Freitag, 2. Dezember 2016

Weihnachten im Sommer - Mit Grana Padano und Prosciutto di San Daniele

Weihnachten ist und bleibt natürlich (zumindest auf der Nordhalbkugel der Erde!) im Winter. In sofern also Quatsch? - Außer eben man feiert das Fest irgendwo südlich des Äquators

Dennoch kann man die Erinnerung an den letzten Sommer, vielleicht sogar an den Urlaub in Italien doch ein wenig mit in die dunkle Jahreszeit hinein nehmen und die Lieben daheim möglicherweise mit ein paar ausgewählten kulinarischen Spezialitäten aus Bella Italia verwöhnen.

pamelopee

Ich selbst war ja zugegebenermaßen noch nie in Italien, aber die kulinarischen Einflüsse in meiner eigenen Küche sind nicht zu übersehen und  es gibt sicherlich mindestens zweimal oder gar viermal die Woche einen lukullischen Bezug dorthin. - Und damit meine ich jetzt keineswegs (nur) Pasta und Pizza! :-P


Wir lieben beispielsweise Antipasti, italienische Suppen wie Minestrone, frisches Ciabatta Brot, italienische Hartkäsespezialitäten und jetzt in der Adventszeit oder gar zum Heiligen Abend einen süßen Panettone.

pamelopee

Aufgepeppt werden hier Snacks und Häppchen nicht selten mit Rucola und/oder getrockneten Tomaten.

Und gerade habe ich wieder einmal im Rahmen einer Produkttestaktion massiv leckere Tortelloni in allen möglichen Varianten zubereitet. (Ich berichtete hier darüber.)

Pamelopee

Ein Käse, der mich eigentlich schon solange ich koche, begleitet ist der italienische Grana Padano.

Das ist eine Hartkäsespezialität, den ich direkt vom Stück mit einem Sparschäler auf verschiedene Speisen hobele.

pamelopee

Seine Entstehungsgeschichte reicht bereits bis in das Jahr 1100 n.Chr. zurück, als Mönche nach einer Konservierungsmöglichkeit für überschüssige Milch suchten.

Man erkennt ihn unter anderem an seinen Grana Padano Brandsiegel auf der Außenrinde und das punktierte Rautenmuster.

Auch sehr lecker ist italienischer luftgetrockneter Schinken vom Schwein.

pamelopee

Der Prosciutto di San Daniele wird in San Daniele del Friuli basierend auf jahrhundertealter Tradition hergestellt und reift im Klima zwischen Adria und Alpen.

Ausschließlich Schweine italienischer Herkunft werden für ihn verwendet.
Ganze dreizehn Monate reifen die Schinken nach Beginn ihrer Verarbeitung, um dann nochmals geprüft zu werden.

pamelopee

Dank eines besonderen Codes auf dem Schinken, lässt sich jeder einzelne bis hin zum Züchter und dem Geburtsmonat des Tieres zurückverfolgen.

Prosciutto Di San Daniele und Grana Padano sind zwei sehr traditionelle Unternehmen aus Italien, die mit dem g.U.-Siegel (geschützte Ursprungsbezeichnung) von der EU gekennzeichnet sind. Und das bereits seit 1996.

pamelopee

Das g.U. Siegel der Europäischen Union ist unter anderem kennzeichnend für Produktionsmethoden, die auf traditionellen Rezepten basieren und hochqualitative geschmackliche Eigenschaften.

Im Rahmen einer Produkttestaktion hatte ich eine kleine Box mit kostenlosen Samples zum Probieren erhalten.

Kommentare:

  1. Ich liebe den San Daniele auch und Grana Padano sowieso. Und ich habe schon so manches Mal überlegt ob wir nicht mal nach San Daniele fahren sollten wenn wir in Italien sind-irgendwann...
    Ich wünsche dir und einer Familie auch ein schönes Adventswochenende und liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dort ist es bestimmt schön! Wenn ihr dort ward, sag bescheid, wie es gefiel.
      Und danke für die lieben Grüße zum Advent! ��

      Löschen
  2. Hmmm lecker Prosciutto, egal ob San Daniele oder Di Parma, einfach ein Genuss
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Steckt ja aber auch echt eine Menge Arbeit un so einen guten Stück Schinken
      Hab einen schönen zweiten Advent!

      Löschen

Ich freue mich immer sehr über eure lieben Kommentare und versuche so viele wie möglich davon zu beantworten.
Auch wenn das nicht immer klappt, lese ich ganz bestimmt jeden einzelnen mit Freude, denn jedes liebe Wort von euch ist mir wichtig!
♥Alles Liebe, eure pamelopee! ♥