Montag, 11. April 2016

Neu in meiner Küche: Salatmaker Food Slicer von Klarstein

Heute will ich euch kurz wieder einmal über eins meiner neuen Küchengeräte berichten, von dem ich auch finde, dass es meinen Alltag vielleicht ein wenig einfacher gemacht bzw. bereichert hat. - Und das ist in diesem Fall kein Widerspruch! (Auch, wenn's vielleicht so klingt?!)

Ich muss da aber vorab mal etwas ausholen:
Es gibt da so ein paar Lieblingssalate, die ich schon deshalb immer wieder gern mache, da sie VON allen bei uns gern gegessen werden und VOR allem auch immer unkompliziert zu machen sind, weil sie mit wenigen und immer gut verfügbaren, lagerfähigen Zutaten auskommen.
(Ein so ein Beispiel ist da unter anderem mein schneller Bohnensalat vom vorhergehenden Post von vorgestern.)

Ein weiterer Schnell-fertig-Salat ist ein klassischer norddeutscher Gurkensalat, den schon meine Großmutter immer aus gehobelten feinen Scheiben von Salatgurken gemacht hat.
Hinzu kommt ein einfaches Dressing, wahlweise ein Gemisch aus Essig, Öl, Salz, Zucker, Pfeffer und Dill (Vinaigrette) oder Schmand mit Zitrone (oder Essig) und Salz und Pfeffer, ggf. Zucker.


Richtig lecker finde ich auch immer wieder Möhrensalat.
Dafür mache ich zunächst ein Dressing aus einem TL Honig, 1 EL Zitronensaft und ¼ TL Sonnenblumenöl (Wichtig wegen der Verbesserung der Vitaminaufnahme!).

Dann kommen noch gut 5-10 frische Möhren (je nach Dicke) in geraspeltem Zustand und (wenn man hat) noch ein kleiner Apfel dazu. Gut umrühren und fertig! (Klingt einfach, oder!?) ;-)

Oft bin ich aber, seit Mann und Kinder mitessen, vor der Herstellung zurückgeschreckt, weil das Raspeln der Möhren zu feinen Streifen für eine vierköpfige Familie echt länger dauert (Für mich allein war der Aufwand irgendwie noch tragbar gewesen.) und noch dazu anstrengend sein kann.

Nun habe ich den Food Slicer von Klarstein kostenfrei zu Testzwecken zur Verfügung gestellt bekommen und bin begeistert!


Hier mal ein Auszug aus meiner Produktbewertung bei Amazon:

"... Der Klarstein Food Slicer konnte bei mir in erster Linie schon einmal durch seine geringe Größe im Vergleich mit anderen Küchenmaschinen mit ähnlichen Funktionen punkten.

Auch der Zusammenbau und die Reinigung gehen dank weniger Einzelteile ganz leicht von der Hand.

Nach Gebrauch entfernt man einfach den transparenten Kunststoff-Aufsatz durch Drehen nach rechts. Hält man dann die weiße Steckverbindung an dessen Rückseite mit der einen Hand fest, lässt sich die eingesetzte Schnitttrommel ebenfalls ganz leicht herauslösen.

Übrigens bleiben nach Gebrauch im Grunde drei Teile, die sich dann super und sofort unter fließendem Wasser spülen lassen. Zum Trocknen stelle ich diese einfach noch für ein paar Stunden an den Rand der Spüle und den Rest erledigt die Luft.

Super ist auch, dass kein integrierter Behälter enthalten ist und ich stattdessen einer meiner spülmaschinenfesten Haushaltsschüsseln verwenden kann. Es passt zum Beispiel genau die kleine Junge Welle Schüssel von Tupperware darunter, die sich wohl fast in jedem deutschen Haushalt findet. So kann ich mein geschnittenes Gemüse dann auch direkt servieren oder aufbewahren.

Bisher habe ich Gurken mit dem gröberen Scheibenschneider geschnitten, Möhren zur einem Salat verarbeitet und Schokolade geraspelt.

Bei der Auswahl der Schnitttrommeln habe ich mich genau an die Empfehlungen aus der Bedienungsanleitung gehalten und die Ergebnisse gefallen mir jeweils gut.
...
Noch ein Tipp: Sollten sich die Kunststoffteile einmal beispielsweise durch Möhren orange verfärben hilft tatsächlich Sonnenlicht. Dieses lässt die störenden Farbpigmente einfach zerfallen und der Orangestich verschwindet wie von Zauberhand."

Und was soll ich sagen!? Möhrensalat gibt bei uns jetzt wieder öfter und auch Omas Gurkensalt geht mir nun noch schneller von der Hand! :-)


Eine schöne Woche wünscht euch eure pamelopee!

Kommentare:

  1. Optisch finde ich ihn sehr ansprechend mit dem frischen frechen grün. LG Romy

    AntwortenLöschen
  2. Praktisch wenn er nicht so groß ist und frisch sieht er durch die Farbe auch aus. Viel Spaß damit
    Liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
  3. Macht einen guten EIndruck, aber gegen meinen Thermomix kommt der nicht an :-)
    Gruß Frau Käferin

    AntwortenLöschen
  4. Klein, handlich und farbenfroh und was mir auch gut gefällt dass mehrere Schnitttrommeln dabei sind. Lg

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer sehr über eure lieben Kommentare und versuche so viele wie möglich davon zu beantworten.
Auch wenn das nicht immer klappt, lese ich ganz bestimmt jeden einzelnen mit Freude, denn jedes liebe Wort von euch ist mir wichtig!
♥Alles Liebe, eure pamelopee! ♥