Montag, 9. Mai 2016

Rezept: Mini Blätterteig Pizza aus dem Steinofen

Draußen wird es sommerlicher und in meiner Küche langsam auch schon wieder etwas mediterraner.

Frische Zutaten wie saftige Tomaten, duftende Kräuter und knackiges Gemüse stehen bei mir auf der Tagesliste.


Die Kinder spielen vermehrt draußen im Garten und haben manchmal nur wenig Zeit und Lust ihr Spiel für eine Mahlzeit am Küchentisch zu unterbrechen, weshalb wir häufig auch gern einfach auf der Terasse essen. (Das birgt den Vorteil, dass sich die Vögel über die Reste auf dem Boden freuen und ich mich, weil ich nach der Mahlzeit nicht saugen oder wischen muss.) :-P


Sehr beliebt sind bei uns gerade solche schnellen Mini-Pizzen und die gehen auch wirklich ratzfatz, selbst wenn man vielleicht hinterher noch an den See zum Schwimmen fahren möchte.


Für etwa 8-10 kleine Pizzen braucht es auch gar nicht viel. Vor allem wenig Zeit! :-)

Zutaten:
  • 1 Packung fertiger Blätterteig aus dem Kühlregal
  • 8-10 TL passierte Tomaten
  • 1 Handvoll geriebener Käse (Parmesan, Mozzarella, Gauda, ...)
  • 1 Handvoll gewürfelte Aubergine
  • 1 große Tomate
  • 5 Runde große Salamischeiben (Ich habe Cervelatwurst genommen.)
  • Salz, Pfeffer, Kräuter
  • etwas Mehl für die Arbeitsfläche
Zubereitung:
  • Arbeitsplatte bemehlen und den Teig aus dem Kühlschrank darauf ausbreiten
  • Mit einem großen Kreisausstecher (ca. ∅ 12 cm) je nach Größe etwa 8-10 kleine Böden ausstechen
  • Teigkreise mit je 1 TL Tomatenpürre bestreichen und etwas geriebenen Käse darauf verteilen
  • Etwa die Hälfte der Minipizzen mit je einer Salami- und Tomatenscheibe belegen und nach Wunsch mit Kräutern toppen
  • Aus den Tomatenresten Würfel schneiden und mit Aubergine mischen
  • Die Gemüsewürfel auf den übrigen Pizzen verteilen und mit Salz und (frisch gemahlenen !) Pfeffer würzen
  • Den Pizzastein vom Pizzaofen mit Mehl bestäuben und die Blätterteig Minis darin etwa 10 Minuten knusprig braun Backen
Tipps: 
  • Wer keinen Pizzaofen hat, kann die Minipizza selbstverständlich auch auf herkömmliche Art im Backofen machen. (Backpapier benutzen!)
  • Statt Blätterteig funktioniert natürlich auch Pizza- oder Hefeteig oder probiert einfach mal Flammkuchenteig.
  • Beim Belag könnt ihr auf jeden Fall nach Herzenslust variieren, je nachdem, worauf ihr Lust habt oder was der Kühlschrank gerade so hergibt.

Alles Liebe und einen guten Wochenstart wünsche ich euch!


Pizza Ofen: Klarstein
Gewürzmischung: Sonnentor

Kommentare:

  1. Guten Morgen,

    Minipizzen finde ich so süß und praktisch zu essen. Besonders zu Geburtstagen kommt das gerade bei Kids gut an.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich steh ja selbst auch total auf Food-Minis und du hast Recht: Auch die Kinder sind damit immer wieder zu begeistern! :-)
      Sei ganz lieb gegrüßt!

      Löschen
  2. Lecker! Diese kleinen finde ich auch prima zum Fernsehabend. Lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Och ja, die sind so klein, die passen eigentlich immer (rein)! ;-)
      Alles Liebe!

      Löschen

Ich freue mich immer sehr über eure lieben Kommentare und versuche so viele wie möglich davon zu beantworten.
Auch wenn das nicht immer klappt, lese ich ganz bestimmt jeden einzelnen mit Freude, denn jedes liebe Wort von euch ist mir wichtig!
♥Alles Liebe, eure pamelopee! ♥