Sonntag, 1. November 2015

Noch schnell gezeigt: Halloween Deko Kaminsims und Diele 2015

Wie auch schon im letzten Jahr, gibt es wieder einmal unsere Halloween Deko als Nachtrag.


Das liegt vielleicht auch daran, dass wir jene meist erst ein oder zwei Tage vorher machen und letztendlich am 31.10. noch ein wenig komplettieren.

In diesem Jahr ist sicherlich die Zaubererschule Hogwarts ein Inspirationsquell gewesen und so trohnt eine riesige Schneeule (Ihr wisst schon: Harry Potter, Hedwig, ...!?) über den schwarzen PartyLite Windlichtern mit spätherbstlichen Wechselmotiven.


Am Haselstrauch hängen beinahe unsichtbar mit transparenten Nylongarn befestigt "schwebende" LED-Kerzen. (Klar leuchten die Abend auch!)
Und auch ein Hexenhut schwebt scheinbar geheimnisvoll, wennauch auf gleiche Weise unter dem bezarr gewundenen Zweig. ;-)

Ein Teil der alten Kühlschrankverpackung aus sehr fester brauner Pappe dient praktischerweise als Bilderrahmen auf dem Kaminsims.


Darin wohnen drei niedliche weiße Geister mit glubschigen Wackelaugen.

Und drei weitere Geisterchen aus Zeichenkarton treiben unter dem schwarzen, eisernen Hängeleuchter in der Mitte der Diele ihr Unwesen. (Foto oben)


Das schönste ist, dass meine Tochter bei dieser Dekoidee schon so richtig mit helfen konnte und es hat mir Freude gemacht, ihr dabei zuzuschauen, wieviel Spaß sie beim Ausschneiden der Gespenster und dem Platzieren der (nicht mehr ganz so*) selbstklebenden Wackelaugen hatte. :-)


* Ich weiß auch nicht, aber das war ganz komisch. Bis vor ein paar Tagen ließen sich alle Augen noch echt einfach wie Sticker anbringen. Und auch die ersten fünf oder so machten uns keine Probleme. ... Aber dann auf einmal: Egal, welches Auge wir aus der Tüte fischten und vom rückseitigen Trägerpapier entfernten ... Sie hielten nicht mehr!? - Zum Glück hatte meine Fünfjährige Klebstoff in Ihrem Zimmer!


Einen schönen November wünscht euch eure pamelopee!


P.S.: Wie habt ihr in diesem Jahr Halloween verbracht? Haben bei euch kleine Geister geleitet oder wollt ihr mit dem ganzen Spuk nichts zu tun haben?


Ich mache mit:

Kommentare:

  1. Wo hast du denn die schöne Schneeeule her? Den Zauberhut und die Gespenster finde ich auch gut. Mit Halloween haben wir wenig zu tun. Bei uns steht noch der Reformationstag und Allerheiligen im Vordergrund, allerdings weitet sich Halloween immer weiter aus (besonders bei der Jugend).
    LG Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Eule habe ich vor einigen Jahren von meiner Schwägerin zum Geburtstag bekommen und die hat sie glaube aus dem Floristikgroßmarkt Florisma!?
      Bei uns gibt es den Reformationstag nicht so richtig (katholische Gegend!) und Allerheiligen und Halloween gehören für mich irgendwie untrennbar zusammen. Beide stammen wohl ursprünglich aus Irland und sind schon deutlich älter, als die meisten denken.
      Schon die alten Leute haben hier bei uns im Norden früher als Kinder Rüben ausgehöhlt und Fratzen hinein geschnitten. Dann kam noch eine Kerze hinein. ... Klingt doch sehr nach Halloween!? Oder!? Lediglich der Kürbis kommt aus Amerika, lässt sich aber auch echt besser aushöhlen, als die Runkel oder Zuckerrübe. ;-)

      Löschen
  2. Ich bin ohne Halloween aufgewachsen, bei uns gab es das einfach noch nicht so, wie es heute zelebriert wird. Erst nach meinem Umzug nach Hessen habe ich gemerkt, wie sehr die Leute hier auf Halloween stehen ;-)
    Mich reizt es immer noch nicht, schaue mir aber gerne die Kostüme anderer Leute an ;-)

    Lieben Gruß,
    Sumsel

    AntwortenLöschen
  3. Da hast du ja echt schön dekoriert. LG Olga

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer sehr über eure lieben Kommentare und versuche so viele wie möglich davon zu beantworten.
Auch wenn das nicht immer klappt, lese ich ganz bestimmt jeden einzelnen mit Freude, denn jedes liebe Wort von euch ist mir wichtig!
♥Alles Liebe, eure pamelopee! ♥