Donnerstag, 12. Oktober 2017

Herbst ist Gilmore Girls Zeit!

pamelopee

Wie konnte der Hype in den 90er-Jahren nur derart an mir vorbeigegangen sein?
(Okay, schon gut! Ich weiß es! Damals war ich total Buffy-Fan. ... Was? Ihr kennt nicht Buffy im Bann der Dämonen? Die Mutter aller heutigen MODERNEN Vampirserien? Doch? Na dann ist es ja gut.)

Während ich Buffy damals also mit Vampiren kämpfte, haben andere süchtig nach dem herbstlich-idyllischem Flair und schnellen witzigen Wortgefechten und Dialogen eine Folge Gilmore Girls nach der anderen verschlungen.
(Ich wusste bis vor kurzem gar nicht, dass es eine Serie gibt, die so heißt.)

Meine Schwägerin hatte die Produktion um Lauren Graham (Lorelai Gilmore) und Alexis Bledel (Serientochter Rory Gilmore) gefühlt Ende des Frühlings per Zufall entdeckt und sich sogleich alle* Staffeln auf DVD gekauft, mir wärmstens empfohlen und schließlich ausgeliehen, weil sie definitiv der Meinung war, die könnten mir gefallen.

Und das taten sie auch.

Im fiktiven Stars Hollow, dem verschlafenen kleinen aber wunderschönen Kaff in Connecticut, in dem dem die Serie hauptsächlich spielt, ist fast immer Herbst, manchmal aber auch Winter, selten Frühling oder Sommer.

Dabei sieht der Herbst so aus, wie er eigentlich nur auf der alten und wie ich finde damals noch deutlich schöneren Webseite von MarthaStewart.com oder in den PartyLite-Katalogen der 90er-Jahre rüber kam. (Ich kann das gerade nicht anderes beschreiben. Aber wir sprechen hier von meinem ganz persönlichen "Idealherbst" - wenn es denn sowas gibt.)
Viel orange, etwas dunkles Grün, Britisches Karo, irgendwie New England-mäßig, Laub, Kürbisse, Mais, Strohbunde, sauber, sonnig, trocken, ... einfach wunderschön!

Beinahe die komplette Serie habe ich den letzten Wochen und Monaten veschlungen, während ich nachts nicht einschlafen konnte, weil ich gedanklich bei meinem kürzlich verstorbenen Vater war, der zu früh im Herbst seines Lebens stand.

pamelopee

Mit sechs der bisher sieben auf DVD erschienenen Staffeln bin ich durch. Die siebte hat meine Schwägerin bei sich zu Hause verlegt. Aber derzeit läuft sie zum Glück beim Frauen-Sender SIXX. (Ratet, wer da nun jeden Tag auf eine neue Folge wartet!)
Und eine quasi achte ("Ein neues Jahr" spielt 10 Jahre später.), ist letztes Jahr auf Netflix erschienen, was insofern ärgerlich ist, als dass Netflix ohne Glasfaserkabel und mit nur nicht vorhandener Webgeschwindigkeit hier bei uns im Dorf quasi eine Utopie ist. (NOCH!)

Deutlich greifbarer dagegen ist dann aber meine neuste Lektüre, sie mir freundlicherweise von den Verlagen zu Rezensionszwecken zur Verfügung gestellt wurde.

Einmal essen wie ein Gilmore Girl?! - Kein Problem mit dem wirklich tollen Kochbuch von Kristi Carlson.

Zuerst dachte ich ja: "Mmmmmmmh 🤔! Gilmore Girls und Kochen?!? Wie passt das denn zusammen???"
Denn Lorelei und Rory kochen nicht. Sie backen auch nicht. Was sie allerdings sehr gern tun ist essen. Hauptsächlich Fastfood oder Convenience (Gab es das Wort damals in dem Zusammenhang eigentlich schon?).

pamelopee

Aber das war natürlich viel zu kurzsichtig gedacht von mir! Denn in "Eat Like a Gilmore - Das inoffizielle Kochbuch für Fans der Gilmore Girls" findet ihr haufenweise von den Köstlichkeiten, die im Hause von Richard und Emily gereicht wurden, die Luke Danes in seinem Luke's Diner serviert hat, die BFF Sookie St.James für das Hotel kreiiert hat und natürlich auch jene Gerichte, welche die zahlreichen Lieferservices -ja eben- geliefert haben.

Klar gibt es einleitend auch ein kleines Kapitel zum großen Thema Kaffee.

Schlankes Eiweiß-Omelett à a Michel, Schmorbraten, Zitronen-Mohn-Muffins (Sookie), Jacksons Frittierter Truthahn und Luke's Santa-Burger, den er eigens einmal für Lorelai serviert hat.

Aber auch der Gründerväter-Punsch und die Frühstücksflocken-Kombinationen dürfen nicht fehlen!

Saucool finde ich! Eine geniale Buchidee (nicht nur) für alle Gilmore Girls Fans.

pamelopee

Richtiges Insider-Wissen zum Stöbern und nachschlagen liefert "Gilmore Girls" von Karla Paul auf runden einhundert Seiten.

Das Reclam Taschenbuch ist im Grunde aufgebaut wie eine Art Mini-Lexikon oder Wörterbuch und enthält allerhand (Nerd-)Wissen rund um und aus der Fernsehserie.

pamelopee

Ihr findet dort unter anderem eine detaillierte Auflistung der in der Serie erwähnten Filme, Bücher und Songs, jede Menge Zitate, oft in Form von witzigen Dialogen, einen Stammbaum der Familie Gilmore und deren enger Freunde und einen "Stadtplan" von Stars Hollow.

Die wichtigsten Charaktere werden vorgestellt und wenn ihr mich fragt, ist das Büchlein mit seinen 100 Seiten fast ein wenig zu kurz geraten.

Apropos kurz! Ich muss mich jetzt auch etwas kürzer fassen, weil ich die heutige Folge nicht verpassen möchte.
Wann und wo genau welche im TV ausgestrahlt wird, könnt ihr übrigens auf fernsehserien.de nachlesen.


Service:
Ein Klick auf den jeweiligen Link im Verlaufstext führt euch zum entsprechenden Titel bei Amazon.de.
Dort findet ihr außerdem alle bibliographischen Angaben, wie ISBN-Nummer, Erscheinungsjahr und Preis und so.

[Werbung]

Kommentare:

  1. Bekam gerade Mail von meiner Schwägerin.

    Folgender Inhalt:

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr schön, aber kleine Korrektur: ich habe die Folgen bereits damals gesehen. Dann immer wieder zwischendurch und schließlich habe ich sie mir noch gekauft, weil ich die Girls einfach nur wahnsinnig gut finde und die Story nochmal komplett genießen wollte 😍 Das Kochbuch schaue ich mir gerne mal an!!!

      Löschen
    2. 😂😄 Das konnte ich euch doch auf gar keinem Fall vorenthalten! 😙😉🤗

      Löschen

Ich freue mich immer sehr über eure lieben Kommentare und versuche so viele wie möglich davon zu beantworten.
Auch wenn das nicht immer klappt, lese ich ganz bestimmt jeden einzelnen mit Freude, denn jedes liebe Wort von euch ist mir wichtig!
♥Alles Liebe, eure pamelopee! ♥