Mittwoch, 13. Mai 2015

Schwedischer Inselsommer

Bullerbü-Feeling zum Nachkochen?
Jede Menge nordische Rezepte und herrlich harmonische Bilder gibt es jetzt bei Bassermann Inspiration:


"Schwedischer Inselsommer" heißt das neue Buch der beiden Schwestern Hannah Widell und Amanda Schulman (Dinner with Hannah & Amanda) -übrigens auch beide Blogerinnen!-, in welchem sie ihre Leserinnnen auf wundervolle Weise mit zu ihrem Sommerhaus auf Gotland nehmen und ihre liebsten Rezepte mit uns teilen.

Für mich steckt das schwedische Kochbuch mit seinen vielen sommerlich-idyllischen Fotos (seltsamerweise!) voller schöner Kindheitserinnerungen.

Meine ältere Schwester und ich waren uns da neulich nämlich einig:
Wir hatten rückblickend eine traumhafte Bilderbuchkindheit, die doch sehr viel mit den alten Astrid Lindgren Filmen gemein hatte und für uns ist heute klar, wir sind auf einer schwedischen Insel aufgewachsen! ;-)
Nur, dass unser "Bullerbü" auf einem großen, alten Bauernhof im südniedersächsischen Eichsfeld nahe eines wundervollen kleinen Sees (Unser Zuhause hatte nämlich auch ganz viel vom "Immenhof"!) lag.
An die elterlichen, von Obstbäumen durchzogenen, Wiesen uferte eine kleinerer Bach (Für uns war das früher ein Fluss. Und als er einmal über die Ufer getreten war, konnte man die Hofweiden sogar mit einem Schlauchboot befahren!)

Am Vorabend zur Nacht der Sommersonnenwende (Oh, wie doch die Zeit vergeht! Die ist ja bald schon wieder und dann werden die Tage kürzer und die Nächte länger...) taten wir es Lisa, Britta und Anna gleich und sammelten wie jene an Midsommar neun Blumen auf neun verschiedenen Wiesen, um in der folgenden Nacht von dem zu träumen, den wir später einmal heiraten würden.


Ich weiß nicht, ob ich damals von meinem Mann geträumt habe, ... aber mein heutiges "Gotland" liegt tatsächlich nur einen Steinwurf von dem aus Kintertagen entfernt und heißt witzigerweise "Gothenbeek" und an lauen Sommertagen schaut es dort zuweilen so aus, wie auf dem Foto oben. :-)

Kerzen in Milchflaschen, wie auf dem Cover von "Schwedischer Inselsommer" gab es hier im Blog tatsächlich auch schon zu sehen und Rhabarbertarte und Holunderblütendrink warten nur noch auf den richtigen Reifepunkt der benötigten Zutaten!

Neben sommerlich frischen Rezepten bezaubert das Buch vor allem mit herrlichen Abbildungen vom Sommer auf dem Land, inspirierend gedeckten Tischen und Ideen für Sommerfeste und Picknicks.


Besonders charmant finde ich persönlich die einleitenden Erzählungen zu den einzelnen Rezept-Kapiteln, die ebenfalls dazu beitragen, dass dieser Bassermann Inspiration Titel mehr ist, als eine bloße Rezeptsammlung.

Ein Buch für warme Sommerabende auf der Terasse, zum Gedanken schweifen lassen oder einfach nur so darin stöbern!

Service:

Hier geht's zum Buch bei Amazon !

HANNAH WIDELL, AMANDA SCHULMAN: Schwedischer Inselsommer
Unsere Lieblingsrezepte
Originaltitel: Magisk Sommar/Magic Summer
Originalverlag: Norstedts
Gebundenes Buch, Pappband, 160 Seiten, 22,0 x 27,0 cm
95 Farbfotos
ISBN: 978-3-572-08184-4
€ 19,99 [D] | € 20,60 [A] | CHF 26,90 * (* empf. VK-Preis)
Verlag: Bassermann Inspiration
erschienen: April 2015

Ich mache mit:

Kommentare:

  1. Hallo und guten Morgen,

    mit der schwedischen Küche kann ich mich nicht ganz so anfreunden. Auch beim bekannten Möbelhaus finde ich mir nie etwas.
    Liebe Grüße Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei mir ist es genau anders herum. ... Ich komme da nie raus ohne auch nur irgendwas! :-D

      Löschen
  2. Das ist aber mal eine liebenswerte Buchvorstellung. Da riecht man doch förmlich den Sommer ...
    Danke für den Tipp - denn nordisches Essen ist eine durchaus willkommene Abwechslung in meiner Küche.
    LG vonKarin

    AntwortenLöschen
  3. Ein wunderschönes Buch. Und welch tolle Kindheit hattest Du denn?
    Bullerbü in Niedersachsen, wie schön.
    Genieße Dein wunderbares Zuhause und hab einen schönen Abend, liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hoffe, meine Kinder sehen das später auch mal so!?! :-)

      Löschen
  4. Das muss ja eine schöne Kindheit gewesen sein!
    Deine Buchvorstellung gefällt mir, die ist so schön frisch, motivierend.
    Danke. Ich werde mir das Buch in echt auf jeden Fall anschauen.
    Lesende Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer sehr über eure lieben Kommentare und versuche so viele wie möglich davon zu beantworten.
Auch wenn das nicht immer klappt, lese ich ganz bestimmt jeden einzelnen mit Freude, denn jedes liebe Wort von euch ist mir wichtig!
♥Alles Liebe, eure pamelopee! ♥