Freitag, 12. Juni 2015

Sommer, Sonne, Kühlschrank

An die 30°C waren es heute bei uns und ich habe den herrlichen Sommertag bei blauem Himmel gemeinsam mit meinem Sohn draußen genossen.

Kühle Getränke auf der Terrasse, Baden im Pool, zum Mittag einen knackigen Salat, später ein lecker-erfrischendes Eis ...

... Und irgendwie ist mir an diesem Tag mal wieder klar geworden, wie wichtig mir Kältetechnik ist!

Für so heiße Tage wie heute haben wir jetzt einen neuen Zweitkühlschrank, da es in den vergangenen Jahren gelegentlich zu Engpässen bei der Lagerung von Lebensmitteln gekommen ist, wenn der Großeinkauf mal wieder mit der jüngsten Hitzewelle oder dem Geburtstag des Sohnes zusammen kam ... oder so ähnlich! ;-)

Der Neue:


Der etwas kleinere Klarstein Kühlschrank 10010816 der Klasse A+ fasst insgesamt 126 Liter und ist mit einem 12L-Eisfach ausgestattet.


Jenes ist von dieser halboffenen Sorte mit Schwingdeckel und Wasserauffangbecken darunter und ideal, wenn man nur mal kurzfristig etwas (herunter)kühlen will, ganz gleich, ob es die Eiswürfel oder die Partygetränke sind oder der Fisch, den man schon am Abend oder am nächsten Tag zubereiten möchte.
Zum Tiefkühlen oder Lagern über längere Zeiträume ist es folglich nicht geeignet.
Das hat aber den Vorteil, dass ich es nicht mit Dauertiefkühlware vollstopfe und so ist es jederzeit bereit für den schnellen Einsatz.

Im 114 Liter großen Inneren gibt es zwei Einlegeböden und ein kleineres Gemüsefach in Form einer durchsichtigen Kunststoffschublade.
Derart nutze ich auch gern zur Vorrratshaltung abgepackter Wurst- und Käsereserven, die ich gern in größeren Mengen im Haus habe, um nicht unbedingt vom wöchentlichen Einkauf abhängig zu sein.

Auch in der Türinnenseite befinden sich drei Fächer.
Das obere ist für Eier geeignet, unten finden beispielsweise Getränkeflaschen einen Platz und in der Mitte vielleicht die Grillsoßen?!


Mit den äußeren Abmessungen von 51 x 82 x 54,5cm (BxHxT) ist dieser freistehende Kühlschrank von Klarstein etwas kleiner als ein herkömmliches Einbaugerät.

Der Hersteller empfiehlt, ihn mit ausreichend Abstand zu Wänden und Möbeln aufzustellen, da es an den Außenseiten zu Wärmeentwicklung kommen kann.

Mit einer Geräuschemission in dB(A) re 1 pW: 39dB - gemessen gemäß der Richtlinie 86/594/EWG (Herstellerangabe) zählt er als "leises Gerät''.
Ich selbst finde ihn eigentlich eher lauter, was aber für einen Zweitkühlschrank meiner Meinung nach nicht von Relevanz ist. (Schließlich soll er ja nicht bei mir im Schlafzimmer stehen!)
Außerdem war es zugegebenermaßen heute sehr warm und in nicht mal 2 Stunden hat sich das Gerät von 28°C Umgebungtemperatur auf perfekte Kühlschranktemperatur von 8°C innen heruntergekühlt.

Absolutes Plus:
Der Kühlschrank ist wirklich seeeeeehr leicht und lässt sich sogar von mir als Frau beinahe mühelos umherbuxieren, was ihn zum perfekten "Springer" macht.
Egal ob beim Grillabend im Garten, während der sommerlichen Geburtstagsfeierlichkeiten als willkommener Zweitkühlschrank für Torte und Co. in der Garage oder wenn der Sommer mal wieder zu heiß ist, als zusätzlicher Stauraum für alles was irgendwie temperiert werden und auf keinen Fall schmelzen sollte (Schokolade, Kuvertüre, ..., die teuren PartyLite-Kerzen, ... - Und ja, aus mir spricht da gerade die Erfahrung, denn wir wohnen in einem sehr sonnigen Haus, in dem es (nicht nur) im Hochsommer durchaus schon mal ziemlich heiß hergehen kann!) ...

Euch also ein schönes sommersonniges Wochenende,
eure pamelopee!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich immer sehr über eure lieben Kommentare und versuche so viele wie möglich davon zu beantworten.
Auch wenn das nicht immer klappt, lese ich ganz bestimmt jeden einzelnen mit Freude, denn jedes liebe Wort von euch ist mir wichtig!
♥Alles Liebe, eure pamelopee! ♥