Donnerstag, 14. April 2016

Waschküche - HWR Makeover

Schon zu Beginn des Jahres haben wir unsere Waschküche (So heißt bei uns der HWR, also der Hauswirtschaftsraum, in dem sich Heizanlage, Waschmaschine und allerlei Putzzeug befinden.) einem kleinen Makeover unterzogen.


Genauer genommen haben wir uns diesem Raum erstmal so ganz bewusst angenommen, seit wir vor bald 10 Jahren unser Haus bezogen hatten.

Damals waren wir einfach erst mal froh überhaupt drin zu sein und natürlich waren uns die Wohnräume auch erstmal wichtiger als die Nutzräume und dann verblieb einiges auch einfach so.

vorher

Aber es fehlte irgendwie immer Struktur und vor allem jede Menge Stauraum und es war bald klar: Es müssen Schränke her!


Schränke für meinen Stoffvorrat (Denn auch die Nähmaschine ist im HWR beheimatet.), Schränke für Putzmittel und sogar Schränke für Abfall (Na ihr kennt das ja, ... der Raum unter dem Waschbecken!?).

Und damit gab es jede Menge neue Anlagemöglichkeiten und Arbeitsflächen für mich.


Sogar einen kleinen Tisch habe ich jetzt dort, den ich wahlweise als Ablage, zum Nähen oder bei Bedarf in einem anderen Raum für Feiern nutzen kann.

Gekauft haben wir den bei IKEA für (ich glaube) keine zehn Euro (?) und die meiste Zeit dient er eigentlich dazu, meine zahlreichen Wäschekörbe (Ich nehme Klappboxen, da die sich besser stapeln lassen, bei Nichtgebrauch platzsparend zusammenklappbar sind und genau den Inhalt einer Maschinenladung fassen.) zu verdecken.


Das Problem mit den Kabeln und Wasserzuleitungen für die Elektrogroßgeräte haben wir nach langer Überlegung mit solchen Kabelkanälen aus dem Bürobedarf gelöst, damit wir diese jederzeit (z.B. bei Gewitter) zum Ziehen der Stecker erreichen können, die Kabel aber nicht nach unten hin durchfallen können.


Damit man dann aber noch weiß, welcher Stecker zu welchem Gerät gehört, habe ich sie mit entsprechenden Etiketten von Avery Zweckform beschriftet.
Das finde ich ganz praktisch und im Gegensatz zu Farbmarkierungen mit Washi Tape oder so, die dann nur ich zu lesen wüsste, kann sich so jeder damit zurechtfinden.

Einen neuen Läufer im Nebeneingangsbereich habe ich mir auch geleistet, denn gerade während der Wintermonate, wenn Schnee lag, musste ich dort immer jede Menge Schmutzfangmatten auslegen, um der Wasserlachen Herr zu werden.


Mein Mann meinte sogar neulich, der Raum hätte dadurch echt gewonnen. - Und der lässt sich sonst eher nicht zu solchen Aussagen hinreißen. :-D

Idee, Planung und Organisation der Durchführung des Projekts Waschküche oblag selbstverständlich wieder einmal mir und ich bin auch echt glücklich mit meinem neuen Reich.
Deshalb schicke ich nun auch noch einen Link zu Muttis RUMS und widme mich dann auch schon wieder meiner Wäsche.


Alles Liebe eure pamelopee!

Kommentare:

  1. na das ist ja eine 180 Grad wandlung! Super sieht es jetzt aus. Da kann man sich richtig wohl fühlen und gar nicht mit Waschen, Bügeln und Nähen aufhören ;)
    Liebe Grüße
    Gusta

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht ja mega aus bei Euch! Das muss ich glatt mal meinem Mann zeigen- vielleicht lässt er sich dann auch endlich überreden unsere Waschküche zu verschönern. Liebe Grüße zum Wochenende

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer sehr über eure lieben Kommentare und versuche so viele wie möglich davon zu beantworten.
Auch wenn das nicht immer klappt, lese ich ganz bestimmt jeden einzelnen mit Freude, denn jedes liebe Wort von euch ist mir wichtig!
♥Alles Liebe, eure pamelopee! ♥