Sonntag, 28. Februar 2016

Im Reich der Pubertiere (Jan Weiler)

Ihr erinnert euch vielleicht ... !?

Im letzten Sommer 2014 (Himmel, wie die Zeit vergeht! Gefühlt ist das wirklich noch gar nicht sooooo lange her!) hatte ich mich köstlich über "Das Pubertier" von Jan Weiler amüsiert (Ich berichtete hier darüber.). - Gut, den finde ich ja eh urkomisch, seit ich vor vielen Jahren in einer Hängematte liegend unter blauem Himmel seinen Roman "Maria, ihm schmeckt's nicht!" in kürzester Zeit zum Teil laut lachend verschlungen habe.


Rein in den großen Handlungszusammenhang eingeordnet, geht es in den Pubertier-Erzählungen um das Leben mit jugendlichen Kindern.

Wer gehofft hat, dass auch Schwiegervater Antonio in irgendeiner Form dabei auftritt, der sei enttäuscht.
Was aber nicht heißt, dass Jan Weiler weniger trocken und lustig über "sein" Leben berichtet.

Den italienischen Schwiegervater braucht es gar nicht, wenn Kolumnen-Tochter Carla ihren Vater zum Staunen bringt.

Nun haben sich die Pubertiere quasi vermehrt und Carla hat "Im Reich der Pubertiere" Verstärkung von ihrem 13-jährigen Bruder bekommen.

Dabei stellt der Autor fest, dass männliche und weibliche Pubertiere komplett unterschiedlich sind. (Aaaaah!)

Während die (Ich glaube*) fünfzehnjährige Carla laut leidet und die ganze Ungerechtigkeit der Welt zu ertragen hat, "käst" ihr jüngerer Bruder still und leise stinkend vor sich hin.
(Wer mit Jugendlichen zu tun hat, weiß wahrscheinlich, was gemeint ist.)

Herrlich, wie Weiler das ganze immer forschergleich betrachtet, als hätte er wirklich eine seltene Tierart vor sich, die es zu beobachten und zu erforschen gilt! :-D

Und ich denke, ich sollte mir von dieser Art im Umgang mit meinen Kindern vielleicht einmal eine gehörige Scheibe abschneiden, da ich vermute, dass das doch vieles erträglicher, wenn nicht sogar lustiger machen kann!?


"Gelesen" habe ich den zweiten Teil von "Das Pubertier" auch wieder als Hörbuch, denn ich liebe diese Art der Buchrezeption nun einmal wirklich.

Und wenn dann auch noch der Autor selbst liest ... Niemand könnte seine Pointen so prägnant auf den Punkt bringen, wie Jan Weiler mit seiner angenehmen Lesestimme!

Also kurz: Ich bin mal wieder gehörig begeistert und habe mich köstlich amüsiert und was bleibt ist dieses Gefühl von "Schade, schon wieder zu Ende!? War leider viel zu kurz!" und ich hoffe ganz insgeheim auf einen Teil 3.

Oh, und ich klicke mal bei meinen Bloglabels auch noch die Kategorie "Kinder- und Jugendbuch" an.
Denn obwohl's ja eigentlich ein Titel für Erwachsene ist, bin ich ziemlich sicher, dass auch ein ganzer Batzen "Pupertiere" ihren Spaß mit dem Buch haben wird!


* Ich finde das ist übrigens einer der ganz wenigen "Nachteile" eines Hörbuchs gegenüber einem Printtitel: Man kann nicht mal eben einfach was nachschlagen!


Service:

Jan Weiler: Im Reich der Pubertiere
Hörbuch CD, 2 CDs, Laufzeit: 103 Minuten
ISBN: 978-3-8445-1950-1
€ 14,99 [D]* | € 16,90 [A]* | CHF 21,90* (* empfohlener Verkaufspreis)
Verlag: der Hörverlag
erschienen: Januar 2016

Kommentare:

  1. Die beiden anderen Bücher hab ich auch verschlungen, dieses muss auch noch auf den Reader;-)

    AntwortenLöschen
  2. Das muss ich lesen :)
    Ich wünsche euch eine wunderbare Woche!
    Liebe Grüße aus Hannover

    AntwortenLöschen
  3. Ach ja das klingt wirklich gut. Ich kenne die Bücher und auch das Hörbuch allerdings nicht.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer sehr über eure lieben Kommentare und versuche so viele wie möglich davon zu beantworten.
Auch wenn das nicht immer klappt, lese ich ganz bestimmt jeden einzelnen mit Freude, denn jedes liebe Wort von euch ist mir wichtig!
♥Alles Liebe, eure pamelopee! ♥