Montag, 29. August 2016

Fruchtzwerge jetzt auch to go?

In meiner Kindheit habe ich sie geliebt und fand immer, die süßen Kleinen gäbe es viel zu selten bei uns daheim.
Meine Eltern fanden eher: Kind, iss doch lieber einen Joghurt. Da ist mehr drin.
Mehr wollte ich aber gar nicht, sondern genau diese winzig kleine Schnankerportion.

Als Jugendliche habe ich dann gelernt, der Fruchtzwerg sei gar kein Joghurt, sondern ein Frischkäse.
Das war zwar überraschend, leuchtete mir aber im Grunde ein und dann gab es glaube sogar mal diese Kampagne, ... von wegen Fruchtzwerge auf's Brot und so.

Auch Fruchtzwerge als Eis konnten mich nicht völlig überzeugen, aber das mal nur so am Rande.

Geblieben ist meine Vorliebe für die kleinen Milchsnacks. Aber jene haben sich anscheinend im Laufe der Zeit so sehr geändert, ohne dass es mir aufgefallen wäre.

Immer wieder hat sich der Fett- und Zuckeranteil stark reduziert und beträgt jetzt glaube nur noch die Hälfte oder so ähnlich.

Und jetzt gibt es die Dinger doch tatsächlich als Fruchtzwerge go! zum Mitnehmen in der praktischen Quetschverpackung.

Und ein Blick auf die Zutatenliste verrät: Es ist doch tatsächlich auch Joghurt drin, der aber echt so wie Fruchtzwerge schmeckt. Bloß mit weniger Kalorien, ... (vermutlich weil flüssiger?)

Wie zu erwarten, sind meine Kinder begeistert und freuen sich, wenn sie so einen Snack neben ihrem Schul- bzw. Kindergartenbrot finden.

Mein persönlicher Favorit ist ja Erdbeer. Aber es gibt ihn auch noch in Vanille. (Viel zu wenig Sorten und ich will außerdem Heidelbeere, Himbeere, Kirsche, Pfirsich, ...!)


Immer vier sind in einer Packung. (Gibt es aber auch einzeln zu kaufen.)
...
Wobei ich ja finde, in den Umkarton hätten vielleicht auch geschickt gepackt ganze 6 Beutel Platz. Fänd ich auf jeden Fall besser. - Was meint ihr?


Der Schraubverschluss ist übrigens nicht ganz so meins.
Durchs Abdrehen entstehen spitze Kanten an der Öffnung, die sogar kleinere Verletzungen an den Lippen erzeugen können.
Da muss Danone sich meiner Meinung nach noch etwas anderes Einfallen lassen. (Oder sind meine Kinder und ich bloß zu bräsig und es gibt einen Trick, der uns bisher entgangen ist? Dann her damit!)

Und ob das jetzt überhaupt so unbedingt die umweltfreundlichste Verpackungsart ist, sei mal so dahingestellt, denn wir sprechen hier von sehr wenig Joghurtzubereitung in sehr wenig Quetschbeutel und vielleicht würden da auch noch 20g mehr reinpassen?!
...
Aber für (Kinder) unterwegs ist das Quetschie-System einfach immer toll, weil sauber.
Man braucht keinen Löffel und Angst zu haben, dass sich ein Deckel eindrückt, auch nicht.
Und hinterher ist auch kein schmutziger leerer Becher im Gepäck, weil man den Beutel einfach wieder zudrehen kann, wenn man den Deckel aufgehoben hat.

Trotzdem sollte so ein Snack natürlich mit Bedacht in den Speiseplan der lieben Kleinen (und Großen) eingebaut, in der Nährstoffbilanz nicht vergessen werden und eine besondere Ausnahme bleiben, wie ich finde.

...
Und ihr so? Durftet ihr auch beim trnd-Projekt Mittester sein oder habt ihr Fruchtzwerge go! schon anderweitig verkosten können?
Habt ihr Anregungen, Anmerkungen oder Anforderungen an die Produktneuheit aus dem Kühlregal?

Ich freue mich wie immer über eure Kommentare!


Alles Liebe und eine schöne Woche!
Pamela

Dienstag, 23. August 2016

Einschulung: Die (Tisch-)Deko (selbstgemacht!)

Gestern gab es die "Torte" hier im Blog und einen kleinen Blick auf unsere Einschulungsdeko konntet ihr ja auch schon erhaschen ...

Ich mache es kurz: Den Rest gibt es jetzt zu sehen! :-D (Und ich glaube, damit lasse ich es dann zumindest für dieses Jahr gut sein!? ;-)  Wer noch mehr zum Thema will, kann natürlich gern noch in meiner Einschulungs-Linkparty stöbern oder sich gar dort selbst mit einem passenden Blogbeitrag verlinken!)


Lottis Gäste wurden direkt an der Haustür mit einem selbst beschrifteten Tafelschild begrüßt. (Und nein, das hat nicht die Fünfjährige selbst beschriftet, sondern ich. Und ja, ich habe eine miserable Tafelschrift für eine Deutschlehrerin, die ursprünglich mal aus dem Grundschulbereich kommt. *schäm* ... Aber für unsere Verwandten hat's gereicht. *zwinker* Nee, die kennen mich ja. *lach*)


Drinnen ging es dann weiter mit "Tafelfarben". Wir haben uns da dieses Jahr ganz auf braun, weiß, schwarz und dunkelgrün beschränkt, wie ihr sicherlich in meinen vielen vorangehenden Posts zum Thema schon unschwer erkennen konntet.

Die Wanddeko ist aus Tonkarton-Resten und Krepppapier entstanden und wurde unsichtbar rückseitig mit gerolltem Washi-Tape an den weiß gestrichenen Wänden befestigt, weil sich das auch eigentlich immer wieder total rückstandslos ablösen lässt.


Auf dem Regal in der Diele standen verschiedene weiß gerahmte Bilder vom i-Dötzchen, im Laufe der Zeit.

Und als Tischdeko dienten selbstgebastelte Tafelkärtchen und eine Milchflasche als Kerzenhalter.


Eigentlich gäbe es noch so viel mehr, das ich euch hätte zeigen können, wie beispielsweise die sehr leckeren von Oma gebackenen Amerikaner mit farblich passenden "Aufschriften" aus Fondant: 123, ABC, XYZ, ...

Aber zum Einen bin ich echt schusselig und habe vergessen, die zu fotografieren und zum anderen schaffe ich das gar nicht immer alles. :-P
(Und so bekommt ihr hier im Blog leider oder Gott sei Dank immer nur einen kleinen Teil pamelopee-Leben mit. *zwinker*)


♥ Alles Liebe, eure Pamela! ♥


Fußmatte: Wash and Dry
weiße Klappstühle: Amazon
Schultafel: nesthocker
ähnlicher Bilderrahmen: Amazon


Froh und kreativ

Montag, 22. August 2016

Einschulung: Food Impressions (Die Torte) Tipps und Tricks

In vielen Bundesländern (und in Österreich, wie ich mir habe sagen lassen) steht die Einschulung ja noch bevor. - Ein sehr aufregendes Ereignis für alles Mamas und die kleinen ABC-Schützen sowieso, wie ich mittlerweile aus eigener Erfahrung weiß, denn wir Niedersachsen haben in diesem Jahr unter anderem mit Anfang August den Startschuss für das neue Schuljahr gegeben und sind (zum Glück) jetzt schon durch.

In den letzten Tagen habe ich hier im Blog ja schon mal ganz viel sehen lassen und natürlich will ich euch auch die Einschulungs-Torte (und die Sektgläser mit Zuckerrand) und die passenden Kekse nicht vorenthalten. ;-) 


Farbliches Grundthema waren bei uns in diesem Jahr im Prinzip die klassischen "Schultafelfarben", also braun, schwarz, dunkelgrün und weiß.
Und so haben auch die Gläser für den Sektempfang einen passenden Rand aus farbigen Kristallzucker bekommen.

Dazu beispielsweise am Vortag (oder auch schon eine Woche früher) Sektgläser kopfüber zuerst in Zitronensaft auf einer Untertasse und dann in Haushaltszucker tunken, heraus nehmen und trocknen lassen.

Den Zucker könnt ihr euch ganz einfach mit gelartiger Lebensmittelfarbe selbst einfärben, wie es euch beliebt. Wie genau das geht, hatte ich hier im Blog »klick« schon einmal ausführlicher erklärt.

Die Reste hebt ihr dann einfach auf und nutzt sie bei Gelegenheit zum Backen oder für die Dekoration leckerer " Sugarcookies" (siehe unten).


Die Einschulungstorte habe ich nicht nur schlicht, sondern sogar einfach gehalten, schließlich weiß man ja nie, wie heiß es im August werden wird und meine Kühlmöglichkeiten für Sahnegebäck sind recht begrenzt und unser Haus immer sehr warm.

Unter einer Fondantdecke befindet bzw. befand sich ein kleiner runder "trockener" (AAAAAAAABER saftiger!) Kuchen mit einem hauchdünnen Buttercreme-Überzug (damit der Fondant hält!).

Und das beste daran: So präpariert ist der Kuchen luftdicht abgeschlossen und hält ohne Kühlung auf diese Weise locker über eine Woche und er bleibt saftig wie am ersten Tag, was natürlich toll ist, wenn man sich die Arbeit vor der Feier ein wenig einteilen will.
(Tipp: OHNE Deckel und bei Zimmertemperatur lagern, weil euch sonst der Fondant schmilzt!)


Die farbigen Zuckerreste von der Sektglasverzierung sind bei mir dann noch mal als Streudekor auf Mürbeteigplätzchen in Zahlenform gelandet.
Als "Kleber" diente hier eine Glasur aus den Resten vom Zitronensaft und Puderzucker. (Ihr seht, es kommt nichts um!)


Ausstecher Zahlen und Buchstaben: RBV Birkmann
Tortenständer: RBV Birkmann
Fußmatten mit Sternen: Wash & Dry
Weiße Klappstühle: Amazon
Kronleuchter und weiße Windlichter: IKEA

Tipp: Noch mehr Spannendes und Wissenswertes zum Thema Einschulung in Form einer Infografik sowie einen Einschulungsratgeber als kostenloses E-Book findet ihr im Netz auf der Landingpage zum Schulranzenratgeber.

Mittwoch, 17. August 2016

Unboxing: brandnooz Genuss Box August 2016

Yummy, war es wieder in der letzten Genuss Box von brandnooz.de!


Noch mal kurz vorab in meinen Worten: Was ist das überhaupt? - Die brandnooz Box ist eine Food Box mit allerlei interessanten Produktneuheiten zum Vorteilspreis und immer eine gewisse Überraschung, weil man halt nie vorher weiß, was drin sein wird.
Die Genuss Box ist quasi das selbe, bloß dass ihr darin weniger klassische Supermarkrtprodukte finden werdet, sondern eher auch speziellere hochwertige Lebensmittel, die es beispielsweise (nur) online zu beziehen gibt, oder Lebensmittel in Bioqualität, aus Handarbeit, Manufakturware, ... . Also quasi für alle, mit gehobenen Ansprüchen an Lebensmittel.

Beide brandnooz Boxen, Genuss und brandnooz Box kann man online im Abo bestellen. And so I did.

Und weil viele immer so neugierig sind was drin war, hier wieder mein obligatorisches Unboxing für euch:


Auf jeden Fall lag wieder das NOOZ Magazin bei, welches ich gerne durchblättern tue, weils neben leckeren Rezepten auch immer interessante Beiträge und ein Kreuzworträtsel mit toller Gewinnmöglichkeit* gibt.

Außerdem eine praktische Prime Beef Sauce Chili con Carne, der KENKODOJO Brown Rice + Soy Drink (schmeckt irgendwie nach Banane), zwei herrlich herbstliche furore Barbecue Saucen (einmal mit Apfel und einmal mit Weintrauben), eine (wie ich finde viel zu kleine) Tassenpackung Becks Cocoa Criollo Trinkschokolade, Yoringa Früchtetee (War bei mir zuerst weg, da lecker und seeeeeeeehr praktisch, weil schon fertig!), Rinatura Bio Kesselchips (Sind auch schon weggeknuspert.) und je eine Dose Berrywhite, die ich absolut und super erfrischend fand (Lemon&Ginger sogar noch viel mehr, als Cranberry & Guave!).


* Bei brandnooz kann man eh immer mal wieder was gewinnen und das klappt tatsächlich auch, wie ich bestätigen kann, weil ich in den letzten Jahren doch schon manchmal Glück hatte, und wie man vielleicht auch sehen kann, hatte ich diesmal auch etwas mehr in der Post! *hurra* Also nicht irritieren lassen, wenn in eurer Genuss Box etwa nur die Hälfte war und vielleicht einfach mal bei einer der vielen Gewinnaktion dort mitmachen! ;-)

Montag, 15. August 2016

Einschulung: Würfelzucker mit Buchstaben, selbstgemacht

Wir haben sie schon hinter uns gebracht: Die Einschulungs-Feier! ... Aber mancherorts steht sie noch bevor und ich glaube, einige Länder sind erst im September (!) dran!?

Auf besonderen Wunsch der pamelopee-Kinder hatten wir passenden Würfelzucker zum Fest gestaltet. (Den übrigens am besagten Tag glaube zu 95% der vierjährige Mini regelrecht verspeist hat!? - Na ja, der kann's vertragen.)


Das geht nämlich ganz einfach und die Kleenen können das im Prinzip sogar schon alleine.

Lediglich beim Anrühren des selbstgemachten Zuckerklebers aus Puderzucker und ein paar Tropfen Wasser brauchen sie noch etwas Hilfe. - Der richtigen Zusammensetzung und Konsistenz wegen!


Neben Puderzucker und Wasser benötigt man außerdem eine kleine Tasse, ein Holzstäbchen oder ähnliches, bunte Zuckerbuchstaben (Tortendekor) und natürlich Zuckerwürfel.

Wie's genau gemacht wird, hatte ich vor einigen Jahren hier »klick« im Blog schon einmal erklärt.

Oh, und nicht vergessen: Am besten über Nacht trocknen lassen! :-)


Und ihr so? Hattet ihr auch schon Einschulung oder steht der große Tag noch bevor?

Lust auf mehr Inspiration zum Thema? Dann klickt dich mal bei meiner derzeitigen Einschulungs-/Schul-Linkparty rein oder verlinkt noch rasch eure entsprechenden Archivbeiträge, damit sie auch von anderen Interessierten gefunden werden können!


Alles Liebe, eure pamelopee!

Freitag, 12. August 2016

Einschulung - Das Kleid und die Zuckertüte

Seit Wochen, ach was sag ich..?, MOOOOONATEN gab/gibt es für mich und das Tochterkind nur noch ein Thema (Und dabei wundert es mich ehrlich, dass mich das sooooo fesselt und ich nicht gelassener damit umgehen kann!?!): Die EINSCHULUNG von Kind 1.

(Vermutlich deshalb war es hier im Blog in der ersten Augustwoche auch soooooo ruhig!? Nun bin ich aber wieder mit all meiner Wortgewalt da, wie ich gerade bemerke, wollte ich doch schließlich nur rasch ein paar Fotos von der Schultüte und den dazu passenden Einschulungskleid posten. ... :-P  
.. NUR Fotos kann ich aber anscheinend nicht!?)

Also, wo war ich??? - Kleid. Und Zuckertüte.


Genäht hat liebenswerterweise beides die Pati (So "heißt" bei uns die Patentante.), denn die ist in der glücklichen Lage, eine Stickmaschine zu besitzen und kann damit alles auf's Herrlichste personalisieren und so passte das komplette Set auch noch farblich irgendwie zum Schulranzen. *hachz*

Und auch der Wunsch des Kindes nach etwas Frozen oder Elsa im Look wurde dezent durch hellblau-weißen Grundstoff und aufgestickte blaue Schneeflöckchen umgesetzt.


Die andere Patentante hat dafür die Zuckertüte rappeldicke volle mit tollen Sachen gefüllt und die war für mein immernoch fünfjähriges Lottchen sicherlich eines der Highlights, der ganzen Veranstaltung. :-D 


Ich fand alles absolut gelungen und habe mich sehr darüber gefreut, dass sich beide Tanten so aufopferungsvoll eingebracht haben. Auch mit köstlichen Torten und leckeren Salaten. Und auf diesem Weg möchte ich einfach nochmal allen beteiligten DANKE sagen! :-* 

Ich mache mit:

Mittwoch, 10. August 2016

Einladung zum Kindergeburtstag (mit Brezel)

Manch einer hat's auf Instagram vielleicht schon mitbekommen!? Der Dreijährige ist jetzt vier geworden und ab sofort der vierjährige Mini. (Ach herrje, wie schnell die kleinen groß werden! *seufz* ... Obwohl: Er selbst scheint sich darüber anscheinend zu freuen!?)

Na auf jeden Fall soll der Junge natürlich auch die Gelegenheit bekommen, seinen Jubeltag gemeinsam mit (einigen wenigen ausgewählten) Freunden zu feiern und da durften selbstverständlich passende Einladungen nicht fehlen.

 

Weil's mal wieder schnell gehen musste und weil wir noch jede Menge dieser abgepackten Salzbrezeln von Aldi von Lottis Einschulungsfeier übrig hatten, habe ich kurzerhand bedruckbare Etiketten (Nr. 4287 von Avery Zweckform) mit Hilfe der "Avery Design" App bedruckt.


Als Grundlage diente mir eine fertige Vorlage aus dem Themenbereich Schuletiketten (wo ich übrigens überrascht war, wie viele verschiedene schöne und moderne es da tatsächlich gab und im nächsten Schuljahr werde ich da sicherlich VOR Schulbeginn nochmal schauen!), die ich bloß noch ein wenig für unsere Bedürfnisse modifiziert habe.

Und ich glaube, das Paar (Sind immer zwei. Sieht man hier jetzt nicht, oder?!) Brezn kam gut bei den geladenen Kindern und ihren Eltern an!? ;-) 
... Zumindest ist es mal was anderes, als immer nur eine Karte, die hinterher vielleicht auch noch rumliegen tut. :-D 

(Hat ja auch schon a bisserl was von Oktoberfest, gell!? - Wobei ich da nie verstehen werde, warum das im August ist!?)


Seid ganz lieb gegrüßt, eure Pamela!

Montag, 8. August 2016

Unboxing: goodnooz Box Juli 2016

Immer wieder montags ... gibt's bei mir im Blog irgendein mindestens kulinarisch angehauchtes Thema. (Na ja fast immer! ;-) Schließlich ist mein Blog ja auch mein Blog und ich wäre nicht ich, wenn ich mich womöglich strikt an meine eigenen Regeln und Vorgaben halten würde. Und so kommt es durchaus öfter vor, dass ich auch mal nichts oder die neuste Mode an einem Montag veröffentliche.)

Heute gibt's dann also hier die brandneue* Brandnooz Box Juli 2016. (* Ich finde, ich darf das auch ruhig im August noch so schreiben, weil die August Box ist ja noch nicht raus und schließlich ist die Foodbox mal wieder voller kulinarischer Neuheiten und -Wie hieß das im beiliegenden Flyer noch mal so schön?- "heißgeliebter Klassiker".)


Sehr lecker und absolut fruchtig mit nicht zu viel Kohlensäure hat mir die Sinalco Orange gefallen und mir war gar nicht klar, WIE gut die schmeckt! - Wird definitiv nachgekauft, wennauch vielleicht nicht unbedingt in der Dose. Ich glaube, die gibt es nämlich auch in PET-Flaschen?!

Gut von der Sache her fand ich auch den Schwartau Clever Snack Brombeere+Dattel+Cashew, da weniger Zucker und auf jeden Fall weniger süß.
Leider enthielt der für mich viel zu viele Kernanteile, so dass ich um meine keramischen Zahnkronen fürchten musste (Bin ja schließlich nicht mehr die Jüngste!) und ich fand, der streckte sich auch ziemlich. (Beim nächsten Mal nehme ich höchstens einen halben.)

So richtig überzeugen konnte mich der Valensina 100% direkt gepresst Orange-Mango-Passionsfrucht, weil fruchtig mild und beinahe samtig und in meinen Augen ideal als Frühstückssaft.

Noch nicht probiert* habe ich den Cocktail Plant "Sex on the Beach", die Heisse Tasse cremige Tomatensuppe, das Köstritzer Kellerbier, die Griesson Soft Cake heimische Früchte Rote Johannisbeere, die Lorenz Snack-World Saltletts KnusperKugeln Honig & Senf, Saupiquet Gegrillte Makrelen-Filets, die HARIBO Milchbären, die Brandt Knusper mich 7 Kräuter, den Jules Mumm Plus Raspberry Mojito und die Academia Barilla Spaghetti. - Mann, war da diesmal wieder viel drin! :O

*Man muss dazu sagen, dass wir vergangene Woche Einschulung hatten und ich damit wenig Zeit, mich durch soviel ansprechendes Food durchzuprobieren.


Habt eine schöne Woche!
♥ Pamela ♥

Samstag, 6. August 2016

Einschulung: Die Mitgebsel (Ideen für die Zuckertüte )

Wie beschäftigt man aufgeregte Schulanfänger am Tag vor der Einschulung sinnvoll? - Genau! Man lässt sie Mini-Zuckertüten für die Geschwister und Cousins und Cousinen basteln und befüllen! :-D


So geschehen im Hause pamelopee.

Und weil eh alle bei Festen dieser Art schon zu viel schlankern und meine Lotti gerade eine "Zahngesunde Schultüte" gewonnen hatte (und vielleicht auch, weil sich das Kind nur ungern von IHREN Süßigkeiten trennt ?), kamen ein paar nette Kleinigkeiten von German Trendseller hinein, die ich via testberichte.reviews im Rahmen eines Produkttests dankenswerterweise kostenfrei erhalten hatte.


Ich weiß gar nicht, was letztendlich besser bei den Kids im Alter zwischen drei und sieben Jahren ankam?! - Die drollingen und winzigen Knautschbälle, denen man Dank pulverartiger Füllung immer wieder eine neue Form geben kann?

Oder die  recht großen gelartigen Ketten in Meerestieroptik? - Die haben nämlich einen Kern aus Batterien bzw. Knopfzellen und wenn man Seepferdchen, Seestern, Delfin und Co. dezent quetscht, beginnen jene leuchtend und in bunten Farben zu blinken (was man zugegebenermaßen auf dem Foto fast nicht erkennen kann, in echt aber total ins Auge fällt!) und Kinderaugen zu strahlen.


Und so kann mann aus ganz einfachen Mitteln in Sekundenschnelle und Last Minute eine kleine Mitgebseltüte für Einschulung, Kindergeburtstag und Co. basteln:

1. Nehmt euch ein (farbiges) DIN A4 Blatt und faltet es wie abgebildet mit der einen Ecke auf die gegenüberliegende Längsseite, so dass beide Kanten parallel aufeinander liegen.
2. Tackert diese Öffnung einfach mit Hilfe eines Bürotackers zu.
3. Zum Schluss könnt ihr die Geschenktütchen nun noch bemalen, beschriften oder bekleben.
Fehlt bloß noch die Füllung! ;-) 


Die vielen kleinen Emoji-Sticker mit unterschiedlichsten Gesichtern kamen übrigens auch sehr gut bei meinen Kindern an und wie ich das sehe, stehen die guten alten Smilys im neuen Look gerade voll im Trend (nicht nur) bei den Kids!?

Und  bei euch so?
Bekommen bei euch nur die ABC-Schützen eine Schultüte oder werden Geschwister- und Gästekinder ebenfalls mit einer Kleinigkeit bedacht?

Was sind eure Ideen für die Zuckertüte?

Ich freue mich wie immer über euren Kommentar hier unter dem Post. :-) 


♥ Alles Liebe, eure Pamela. ♥


Tipp: Ein Klick auf den jeweiligen Link führt euch zum entsprechenden Produkt bei Amazon und meiner Bewertung dort.

Montag, 1. August 2016

crealopee August 2016


Es ist Hochsommer und wir starten hoffentlich wieder voller Elan in einen neuen August!
Mich macht ja dieser Monat mit seinen abgeernteten Feldern immer ein wenig wehmütig, denn ganz heimlich werden die Tage schon wieder kürzer. - Also nutzet dieselben!

Viele tolle kreative Beiträge sind hier im Juli wieder zusammengekommen und selbstverständlich gibt es im pamelopee-Blog auch im August wieder wie gehabt eine monatliche crealopee-Linkparty für all eure kreativen Werke (ganz egal ob gesteckt, gepflanzt, genäht, getöpfert, gebastelt, gestylt, gekocht ... oder sonst wie gewerkelt)!

Zusätzlich oder alternativ wird es möglicherweise auch immer mal Spezials zu besonderen Themen geben.

GERADE läuft hier im Blog zum Beispiel parallel meine aktuelle Einschulungs-Linkparty mit allem rund um Schule oder auch Uni. Also her mit euren Ideen!
Und klar dürft ihr eure Beiträge von dort auch noch mal zusätzlich hier bei crealopee verlinken!
Alles andere findet sowieso hier seinen Platz und ich freue mich wieder darauf!

crealopee-Regeln:

Eure Beiträge müssen einen BACKLINK zu pamelopee.de enthalten! Andernfalls werden sie leider wieder gelöscht. :-(

Bitte verlinkt nur reine Beiträge oder Posts und nicht gleich euren ganzen Blog, da sonst niemand euren Beitrag finden kann!

Toll wäre es, wenn ihr meinen crealopee-Button in eurer Sidebar positioniert, damit auch andere Kreative zu euren tollen Links finden können! :-)
Das geht am einfachsten mit diesem HTML-Code, den ihr euch gern kopieren dürft:
<a href="http://www.pamelopee.de/" target="_blank"><img border="0" height="200" src="http://1.bp.blogspot.com/-o10wCt-ppa4/UhS04MMoFpI/AAAAAAAAB7k/J3A8LxXZlEI/s1600/PicsArt_1377034101444.jpg" width="200" /></a>

Und nun zeigt her eure August-Werke (Klickt dazu einfach auf den Button mit dem kleinen blauen Frosch und folgt den Eingabeanweisungen.
Und wer sich unsicher ist, darf natürlich auch gern noch mal nachfragen.)!  :-)

Kränze, Gartenbepflanzung, Loops, die selbstgestrickte Picknickdecke, euer neustes Grillrezept und mit Sicherheit auch noch das ein oder andere Einschulungs-Buffet ... !?

Ich bin auf jeden Fall gespannt, was dieser Spätsommer so alles mit sich bringt!
Insgeheim hoffe ich ja auf ganz viel sommerliche und frühherbstliche Inspiration und mit Sicherheit auch noch den ein oder anderen einschulungsstauglichen Beitrag!? ;-)


Viel Spaß beim Verlinken und Stöbern wünscht euch wieder eure pamelopee!