Mittwoch, 28. Januar 2015

Helau und Alaaf! Hier kommt die Braut. - Schnelles Low-Budget-Karnevals-Kostüm

Meine fünfjährige Nichte bräuchte da mal ein Brautkleid. Am besten mit Schleier.
- Ja. Neee. Ist klar! :-D

Es stellte sich heraus, das Mädchen verkleidet sich gern und spielt dann die Braut. :-)


Und da hat Tante p. sich dann mal wieder an die Nähmaschine gesetzt und aus einem Meter weißen Stoff, einer ausgemusterten Gardine und einem zu kurzen Unterhemd* vom vierjährigen Lottchen ratz fatz ein Hochzeitskleid geschneidert.

Das Rockteil ist im Grunde aus zwei Stoffrechtecken entstanden, von denen ich nur das eine zu einem Ring geschlossen habe.


Man kann das Brautkleid deshalb von vorn oder von hinten tragen, wie's der jungen Dame gerade so beliebt.
Eine Seite besitzt eine Kellerfalte. Auf der anderen ist der Oberstoff mittig offen belassen. (Keine Ahnung, wie man das nennt.)


Als Schleier dient ein Reststreifen vom Gardinenstoff, den ich mit ein paar Stichen an einem weißen Haargummi befestigt habe.
So kann der Kopfschmuck ganz einfach bei Bedarf in den Pferdeschwanz eingebunden werden.

Alles Liebe, eure pamelopee.

Ich mache mit:
Happy RecyclingMMIKiddiKRAMMeitlisachecrealopeeVon Tag zu Tag, lylelo,Konfetti für alle

* Das weiße Unterhemd hatte ich mal hier gekauft:


------
Übrigens könnt ihr noch bis Samstag ein tolles Schlemmerpaket mit Produkten rund um die französische Trockenpflaume gewinnen:

Mit meinem Rezept "Leber mit Pruneaux-Pops und Apfelringen an getrüffeltem Kartoffelstampf und Gemüsezwiebeln" habe ich es unter die besten 20 beim Pruneaux-Rezeptwettbewerb geschafft und nun seid ihr gefragt:

Unter http://gewinnspiel.ausgezeichneter-genuss-europa.de/ könnt ihr noch bis zum Monatsende abstimmen und auf diese Weise sogar selbst ein tolles Pflaumen-Schlemmerpaket gewinnen.
Natürlich würde ich mich megamäßig freuen, wenn ihr für mein Rezept votet, denn auch für mich gibt es noch die Chance auf einen tollen Preis! :-)  Es ist das vierte in der Tabelle, glaube ich!?

Vielen Dank, ihr Lieben!

Kommentare:

  1. cool!!!!!! absolut geniale idee, wenn man alte gardinen zuhause hat ;) ich bin gerade dabei mich an ein giraffenkostüm zu trauen ;) der stoff ist da, aber die angst es anzuschneiden auch ;)
    ganz viele liebe grüße von aneta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na ja. Das war so ein Musterstück. Die gibt es manchmal im Laden kostenlos, wenn man nett fragt.
      Und die Angst vorm Stoffanschneiden, die kann ich übrigens auch nur zu gut. Es kostet mich immer wieder Überwindung.

      Löschen
  2. Das Kleid sieht sehr hübsch aus.
    Man könnte auf den ersten Blick sogar denken das es ein großes Brautkleid ist und nicht für eine kleine Madam.
    Lg Sandra

    AntwortenLöschen
  3. Toll! Ich kann ja leider nicht nähen, aber wir feiern ja auch kein Fasching mehr. Das überlassen wir jetzt mal den Jüngeren unter uns:-) Liebe grüße

    AntwortenLöschen
  4. Wow... also das Verkleidungs-Kleid ist richtig toll geworden. Fast zu hübsch nur fürs verkleiden. Wäre auch für ein Brautjungferchen ganz klasse. Ich glaube das in der Mitte nennt man einfach Schlitz .... oder so ;)
    Liebe Grüße
    Gusta

    AntwortenLöschen
  5. Sehr cool!
    Da hätte ich mich als Kind bestimmt auch drüber gefreut :-)

    Liebe Grüße
    Lara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich sag's dir! :-D Und ich erst! Schade, dass es früher nicht so schöne Gardinen gab.

      Löschen

Ich freue mich immer sehr über eure lieben Kommentare und versuche so viele wie möglich davon zu beantworten.
Auch wenn das nicht immer klappt, lese ich ganz bestimmt jeden einzelnen mit Freude, denn jedes liebe Wort von euch ist mir wichtig!
♥Alles Liebe, eure pamelopee! ♥