Samstag, 11. März 2017

Nude geht doch irgendwie immer, oder!?

Kreisch! Und damit meine ich natürlich jetzt nicht nackt im Allgemeinen (Da würde ich mir ja jetzt total einen abfrieren. Auch WENN es langsam draußen schon allmählich moderater zu werden scheint. - Hier stürmt es gerade.)

pamelopee

Vom Make-up Trend zum Klassiker


Ich rede vom Make-up Trend oder Klassiker muss man ja jetzt schon mittlerweile sagen, denn ich weiß schon gar nicht mehr WIE lange das eigentlich her ist, dass man zum ersten mal in der Zeitschriften (Ja genau! Damals las man und ich auch noch fast ausschließlich in Frauenzeitschriften über Beautytrends nach. Heute huscht Frau da ja doch eher rasch zu YouTube oder zum Lieblingsblog.) davon Kenntnis nahm.

Seither ist der Look, der auf absolute Natürlichkeit setzt und im Grunde alles Knallige vermeidet aus der Beautywelt gar nicht mehr wegzudenken und selbst beim Party-Make-up setzen viele auf rauchige Lidschatten-Nuancen im beige-gold-braun-anthrazit-Style.

... Wo wir auch schon bei der entsprechenden Farbpalette angekommen wären.

Nude ist mehr als nur beige-braun


Klar sind das die dominanten Farben, gerade auch beim Augenmakeup. Aber die Palette ist vielfältig und reicht über matte Farben bis hin zu metallisch glänzenden Pigmentierungen.
Neue Foundations und getönte Gesichtscremes verschmelzen förmlich mit der eigenen Gesichtshaut und lassen jene noch ein wenig durchscheinen, statt sie sprichwörtlich zuzukleistern, wie noch vor einigen Jahren sehr üblich.

Lippen und Nägel dürfen gern auch mal in zarten Rosé-Tönen glänzen.

Und auch im Bereich der Brauen und Wimpern darf es gern schwarz sein.
Das gilt natürlich nach wie vor ebenso für den Lidstrich.

Warum gerade Nude?


Ich selbst behaupte ja von mir, dass ich eine absolute Anhängerin des dezenten (und in meinem Fall sogar minimalistischen) Nude-Makeups bin.

Und das liegt vielleicht vor allem auch daran, dass die Natur es da möglicherweise einfach mal gut mit mir gemeint hat.

Meine Augenbrauen und Wimpern sind von sich aus dunkel und dicht und ich muss erstere bestenfalls in Form bringen und letztere nach dem Make-up wieder etwas nachdunkeln und in Länge ziehen, wozu ich im allgemeinen einen schwarzen Mascara benutze.

Da meine heterochromen Augen eh recht ausdrucksstark und leuchtend sind, muss ich dort auch nicht zwangsläufig noch weitere Akzente setzen und verzichte oft auf Kajal und manchmal auf Lidschatten.

Und mit Größe und Proportion meiner Lippen bin ich ebenfalls zufrieden, weshalb ich oft nur etwas Gloss auftrage, um sie zu pflegen und etwas zu betonen.

Vorteile des Nude-Looks


Wobei wir auch schon bei einem großen Vorteil des Nude-Makeups wären:

Ohne großartig geschminkt zu wirken kann man damit ganz einfach ein paar Akzente setzen und hier und da kleinere Makel korrigieren.
(Concealer und Kompaktpuder gehören nicht nur quasi zu meinen absoluten Basis.)
Das macht den Look natürlich ideal für tagsüber.

Aber auch Anfänger und Schminkmuffel können damit abends kleine Akzente setzen und sich selbst dennoch (optisch) treu bleiben.

Tipps und Produkte


pamelopee

Super geeignet finde ich dafür so eine Nude-Palette, wie die all about NUDES eyeshadow Palette von essence.
Diese, sowie den ANNY Lack in der Farbe 244 NAKED VENUS habe ich via pinkmelon.de gratis zum Testen erhalten.

Das ist ein Kosmetiktester-Portal, wo man sich kostenfrei registrieren, Produktrezensionen veröffentlichen und Neuheiten testen kann.

Kennt ihr PINKMELON schon und habt dort vielleicht selbst schon einmal rezensiert oder getestet?
Wie findet ihr das Make-up-Thema Nude?
Und welches ist euer Lieblingslook?

Ich freue mich wie immer über eure Kommentare hier unter dem Post!


♥ Alles Liebe, eure Pamela! ♥

Kommentare:

  1. Stimmt, nude geht irgendwie immer, egal zu welcher Jahreszeit
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, aber hoffentlich wird's trotzdem ganz bald richtig Frühling! Ich könnte es zumindest gebrauchen.
      Alles Liebe und einen schönen Sonntag morgen!
      Pamela

      Löschen
  2. Meine jüngste Tochter ist da immer auf dem Laufenden (ich überhaupt nicht), sie steht auch auf Nude-Farben und ich finde sie stehen ihr sehr.
    Die Palette würde ihr gefallen!
    LG Antje

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die ist auch wirklich ganz brauchbar und recht gut pigmentiert.
      Sei ganz lieb gegrüßt! Ich habe mich über deinen Kommentar sehr gefreut.
      Pamela

      Löschen
  3. Antworten
    1. Und da befinden wir uns ja in bester Gesellschaft. Denn auch viele Stars setzen nach wie vor auf den Look. ★★★★★

      Löschen

Ich freue mich immer sehr über eure lieben Kommentare und versuche so viele wie möglich davon zu beantworten.
Auch wenn das nicht immer klappt, lese ich ganz bestimmt jeden einzelnen mit Freude, denn jedes liebe Wort von euch ist mir wichtig!
♥Alles Liebe, eure pamelopee! ♥