Samstag, 9. Juli 2016

Mit Kindern im Norden unterwegs

Guck guck, da bin ich wieder!

Ich hatte es nicht verraten, (da bin ich echt eigen und vielleicht ja auch ein klein wenig paranoid?) aber die pamelopee-Familie hatte sich für eine Woche still und leise aus dem Staub gemacht. - Sonne tanken im hohen Norden.


(Gut, Sonne hatten wir zwar nicht allzuviel. Dafür aber Regen, Sturmböen und sowas. :-P
Macht aber nichts. Das Meer ist trotzdem schön und am letzten Tag habe ich sogar noch den Sprung in die kalte Ostsee gewagt.
Und die Kinder haben zwischendrin etwas Zeit mit Bastelarbeiten verbracht.)


Ziel war Port Olpenitz bzw. die gerade entstehende Ostseeresidenz Olpenitz (grobe Richtung: Kiel, Flensburg). Noch viele Baustellen aber eine absolute Traumlage und bisher noch fern ab vom Massentourismus.

Gemietet hatten wir uns das Witt Hus 1, eine der weißen Villen am recht privaten Strand und umgeben von Wasser.

Von der Terasse "fällt" man direkt an den Stand und die kleine Bucht ist so geschützt, da kann man die Kinder ruhig auch mal allein Muscheln sammeln lassen, während Mutti sich im eigenen Strandkorb entspannt. :-)

Auf den Weg in den Norden, immer die A7 hoch, bietet es sich an mit Kindern auch mal Halt in unserer schönen niedersächsischen Landeshauptstadt Hannover zu machen.

Meine persönlichen Highlights sind da auf jeden Fall der Hannover Zoo und (Nicht lachen!) dass Niedersächsische Landesmuseum (Fand ich schon als Kind total faszinierend.).


Aber wer noch mehr Inspiration sucht, was man mit den Junioren alles in der Stadt an der Leine erleben kann, dem empfehle ich den Reiseführer "Hannover & Region mit Kindern" (PETER MEYER VERLAG)*

Die Stadt hat nämlich noch mehr zu bieten, als eine Wanderung um den Maschsee und einem Besuch des Stadions von Hannover 96.

Gut, meine Fünfjährige wäre sicherlich auch mit einem Einkaufsbummel in der Innenstadt sehr zufrieden. (Dort kann man übrigens -zumindest aus unserer Eichsfeldersicht- echt gut einkaufen. ... Aber wie gesagt, da geht noch mehr!

Weiter nördlich in der Heideregion locken dann der Serengeti Park in Hodenhagen und der Heidepark in Soltau.

In Bispingen erwartet einen dann der CenterPark Bispinger Heide mit Skidom (Schreibt man das so?) und dann kommt auch schon bald Hamburg.

Die nachts beleuchteten Hafenanlagen der Hansestadt haben meine Kinder mindestens ebenso fasziniert, wie die Fahrt durch den gigantischen Elbtunnel (der mir zugegebenermaßen immer etwas Unbehagen macht).


Östlich von Hamburg liegt dann die Lübecker Bucht, wo man echt viel mit Kindern erleben kann. (Ich berichtete hier schon einmal darüber.)

Eher Neuland für uns war dann aber diesmal die nordwestlich gelegene Schleiregion um das idyllische Hafenstädtchen Kappeln.

Und wenn man schon mal dort "oben" mit Kindern unterwegs ist, sollte man UNBEDINGT Glücksburg besuchen!

Das Wasserschloss ist nämlich so derart toll pädagogisch-museal auf jüngere Kinder im Kindergarten- und Grundschulalter eingestellt, dass das sogar mich als Lehrerin echt überrascht hat.

Begrüßung fand durch historisch verkleidetes Personal statt und dann bekamen die pamelopee-Kinder auch erstmal ein passendes Outfit verpasst. (Leider durfte man dort nicht fotografieren.)

Dann haben die dort einen liebevoll eingerichteten Märchenturm und ein Prinzessinnenzimmer und einen Rittersaal, die man jeweils für richtig coole Kindergeburtstage mieten kann.

Aber auch sonst ist alles sehr imposant und eindrucksvoll. Einschließlich Verlies mit Folterkammer! :-D


Doch am meisten am ganzen Ostseeurlaub hat mich in diesem Jahr tatsächlich die Lage unserer hübschen Strandvilla beeindruckt. (Foto oben)

Oh, und ich habe zum ersten Mal in meinem Leben einen echten lebenden Seestern gesehen!  Gefangen und wieder freigelassen vom Lottchen. - Besonders fotogen war der zugegebenermaßen nicht.


Die Kinder haben neben den Klassikern Mies- und Herzmuscheln sogar eine Auster (Vermutlich aus einer der vielen Yachten herausgeworfen?) und mehrere Krebskörper (War wohl schon mal eine Möwe dran?) gefunden und sich über die Unmengen an ach so coolen Feuerstein gefreut.

Nun sind wir also wieder daheim. Is übrigens auch schön. :-)


Habt ein wunderbares Wochenende, ihr Lieben!
Eure pamelopee. ♥


* PR-Rezensionsexemplar via Literaturtest.de


Mobile zum Selberanmalen: Baker Ross

Kommentare:

  1. Ich liebe den Norden und hab damit auch meinen Sohn schon angesteckt. Danke für deinen Beitrag... Wetter im Norden is immer schön.
    Liebe Grüße Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, oder!?! Ich glaube da hätte es auch schneien können und ich wäre trotzdem happy gewesen! :-D
      Alles Liebe und noch einen schönen Abend!
      Pamela

      Löschen
  2. Ach deshalb war es so ruhig um dich�� Aber schön habt ihr's gehabt und du hast Recht-Urlaub ist immer schön, egal wie das Wetter ist oder so ähnlich...Toller Reisebericht und dort waren wir auch noch nicht, aber die Wege und Stationen dorthin kennen wir sehr gut�� Schön dass du wieder da bist! Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :-D Na wenigstens eine hat es bemerkt! Ich bin mir nämlich nichtmal sicher, ob unsere Nachbarn etwas von unserer mitbekommen haben.
      Sei ganz lieb gegrüßt!

      Löschen
  3. Der Reisebericht macht schon Lust auf die Ostsee und mit Kindern ist diese Ferienregion auch immer spannend - egal, welches Wetter herrscht... Mir fällt noch die Phaeno ein, die ihr im hohen Norden hättet besuchen können. Ein tolles Erlebnis gerade an regnerischen Tagen. Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du meinst aber nicht das Phaeno in Wolfsburg, oder?! Da war ich schon ein paarmal mit Schülern und finde das ist tatsächlich auch was, aber eben eher für Schulkinder.
      Alles Liebe!

      Löschen

Ich freue mich immer sehr über eure lieben Kommentare und versuche so viele wie möglich davon zu beantworten.
Auch wenn das nicht immer klappt, lese ich ganz bestimmt jeden einzelnen mit Freude, denn jedes liebe Wort von euch ist mir wichtig!
♥Alles Liebe, eure pamelopee! ♥