vergesse immer darauf
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei mir liegt sie zur Zeit direkt am Waschbecken. So denke ich hoffentlich immer daran.
      Hab ein schönes Wochenende!
      Pamela

      Löschen
  2. Ich kann mich nur anschließen. Die Bürste ist super, was ich am Anfang gar nicht so gedacht hätte. Doch inzwischen bin ich begeistert wie man in nur 70Sekunden so zarte Haut bekommt. Meine alte, sich drehende Bürste schaffte es nur mein Gesicht zu röten und wiederaufladbar war die auch nicht.
    Die Schutzkappe benutze ich allerdings jedes Mal denn so kann ich die Bürste nach unten hinlegen, wo alles Wasser gut abtropfen kann und sie damit auch schnell trocknet. Wenn Sie mit den Borsten nach oben liegt ist sie oft sehr lange noch nass, weil das Wasser in Mulde stehen bleibt. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach siehste und das Problem habe ich gar nicht weil ich die Bürste immer aufrecht in so einer Art Waschschüssel stelle, wo das Wasser ganz einfach nach unten ablaufen kann und so die Boston immer schön trocken sind.
      Vielen lieben Dank für deinen Kommentar und ein schönes Wochenende wünscht dir Pamela!

      Löschen

Ich freue mich immer sehr über eure lieben Kommentare und versuche so viele wie möglich davon zu beantworten.
Auch wenn das nicht immer klappt, lese ich ganz bestimmt jeden einzelnen mit Freude, denn jedes liebe Wort von euch ist mir wichtig!
♥Alles Liebe, eure pamelopee! ♥