Montag, 5. September 2016

Pfannen-Rezept: Gerösteter Rosenkohl mit Bratkartoffeln und Chorizo

Heute nur rasch ein, dem Wetter entsprechendes, bereits herbstlich anmutendes Rezept für alle Fans vom Rosenkohl. (Und für alle, die kein Fan sind vom aufwändigen Rosenkohlputzen, denn ich habe meine schnelle Rosenkohlpfanne ganz stressfrei mit Tiefkühl-Rosenkohl = TK-Rosenkohl zubereitet.)


Zutaten:

  • 1 Tüte TK-Rosenkohl
  • 4 mittelgroße Hartwürste (Krakauer, Chorzio, Mettenden oder ähnliches)
  • 1 Zwiebel
  • 5 Kartoffeln
  • etwas Öl, Butter, Salz, Pfeffer, Muskat


Zubereitung:

  • Kartoffeln schälen, grob würfeln, mit kaltem Wasser und einem TL Salz aufsetzen und 15 Minuten kochen
  • In der Zwischenzeit den gefrorenen Rosenkohl mit Wasser, einem TL Salz und einer Prise Muskat aufsetzen und etwa 10 Minuten kochen
  • Würstchen in Scheiben schneiden und in einer beschichteten Pfanne mit etwas Öl anbraten
  • Zwiebel schälen und grob in Streifen schneiden
  • Kartoffeln und Kohl abgießen und zu der Wurst in die Pfanne geben und anbraten
  • Zwiebel zufügen und goldbraun werden lassen
  • Etwas Butter zugeben und zwischenzeitlich mehrmals vorsichtig wenden/umrühren, bis alles schön angebraten ist

Und damit wünsche ich euch einen guten Wochenstart und alles Liebe! Viel Spaß beim Nachkochen sowieso!


♥Eure Pamela!♥

Kommentare:

  1. Hmmm total lecker, leider bin ich die einzige zuhause, die Rosenkohl mag
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mmmh, ich habe das jetzt tatsächlich schon öfter gehört, dass viele keinen Rosenkohl mögen, ... Und mein Mann mochte den früher auch nicht. Das Geheimnis bei wählerischen Kindern und Männern scheint hier bei uns zumindest zu lauten: Sehr gut durchgaren, bis richtig schön matschig weich und bloß nicht wieder aufwärmen. Aufgewärmt schmeckt mir Kohl nämlich selbst auch nicht besonders und gut durch empfinde ich ihn auch als besser. - Wie gesagt, ist aber nur meine Erfahrung HIER!
      Sei ebenfalls lieb gegrüßt! :-)

      Löschen
  2. Ich liebe Rosenkohl und Gott sei Dank auch der Rest der Familie. Besonders gebraten mag ich ihn sehr. Danke für den tollen Tipp, muss ich bald mal wieder machen.
    LG Antje

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bekomme auch gerade wieder Hunger drauf. ... Aber diesmal gekocht und als Suppeneinlage.
      Sei ganz lieb gegrüßt!

      Löschen
  3. Hallöchen,
    klingt auf jeden Fall sehr interessant. Vielleicht bekomme ich mit dieser Kombination meinen Freund ja dazu, mit mir Rosenkohl zu essen? :D

    Viele Grüße
    Bloody

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wäre ja toll! :-) Chorizo und Bratkartoffeln ziehen ja manchmal bei den Herren. :-D
      Ganz ganz liebe Grüße!

      Löschen

Ich freue mich immer sehr über eure lieben Kommentare und versuche so viele wie möglich davon zu beantworten.
Auch wenn das nicht immer klappt, lese ich ganz bestimmt jeden einzelnen mit Freude, denn jedes liebe Wort von euch ist mir wichtig!
♥Alles Liebe, eure pamelopee! ♥