Montag, 28. Dezember 2015

Für euch entdeckt: Dinge, die das Leben leichter machen (AVANTEK Funksteckdosen Set und Stirnthermometer)

Heute möchte ich euch zwei spannende Produktideen vorstellen, die mir persönlich gut gefallen, da ich denke, dass sie mein Leben (wenn auch nur im Kleinen) ein wenig einfacher machen.

Zum Einen sind das Funksteckdosen.


Diese werden einfach in eine Steckdose gesteckt und können dann ganz bequem per Fernbedienung ein- oder ausgeschaltet werden.
Damit schaltet sich dann also auch ein evtl. eingeschaltetes Gerät, zum Beispiel eine Lampe, ebenfalls ein oder aus.

Ich finde das absolut genial für schwer zugängliche Ecken, wie etwa hier hinter dem Sessel:


Wir haben eine solche Funksteckdose hinter dem Elektrokamin und und können so die Weihnachtsbeleuchtung fernsteuern OHNE hinter dem Baum herumkriechen zu müssen.

Eine weitere befindet sich im Stromkasten und ermöglicht uns das Ein- und Ausschalten der Außenbeleuchtung via Fernbedienung.


Das AVANTEK Funksteckdosen-Set (Klick zum Produkt bei Amazon!) beinhaltet gleich drei solcher praktischen Helfer und eine Funkfernsteuerung, die sogar schon bei Lieferung mit einer passenden Batterie ausgestattet ist, sodass man es auch wirklich direkt nach Lieferung (Meist schon binnen weniger Stunden!) im Haus einsetzen kann.

Richtig praktisch, vor allem wenn man (kleinere) Kinder hat, ist auch so ein Fieberthermometer zum kontaktlosen Messen im Stirnbereich.


Wir nutzen es immer, als Ergänzung zum herkömmlichen Fieberthermometer zum Beispiel, wenn wir nur mal kurz zwischendrin die Temperatur der Kinder checken wollen, da sie uns irgendwie warm oder krank vorkommen.
Auf diese Weise können wir ihnen ggf. unnötiges und unangenehmes rektales Messen der Körpertemperatur ersparen. (Obwohl wir natürlich, wenn es mal ganz genau sein muss, auch auf diese Messmethode zurückgreifen.)

Besonders hilfreich ist das hier gezeigte AVANTEK Stirnthermometer »klick« auch, wenn die Kinder krank sind und Fieber haben und endlich eingeschlafen sind und wir noch einmal selbst vorm Schlafengehen bei Ihnen schauen wollen, ob das Fiebermittel angeschlagen hat.


Früher mussten wir Lotti und Mini zu diesem Zweck immer wecken. Heute sind wir schlauer und können ihre Temperatur ganz einfach im Schlaf nehmen ohne den ihren zu stören.

Uns gibt das auf jeden Fall ein wenig mehr Sicherheit und wir können uns dann selbst entspannter zur Ruhe begeben.

Auch beim Stirnthermometer, mit dem man übrigens sogar die Temperaturen von Gegenständen im Bereich von 0-100°C messen kann, sind die Batterien direkt im Lieferumfang enthalten und brauchen nur noch eingelegt werden.

Fieberthermometer und Funkstecker wurden mir kostenlos und bedingungsfrei zum Testen zur Verfügung gestellt.


Wie sieht das bei euch aus? Habt auch ihr Funksteckdosen und wo setzt ihr sie ein?
Gibt es bei euch auch Lampen in schwer zugänglichen Steckdosen und wie löst ihr dieses Problem?

Habt auch ihr bereits Erfahrungen mit einem anderen Fieberthermometer als dem "normalen" gemacht und wie zufrieden seid ihr damit?
Zeigen sich eure Kids auch immer sichtlich unbegeistert, wenn Fieber im Po gemessen werden soll?

Ich freue mich wie immer auf eure Kommentare!


Alles Liebe, eure Pamela!

Kommentare:

  1. Die Funksteckdosen habe ich auch und ich möchte die nicht mehr missen. Als meine Maus klein war hatte ich zuerst ein normales Thermometer, das fand ich aber doof und dann ein Stirnthermometer. Das ist so toll gewesen, mega einfach in der Anwendung. Mittlerweile habe ich es meiner Freundin vermacht, da sie Nachwuchs bekam und sie ist auch mehr als zufrieden.
    Liebste Grüße Sandra von onlinetagebuchvonsandra.blogspot.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich finde auch, das macht vieles echt einfacher!
      Alles Liebe!

      Löschen
  2. Funksteckdosen sind bei mir in der Weihnachtszeit auf der Arbeit unerlässlich! Bei den ganzen Schaltern würde ich verrückt werden, wenn ich sie alle einzeln ausschalten müsste. Daher liebe ich den "Master"-Knopf sehr gerne ;-)

    Ich hatte mir mal ein Fieberthermometer bei Aldi gekauft, welches im Ohr und auf der Stirn messen sollte. Allerdings zeigt es weder an der Stirn noch im Ohr realistische Werte an. Da wäre ich angeblich ständig unterkühlt.
    Ich hätte gerne ein solches (zuverlässiges) Gerät, traue mich aber gar nicht mehr, ein neues auszuprobieren :-/

    Lieben Gruß,
    Sumsel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na ja, die Werte auf der Stirn sind schon deutlich niedriger. Wir rechnen immer so 0,5 Grad drauf und dann passt schon so ungefähr.
      Man könnte das Gerät wohl aber auch noch irgendwie kalibrieren. Aber für unsere Zwecke reichen da die Werkseinstellungen völlig. Wir wollen ja nur so einen groben Trend damit messen.
      LG, Pamela.

      Löschen
  3. Guten Morgen :)
    Ich wollte mich zurückmelden aus meiner kleinen Pause
    Liebste Grüße aus Hannover

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön, dass du wieder da bist! :-)
      Ich hatte dich hier nämlich schon regelrecht vermisst.
      Alles Liebe und Komm gut ins neue Jahr!

      Löschen
  4. Stirnthermometer haben gegegenüber Ohrthermometer einen entscheidenden Vorteil: Sie verursachen keine Nachfolgekosten in Form von Schutzkappen.
    Ihre Messgenauigkeit beträgt ±0,2 °C bis ±0,3 °C. Allerdings nur bei richtiger Anwendung:
    - nicht während des Stillens messen
    - Stirn muss frei von Schweiß und Verschmutzungen sein

    Guten Rutsch, Elisa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, das sind nochmal super Tipps! Das mit dem Schweiß wusste ich zum Beispiel auch noch gar nicht.
      Ich finde übrigens, je näher man ran geht, desto genauer wird es zudem.
      Den guten Rutsch wünsche ich dir selbstverständlich auch!
      Alles Liebe!

      Löschen
  5. Hallo,
    solche Fieber Thermometer sind Klasse und ist bei uns auch bald eingezogen. Wobei unserer noch fürs Ohr ist und schön einige Jahre auf dem Buckel hat. Zu den Funksteckern kann ich nix sagen, habe ich nicht oder wüsste ich Verwendung dafür. Habe genau 3 Steckleisten in der Wohnung und dort einen Hauptschalter darauf um alle abzuschalten und damit es im Stand by Modus keinen Stromverbrauch gibt. Das reicht mir.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So ein altes Ohrteil habe ich auch noch, aber das passt bei meinen Kindern überhaupt nicht rein und selbst wenn, würden sie davon wahrscheinlich wach.
      Und die ständigen Folgekosten für die frischen Hülsen stören da doch deutlich, weshalb bei mir das Stirnthermometer doch deutlich punkten konnte.
      Sei lieb gegrüßt!

      Löschen
  6. Wir sind auch große Freude von Funksteckdosen, mit einem Knopfdruck im Erdgeschoss alle Lampen in den Kinderzimmern löschen. DAS ist praktisch!
    Frohes neues Jahr!
    Gruß Frau Käferin

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer sehr über eure lieben Kommentare und versuche so viele wie möglich davon zu beantworten.
Auch wenn das nicht immer klappt, lese ich ganz bestimmt jeden einzelnen mit Freude, denn jedes liebe Wort von euch ist mir wichtig!
♥Alles Liebe, eure pamelopee! ♥