Samstag, 31. Mai 2014

crealopee Juni 2014


Hier könnt ihr wie gehabt jeden Monat eure kreativen Werke (ganz egal ob gebacken, genäht, gesägt, gebastelt, ... oder sonst wie gewerkelt) verlinken.

Zusätzlich oder alternativ wird es natürlich immer mal wieder Spezials zu besonderen Themen geben.
In diesem Zusammenhang übrigens DANKE! an alle Teilnehmerinnen vom crealopee Spezial Frühling & Ostern! 224 Links! Das ist schon ganz ordentlich! (Nur mal so zum Vergleich: Beim Weihnachts-Spezial waren es 86 und beim Halloween-Spezial 68!)


Regeln:

Eure Beiträge müssen einen BACKLINK zu pamelopee.blogspot.de enthalten! Andernfalls werden sie leider wieder gelöscht. :-(

Bitte verlinkt nur reine Beiträge oder Posts und nicht gleich euren ganzen Blog, da sonst niemand euren Beitrag finden kann!

Toll wäre es, wenn ihr einen meiner Buttons in eurer Sidebar positioniert, damit auch andere Blogger zu euren Links finden können!



Und jetzt bin ich gespannt, was der Juni so bringt! Wird es viele Grillrezepte geben? Oder luftige Sommerkleidung? Cocktails? Oder die schönste Deko für Gartenfeste?


Viel Spaß beim Verlinken und Stöbern wünscht euch eure pamelopee!

Hier könnt ihr eure kreativen Juni-Werke verlinken (Klickt dazu auf den kleinen blauen "Add your link"-Button und folgt den Anweisungen!):

Bei Rossmann ...

... gibt's jetzt was Neues!

Die NIVEA In-Dusch Body Milk kannte ich bereits aus dem TV-Werbespot und fand das Produkt auf Anhieb interessant: Eine Bodylotion, die nach dem Auftragen einfach abgeduscht "einigeduscht" wird!

Ich bin ja bekanntlich kein Fan vom (Ganzkörper-)Eincremen, ... aber soooo wird es echt erträglich!
Alles zieht wunderbar ein und die Haut wird mit Feuchtigkeit versorgt.

Zwei neue Sorten gibt es seit einigen Wochen bei meiner Haus- und Hof-Drogerie Rossmann:


Die NIVEA In-Dusch Body Milk Kakao & Milch mit Kakao-Butter kann von nasser Haut leichter absorbiert werden, sodass das Eincremen und Einziehen besser und zügiger abläuft.
Und mhhhhhhh! Die Body-Lotion duftet herrlich lecker nach Kakao! :-)

Die neue NIVEA In-Dusch Body Milk Honig & Milch pflegt die Haut schon unter der Dusche und spendet mit pflegendem Honig nicht nur Feuchtigkeit, sondern hinterlässt zusätzlich ein zartes Hautgefühl; natürlich ganz ohne zu kleben! ;-)
Absoluter Pluspunkt: Man kann sich sofort anziehen un muss nicht warten, bis endlich die Lotion eingezogen ist!


Noch mehr NIVEA In-Dusch-Varianten auf einem Blick:
•   After Sun* mit Gurkenextrakt (Füllmenge 250 ml)
•   Soft Milk mit Shea-Butter (Füllmenge 400 ml)
•   MEN Body Lotion Vitalisierende Pflege (Füllmenge 250 ml)
•   Body Milk Honig & Milch (Füllmenge 250 ml)
•   Body Milk Kakao & Milch (Füllmenge 250 ml)
•   Body Milk mit Mandelöl (Füllmenge 50 ml, 250 ml und 400 ml)
•   Body Lotion Feuchtigskeitspflege (Füllmenge 400 ml)


Gut zu wissen:
•   Hautverträglichkeit
    dermatologisch bestätigt
•   frei von künstlichen Farbstoffen und Silikonen
•   biologisch abbaubar

* After Sun! - Jetzt müsste es nur noch eine entsprechende Sonnencreme geben, ... ICH würde sie kaufen!!! :-)

Freitag, 30. Mai 2014

Mein Draußen

Heute mal wieder eine Bilderflut aus meinem Garten! ;-)
Nachdem der Regen der letzten Tage sich nun endlich verzogen hat, können wir wieder nach draußen und ich habe ein paar Fotos für den Blog gemacht.


Letzte Woche, als es noch sonnig-warm war, hatte ich mir beim örtlichen Gärtner ein paar Pflänzchen für die Blumenkübel besorgt. Rosee-farbene Geranien und dunkelrot blühende Kapuzinerkresse sollen nun die kahle Erde unter den Tomatenpflanzen an der Hauswand schmücken.

Auf dem Couchtisch unter dem Pavillion erblüht eine zartrosa bis weiße Knollenbegonie. - Zumindest, so gut sie kann! ;-)  

Aber ich muss wohl ein wenig weiter ausholen!?
Ich wünschte für unser "Außenwohnzimmer" einen Tischschmuck. Nur allzu aufwändig sollte er nicht sein, da die (kleinen) Kinder meiner eine ständige Bedrohung für derlei Beiwerk darstellen.
Auch das Gießen sollte nicht allzu wichtig werden, da wegen der Pavillion-Bedachung kaum Regen dorthin fällt und ich an Regentagen auch gern mal vergesse, die Pflanzen draußen zu versorgen.
Also spazierte ich mit der Vorstellung von Kakteen oder Sukkulenten in die Gärtenerei meines Vertrauens und erbat etwas Pflegeleichtes, das gut im Schatten gedeiht, mit wenig Wasser auskommt und mir den ganzen Sommer über Freude bereiten sollte, ...
... und kam mit einer Knollenbegonie zurück. :-D


Zwar nicht gaaaaaaanz das, was ich mir so vorgestellt hatte, ... aber man ist ja flexibel!
Einmal eingepflanzt, gefiehl mir das Arrangement mit dem hölzernen Umtopf dann doch ganz gut und ich erfreute mich an der üppigen und doch so zart anmutenden Blüte.
...
Nicht lange, wie ich feststellen musste! - Das Lottchen oder der Mini (?) -Zur Gänze ließ sich das leider nie abschließend klären! ;-) Und wenn man ihnen glauben kann, war's keiner von beiden oder beide und das gleichzeitig?!- hatten innerhalb der ersten halben Stunde die schönste und rüschigste Blüte gepflückt abgerupft. :-(


Es half auch kein Zetern und kein Schmollen meinerseits. - Ab ist ab!
Was also tun? Langes Warten wäre der Begonie ja eher weniger gut bekommen! Also schnell in die Küche und schauen, welche Möglichkeiten sich dort bieten.
Aaaaaah, ein altes Einmachglas mit Deckel!
Wasser rein, Blüte rein. Zu kahl.
Ach, siehe da! Während ich noch nach einem geeigneten Gefäß gestöbert habe, hatten die Kinder doch glatt auch noch zwei Blätter von der Pflanze entfernt! - Wie umsichtig von ihnen! ;-)
Die kamen mir ja gerade gelegen!
Und nun sieht die Begonienblüte im Glas schon fast ein wenig aus wie eine Seerose (oder ein zartes Artdefakt*?).


* Zu zart, wie sich schon bald herausstellen sollte! ...
Denn der Mini oder das Lottchen(!) ... . ;-S


Ich mache mit:

Switter on the Rocks, Couscous-Salat und was der Mai sonst noch so in der Box hatte

Der Mai ist gekommen (... und auch schon wieder fast vorbei!) und es gab eine neue brandnooz Box:


Aus dem Müller's Mühle Cous-cous und den Farmer's Snack Cranberries habe ich direkt mal wieder ein neues sommerliches Salatrezept kreiert:


Ich bin begeistert! Das Rezept dazu gibt's in den nächsten Tagen hier im Blog!
(Zum mediterran-würzigen Rezept geht es hier entlang >>klick<<!)

Switter ist eine neue Saftmischung von "becker's bester" ganz hier aus meiner Nachbarschaft und läuft zumindest für mich unter "Regionale Produkte" mit einem hohen Identifikationswert.
Absolut lecker! Endlich mal ein Saft der nicht zu süß ist! :-)
Auf Eis die totale Erfrischung für den Sommer!!! Ich habe direkt einen sommerlichen Longdrink damit kreiert! Rezept siehe unten!
So witzig wie merkwürdig der Produktname: Switter - Eine Wortschöpfung aus sweet (süß) und bitter, halt!


Rezept für (m)einen Switter on The Rocks:

* Eiswürfel
* Switter Apfel-Lemon
* brauner Rohrzucker
* Minzblätter

Füllt ein großes Glas zur Hälfte mit Eis und gebt 2 TL Rohrzucker hinzu. Dann das Ganze mit dem Saft auffüllen, zwei Trinkhalme hinein, anschließend mit ein paar frischen Minzblättern garnieren und eiskalt genießen! :-)

Das war das erste Mal, dass ich ein nicht-essbares Produkt in einer brandnooz Box hatte und finde die Idee an sich wirklich gut!
Leider sind meine Zahnzwischenräume für die Zahnseide-Sticks DenTek Tripple Clean zu eng, ... aber es findet sich sicherlich noch jemand bei mir in der Familie, an den ich das Produkt weiterreichen kann! ;-)

Leibniz PICK UP! Gibt's jetzt in einer leckeren Café Latte-Version! - Wie ich finde, besser als der Klassiker!


Funny-frisch Knuspers sind leckere deftige Knabberstücke mit Honig und Senf und treffen damit voll meinen Geschmack.

Dann gab es noch einen Venga Fruchtdrink Weiße Trauben, Pink Grapefruit, Weißer Tee und eine Flasche Schneider Weisse Hefeweissbier in der 2014er Mai Box.

Außerdem habe ich passend zur Fußball-WM die funny-frisch Fanbox bekommen:


Drei neue Chips-Sorten, thematisch den Fußballnationen Spanien, Deutschland und Italien gewidmet und nun soll ich doch glatt probieren und meinen Favoriten wählen.
Gar keine leichte Aufgabe, denn alle Sorten schmecken lecker!

"Spanien" ist feurig und schmeckt intensiv nach Paprika. - Für mich allerdings schon fast ein wenig zu scharf!?
"Deutschland" mit Gartenkräutern erinnert an die Sour-Cream-Onion-Version von Chips (Nur ohne "Onion"!) und schmeckt tatsächlich irgendwie "cremig".
"Italien" erinnert an Caprese (mit Tomate, Mozzarella, Basilikum) und könnte mein Favorit werden!?! ;-)

(Man stelle sich nur mal vor, ich würde eine riesige Palette funny-frisch gewinnen, ... oder auch einen Jahresvorrat!?! - Ich würde einen Großteil davon an euch, meine lieben Leser, weitergeben! *träum*)

Donnerstag, 29. Mai 2014

RUMS: Ein Olivenglas!

... Nein, 2! :-D

Absoluter Minimalismus herrscht hier heute mal wieder! Aber das Kind ist krank und so bin ich diese Woche leider zu nicht mehr nichts (möchte man fast sagen!) gekommen.


Wenigstens zwei leere Konservengläser dienen mir nun im Nähzimmer in der Waschküche als Aufbewahrung für den ganzen Kleinkram.

In dem einen befinden sich schon länger meine Weblabel und nun ist ein zweites leer geworden (Wer die nur immer alle verspeist?!? *zwinker*) hinzu gekommen.
Und da ich mir gerade bei Alles für Selbermacher ein paar individuelle Etiketten gestaltet hatte, wurden die ohnehin schon hübsch geformten Gläser (Mit Schraubverschluss, versteht sich! Schließlich soll ja nichts vollstauben!) mit eben einem solchen ein klein wenig "verschönert".


Vorher noch alle unerwünschten (Produk-)Etiketten entfernt.
Den Großteil erledigt bei mir die Spülmaschine und wenn möglich versuche ich vorher das Papier grob von Hand zu entfernen (damit die Maschine nicht allzu verstopft!), sprich abzureißen, ohne mich dabei zu sehr anzustrengen.
Wenn dann noch Kleber- oder Papierrückstände dran sind, tut's die Edelstahlwolle (Ach daher also die Kratzer auf den Deckeln*!).

Der Edelstahlschwamm wirkt übrigens auch wahre Wunder, wenn mal wieder ein Papieretikett vom kürzlich leer gewordenen Senfglas sein Druckbild auf der Lieblingstasse hinterlassen hat, ... . ;-)

* In einer idealen Welt würde ich die Deckel der Gläser noch weiß lackieren! - Aber was ist schon ideal?!?  ;-)

Ich mache mit:

Mittwoch, 28. Mai 2014

Tipp: 1.000 Tester gesucht!


Bei brandnooz.de startet gerade ein neuer Produkttest mit vielen tollen französischen Lebensmitteln! Werde auch du einer von 1.000 Produkttestern, die gemeinsam mit ihren Lieben 8 Produkte (Blanchet Perlé Secco, Bonbel Cremig-Würzig, Chavroux, Géramont UND Pâtisseries Gourmandes: Le Quatre-Quarts) in einem Testpaket kostenfrei erhalten und probieren dürfen!


Wie geht das? - Als zukünftiger brandnooz-Produkttester musst du dich zunächst dort mit Hilfe eines Fragebogens bewerben (siehe Link). Wenn du als Produkttester ausgewählt wirst, darfst du deine Liebsten zu einem stimmungsvollen "Apéritif à la française" einladen. Sobald fünf von ihnen zugesagt haben, kann der Test starten. Du bekommst ein Testpaket mit acht verschiedenen französischen Apéritifspezialitäten wie Käse und Perlwein.
Anschließend kannst du dir die Produkte mit Familie und Freunden schmecken lassen und sie nach eurem Belieben zubereiten und/oder kombinieren.
Im anschließenden Fotowettbewerb könnt ihr mit den schönsten Fotos von eurem Abend zudem noch eine Reise in die Stadt der Liebe gewinnen.


Interessiert? - Da dann schaut doch gleich mal bei brandnooz vorbei! :-)

(Quelle Bild 1 und 3: mit freundlicher Genehmigung von brandnooz)

Meine persönlichen TOPP-Titel

Die kreativen TOPP-Ausgaben kenne ich schon seit meiner Jugend. Und als ich vor round about 20 Jahren (Nee, das muss schon länger her sein!) meine Liebe zum Basteln entdeckte, waren die kleinen Büchlein bereits meine Inspirationsquelle und lieferten mir so manchmal das nötige Know-how!

Und auch jetzt noch werde ich beim frechverlag fündig, wenn ich zeitgemäße Anleitungen zu kreativen Trendthemen suche:


Meine beiden neusten Errungenschaften möchte ich euch heute ein wenig genauer vorstellen:

♥ Frisuren für Prinzessinnen (TOPP 5682) von Jutta Diekmann (Hairstylistin, Visagistin, Make-up Artist, arbeitet für Fotoshootings, Catwalk, Fernsehmaske, gründete die Visagistenschule "Diekmann Face Art Academy") ISBN 9783772456824


Ob Festtagsfrisur, Geburtstagsstyling, Alltagsfrisuren oder der richtige Look für den Fototermin, vom einfachen "Pferdeschwanz",  über den Ballerina-Bun, bis hin zur (komplizierten) Flechtfrisur, ... .
In bebilderten Schritt-für-Schritt-Anleitungen wird anschaulich erklärt, wie diese gemacht werden.

Konzipiert für Mädchen zwischen 4-11Jahren ist das Buch ebenso eine hilfreiche Handreichung für die Mutter, wie eine Inspirationsquelle für kleine Prinzessinen.
(Mein 3-jähriges Lottchen schaut ständig versonnen in UNSER neues Style-Büchlein und erträumt sich die schönsten Looks, welche die Mutti dann hin und wieder liebevoll umsetzen darf. Siehe Foto!)


Größere Kinder können die einfacheren der 18 gezeigten Frisuren auch schon selbst kreieren und die Kleineren üben bereits fleißig am Frisierkopf im Kinderzimmer.
Wertvolle "Mamatipps" erleichtern die gestalterische Umsetzung und helfen Misserfolge zu vermeiden.

Und ich finde ja, so manch eine Frisur, wie beispielsweise der Fischgrätzopf oder der Donutdutt ist auch für uns "Große" (Prinzessinnen *zwinker* ) noch hervorragend geeignet. ;-)

9,99 € kostet das TOPP-Buch derzeit und ist meiner Meinung nach, eine gute Investition für Mütter mit langhaarigen Töchtern.

♥ Mit Liebe gemacht (TOPP 5917) ISBN 9783772459177


Auf 144 Seiten Hardcover bietet das hübsch-gestaltete Buch neben über 30 leckeren Rezepten wie Kräuter-Lachs-Küchlein, Möhren-Pesto und Weißen Haselnuss-Cookies und 20 Verpackungsanleitungen (Etiketten, Papiertütchen, Anhänger, Geschenkschachteln, ...) im Vorlagenteil sogar noch das ein oder andere Hübsche zum Kopieren und Ausdrucken.

Also warum nicht einmal auch was Leckeres aus der eigenen Küche verschenken, wenn's so schön sein kann?

Als Mitbringsel gedacht, finden sich hier aber auch so manche Rezeptideen, welche ich sicherlich auch mal für den "Eigenbedarf" kochen oder backen werde!


Mein Tipp:
"Mit Liebe gemacht"  (Preis: 12,99 €) ist an sich schon eine wundervolle Geschenkidee und mit einem beiglegten kleinen "Gruß aus der Küche" wird es zum individuellen und sicherlich gern gesehenen Present.

Dienstag, 27. Mai 2014

Jacke wie Hose: Die Elbritter sind los ...

... Pardon: Mütze! ;-)

Nach drei kostenlosen Nähanleitungen  endlich fertig geworden entstanden sind hier in der vergangenen Woche ein paar Kleidungsstücke für Kinder:

1. Eine bequeme Jerseyhose RAS; die ideale Krabbelhose und im Grunde nur 2 Nähte!


2. Eine leichte Kindermütze aus Jersey, frei nach dem gratis Schnittmuster von pattydoo.
Aus der Wendemütze mit Umschlagsaum habe ich eine einfache Mütze mit Bündchen gemacht, weil's für den Sommer etwas luftiger sein sollte.
Dazu habe ich das Schnittteil nur einmal einfach aus Stoff ausgeschnitten und statt des Umschlagsaums entsprechend kleiner aus Bündchenware zugeschnitten.


3. Außerdem mal wieder ein einfacher Kinderloopschal nach dieser Nähanleitung. ;-)

Von all diesen Dingen liegt hier noch jede Menge und schon zugeschnitten aber noch nicht genäht herum und so ist wohl klar, was ich mir für heute vorgenommen habe! :-D
Also drückt mir die Daumen, dass ich auch wirklich die nötige Zeit dazu haben werde! ;-)

Ach und Elbritter, ... ? - So heißt der tolle elastische Baumwolljersey (nicht nur) für Jungen mit einem Elasthan-Anteil für die Dehnbarkeit des Materials.

Ich mache mit:

Montag, 26. Mai 2014

My sweet Candy-crush Cake

Vom Karneval hatten wir noch jede Menge kleine Sahne- und Kaffee-Bonbons übrig, welche das Tochterkind eifrig beim Umzug im Nachbardorf gesammelt hatte.
Allmählich ist Ostern verstrichen und der Berg an Süßwaren im Hause pamelopee wollte so gar nicht schrumpfen.
Daher habe ich mich kurzerhand besonnen und meinen lieben Freund Hermann (Für alle, die's nicht wissen: Hermann ist ein Kuchen!) bemüht, der mir schon so oft wertvolle Dienste im Sinne der "Schnankerkram"-Vernichtung Verwertung geleistet hat. (Ich berichtete hier darüber.)


Und so ist dieser schmackhafte Geburtstagskuchen mit gecrushten (zersplitterten, zerstoßenen, zerbröselten, ... Ach, ihr kennt das doch sicher vom "Crushed Ice" aus der Cocktail-Szene!?) Bonbons entstanden.
Die Idee kam mir, da viele der süßen kleinen Dinger durch den Aufprall auf die Straße nach dem Wurf vom Festwagen eh schon deutlich zerbrochen waren, weswegen sie von den Kindern auch meist verschmäht wurden.

Zutaten:
1 Portion Hermann
200 g Mehl
1½ TL Backpulver
125 ml Speiseöl
3 Eier
etwa 100 g Bonbons


Zubereitung:
♥ Bonbons in der Küchenmaschine grob zerkleinern (crushen)
♥ Mehl mit Backpulver mischen, sieben und zusammen mit dem Hermann in eine Kunststoff- oder Glasschüssel  geben
♥ Öl und Eier hinzugeben und alles sorgfältig mit einem Kunststoff- oder Holzschaber unterheben.
♥ Den Candy-crush unter den Teig heben und diesen in eine Kastenform füllen
♥ Bei 170°C Umluft, nicht vorgeheizt etwa 40 Minuten backen und anschließend auskühlen lassen

Für den Deko-Spieß:


Einfach Motiv kopieren (oder gleich selbst eins gestalten), in der gewünschten Größe 2 mal ausdrucken, ausschneiden und gegeneinander kleben. Vor dem Trocknen (!) des Klebstoffs einen Schaschlik-Spieß oder ähnliches zwischen die beiden Papierhälften schieben und festdrücken.



Apropos Candy:

Bei Candy 2 Go gibt's neuerdings eine eigene Produktlinie handgemachter vegetarischer Bonbons.

Diese optisch und geschmacklich ansprechenden Süßigkeiten werden liebevoll in einem traditionsreichen Familienunternehmen extra für Candy 2 Go hergestellt.


5 Sorten durfte ich mal für euch probieren: Multivitamin Bonbon, Honig Bonbon, Waldmeister Bonbon (!), Exotic Ball, und Latte Macchiato Bonbon. - Alle Lecker!  Und so waren meine 25 Test-Bonbons auch schnell weggelutscht! :-)

Ich mache mit:

Sonntag, 25. Mai 2014

7 knackige Gemüse und ein neuer Erdenbürger

Am heutigen 7 Sachen Sonntag gibt's bei mir jede Menge junges Gemüse:


Gefühlt den halben Vormittag habe ich gewaschen und geschnibbelt.

1. glatte Petersilie
2. Kartoffeln
3. Möhren und
4. Sellerie und
5. Kohlrabi
6. Porree
7. Brokkoli

Was daraus geworden ist, verrate ich euch zu einem späteren Zeitpunkt einmal, für einen längeren Post langt's heute nimmer, da mir diese Nacht ein süßer kleiner Neffe geboren wurde und die frisch gebackene Tante ist jetzt natürlich neugierig und will ganz schnell zum Schwesterherz; Baby gucken! :-)

Euch auch einen schönen Sonntag, eure pamelopee!


Mein Wohlfühl-Duo ...

... so hieß eine hessnatur-Aktion, bei der 1000 Insider das kuschelweiche Duschtuch von hessnatur sowie die pflegende Körpermilch Kakaobutter Hibiskus von alverde NATURKOSMETIK testen durften.


Ich war dabei und konnte mich mit einem Präsent der besonderen Art mal wieder so richtig verwöhnen lassen!  :-)

Das blaue hessnatur Duschtuch aus reiner Bio-Baumwolle ist selbstverständlich ungebleicht.
Dicht an dicht gewebt und schön hochflorig und damit kuschelweich ist das Frotteetuch für die unterschiedlichsten Anwendungen in Bad, Sauna oder am Pool geeignet.
Die vegane Körpermilch Kakaobutter Hibiskus von alverde NATURKOSMETIK (dm)* duftet herrlich schokoladig-dezent und hält die Haut geschmeidig! :-)

* Witzig ist, ... Das Produkt hatte ich gerade erst verschenkt, weil ich dachte, es sei vielleicht eine gute Idee etwas Wellness zum Geburtstag zu bekommen. Und nun darf ich mich selbst über Hibiskus und Kakaobutter freuen! :-)


Mein erster Eindruck vom Wohlfühlduo war direkt gut. Das Duschtuch in Chinablau ist dicht gewebt, hochflorig, fabintensiv und kuschelweich.
Das Alverde-Produkt ergänzt die Frotteeware wunderbar, duftet angenehm und in Kombination mit Duschtuch und Pflegedusche wird ein wenig Wellness für daheim daraus.

Den Waschmaschine-Wäschetrockner-Test hat das hessnatur-Duschtuch bei mir auch schon durchlaufen müssen und bestanden. Farbe und Qualität scheinen unverändert!


Als Strandtuch ist mir das große Duschtuch mit 67X140 cm allerdings deutlich zu klein. Für diesen Zweck nehme ich lieber ein großes Badetuch von 2 Metern Länge. Aber für die Kinder wird es auf jeden Fall die nächsten Jahre passend sein, da es durchaus großzügig geschnitten ist!
Und auch zum Haarewaschen ist das Duschtuch wunderbar zu gebrauchen, denn bei langen Haaren tut’s ein einfaches Handtuch nimmer!

Samstag, 24. Mai 2014

CAKE-POPS


Die köstlichen und vor allem ansehnlichen kleinen Kuchenlollis haben nun auch endlich Einzug in meine Küche gehalten.
Fasziniert hatten sie mich ja eigentlich schon immer, ... Bloß an deren Fertigung traute ich mich (bisher) noch nicht so recht selbst heran, bis ich dann neulich ein passendes "Backbuch" gefunden hatte:


CAKE-POPS Kuchenpralinen am Stiel, ein GU-Ratgeber der Autorin Christa Schmedes (Frau Schmedes schreibt seit über 20 Jahren zum Thema Kochen und Backen. In ihre Rezeptkreationen lässt sie auch immer wieder Impressionen aus anderen Ländern, die sie mit Freude bereist, einfließen. Außerdem arbeitet sie zusammen mit namhaften Food-Fotografen und Zeitschriften.)

In dem GU Küchenratgeber werden 40  kreative Rezepte und Ideen für die kleinen Kuchensüßigkeiten am Stiel präsentiert.
Nach verschiedenen Schwierigkeitsgraden gestaffelt (Ich habe mal eben auf die Schnelle 2 tolle Varianten OHNE backen ausprobiert. :-)  Lecker, sage ich nur!) und für jeden Geschmack etwas dabei, gibt es Rezepte für die unterschiedlichsten Anlässe: Geburtstag, Weihnachten, Hochzeit, ... und auch tolle Kinder-Motive wie die Schlümpfe werden thematisch abgedeckt.


Ob gebacken, geformt, ausgestochen, deftig oder süß, ... Das Buch gibt meiner Meinung nach einen guten Überblick über die Welt der Cake-Pops.
Es werden verschiedene Zutaten und Utensilien vorgestellt und die entsprechenden Techniken gezeigt und erklärt, so dass auch Anfänger direkt loslegen können.

Außerdem regt "Cake-Pops" meiner Meinung nach zum selbst-kreativ-Werden ein, ... .
Und so kommt es, dass meine hier abgebildeten Kreationen zwar nach Rezepten im Buch entstanden sind, ... die dekorative Gestaltung hingegen ergab sich praktikablerweise aus dem Vorhandenen in meinem Vorratsschrank.

Und mal ehrlich! Gerade das Verzieren macht doch einen Riesenspaß!?! ;-)
Denn hier kann sich jede(r) nach Herzenslust kreativ austoben.


Das Softcover-Buch gibt es außerdem noch wahlweise als kostengünstiges eBook oder im Set mit einer flexiblen Cake-Pop-Form, wiederverwendbaren Stielen und einer Halterung.

Toll ist übrigens auch die kostenlose GU KOCHEN Plus-App für iOS und Android: Einfach Lieblingsrezepte aus den Küchenratgebern mit dem Smartphone scannen, in der App speichern, verwalten und jederzeit die eigenen Lieblingsrezepte griffbereit haben.

Christa Schmedes Cake-Pops
Reihe: GU KüchenRatgeber
64 Seiten, mit ca. 45 Farbfotos
Format: 16,5 x 20 cm, Softcover mit Klappen
Preis: 7,99 € (D) / 8,30 € (A) / 11,90 sFr
ISBN: 978-3-8338-3768-5
Erscheinungstermin: Februar 2014

Freitag, 23. Mai 2014

Schokolade gewonnen!

Auf der Facebookseite von Solvino gab es neulich ein kleines Gewinnspiel. Dort wurde unter allen, die sich der Frage stellten was zuerst da war -Huhn oder Ei?- die letzte Osterschokolade verlost.


Und gerade als ich schon dachte: "Bei Facebook mache ich nirgends mehr mit, da gewinne ich eh nie was!", kam eine nette Mail aus Hamburg, in der mir mitgeteilt wurde, dass ich ... nun ja: Bei Facebook, oder besser gesagt: bei Solvino gewonnen hatte!

Ganz klein war die Tafel und ganz lecker und damit auch ganz schnell verputzt! :-)
Ein wenig erschrocken hatte ich mich schon, als die komplette Ration plötzlich weg war -5 Minuten nachdem ich die Süßigkeit für's "Blogfotoshooting" sorgsam aus der Verpackung gewickelt hatte!
(Ein Wunder, dass ich überhaupt vorher noch zum Fotografieren kam!)


Zu meiner Verteidigung muss ich drei Dinge sagen:
1. Mein Mann hat auch ein winziges Stückchen davon gegessen.
2. Die Schoki war echt unglaublich lecker! Und das lag an so knusprigen, kleinen, feinen Schokosplittern in ihrem Inneren! (Ich bin nämlich eigentlich gar nicht so ein Schoko-Junkie!)
3. Und das habe ich erst zu meiner Beruhigung festgestellt, NACHDEM ich so erschrocken über meinen ausschweifenden Schokoladenkonsum war:
Die Tafel hatte auch nur 50g (Zum Glück!), was die Schwere dieser "Figur-Sünde" ;-) doch ein wenig mindert (Ich möchte fast sagen: halbiert!).


Die Produktaufschrift "Eggs und Hopp" ergibt vor diesem Hintergrund erst so richtig Sinn! ;-D

Ich mache mit:

Donnerstag, 22. Mai 2014

Gewonnen! - Mmmmh, wie Maggi

Bei der lieben Filine von Filines Testblog gab es neulich eine Verlosung auf ihrer Facebookseite. Und ganz unverhofft habe ich dort eine nette Kleinigkeit gewonnen:


Die Maggi So saftig-Produkte kannte ich ja bereits und berichtete hierda und dort, ach und hier ja auch noch (!) darüber.
Meine persönlichen Testprodukte sind natürlich schon längst verbraucht, wie ihr unschwer an den vielen pamelopee-Rezeptideen mit Maggi erahnen könnt. Umso mehr habe ich mich natürlich über diesen Nachschub an Würzpapier gefreut.


2 tolle Rezepte waren auch noch mit dabei. Vor allem die Variante mit dem Chutney möchte ich unbedingt mal nachkochen! :-)

Also DANKE liebe Filine für diese wirklich brauchbare "Blog-Post", die hier gut bei mir angekommen ist!

Schaut doch mal bei Filines Testblog vorbei! Dort gibt es beinahe täglich immer wieder tolle neue Sachen zu entdecken ... und regelmäßige Gewinnspiele sowieso! ;-)

Edit 24.07.2014:
Gerade habe ich das rechte Rezept einmal nachgekocht. Es gab allerdings etwas mehr Paprika und statt der Zwiebel eine Gemüsezwiebel. - Lecker!
Und noch leckerer:
Dazu habe ich einen Dip aus gut einem halben Becher Schmand, etwas Schnittlauch und einer Packung Knorr Salatkrönung Cremig Joghurt Kräuter bereitet. - Unbedingt merken!

Mittwoch, 21. Mai 2014

Gut markiert ...

... mit gutmarkiert!

Das Lottchen besucht ja nun seit geraumer Zeit den Kindergarten, ... und schon so manchmal ist es vorgekommen, dass das schusselige Kind eine Brotdose vergessen, eine Haarspange verloren oder gar eine Jacke verbummelt hat.

Was also tun, wenn man nicht ständig alles suchen oder sogar neu kaufen möchte? - Der Name muss drauf! (Oder wenigstens irgendeine Kontaktmöglichkeit! Ich mag es nämlich gar nicht, wenn überall der Name vom Kind drauf steht, ... . Muss ja nicht gleich jeder wissen, wie der oder die Kleine tatsächlich heißt!?! Außerdem nützt einem ehrlichen Finder meist der Kindesvorname bei der Suche nach dem Besitzer auch gar nicht sehr viel, es sei denn, er oder sie kennt das Kind und dessen Habseligkeiten eh schon so gut, dass im Grunde klar ist, wem was gehört.)


Im Websshop von gutmarkiert findet sich das Wichtigste, was man zum Markieren und/oder Personalisieren von Kindergartenzeugs und Co. so braucht:
Bügeletiketten und Textilaufkleber, Aufkleber und Armbänder, ... aber auch Messlatten, Haushaltsetiketten und Schuhetiketten gibt es dort zum Selbstgestalten!

Wasserfest, mikrowellengeeignet und spülmaschinenfest(!) sind die selbstklebenden Etiketten zudem!

Ich habe mir mal vorsorglich ein buntes Set Kleine Aufkleber mit Hilfe des Konfigurators dort im Shop gestaltet und will doch mal sehen, ob die verlorenen Gegenstände nicht auch über meinen Blog wieder zurück in unseren Haushalt finden!?! - Ich denke nämlich, das könnte tatsächlich funktionieren! ;-)


Und so geht's:
Einfach Farbkombination wählen, Wunschtext eingeben, Schriftart und ggf. ein niedliches Symbol auswählen, ... Bestellung absenden. Fertig!
Schon nach wenigen Tagen liegen dann die individuellen Klebeetiketten für Trinkflasche, Brotdose, Tuschkasten, Sandspielzeug, ... einsatzbereit im Briefkasten.

Sie halten auf allen glatten, sauberen und trockenen Oberflächen und dürfen sogar in die Mikrowelle oder in die Spülmaschine! :-)

Übrigens: Falls jemand hier bei uns in der Gegend eine kleine (ca. 500ml) rote Tupperware Trinkflasche mit Drehverschluss findet, ... . Ich (oder mein Kind hat?) meine verloren! *grmpf* Hätte ich die Etiketten bloß schon vorher gehabt! :-S

Dienstag, 20. Mai 2014

My kid wears ...


... Huch, und da ist sie auch schon wieder weg! (Manchmal ist es gar nicht so einfach die lieben Kleinen im Bild zu bannen! *puh*)

Also noch mal langsam alles zurück auf Anfang!

Letzte Woche hatte ich vor, die zugeschnittene Leggings für ein kleines Mädchen fertig zu nähen.
Und was soll ich sagen, ... tadaaaaa:


Ich hab's geschafft! :-)
Nochmal so zum Vergleich: links die Capri-Variante für's Tochterkind, rechts daneben die lange Version für die andere kleine Dame.


Außerdem gab es noch einen Loop für mein Lottchen obenauf! - Den gleichen, den die Mama auch schon hat (Dann können wir im Partnerlook daher kommen! *freu*), nur halt ein paar Zentimeter kleiner geschnitten.

Heute will ich noch aus einem weiteren Reststück einen zweifarbigen Wendeloop nähen, damit auch das andere Lottchen den passenden Schlauchschal zu ihrer Leggings tragen kann.


Außerdem müsste ich ja auch mal wieder ein paar Namenskissen oder wenigstens Buchstabenkissen (Das mit dem Erdbeer-I drauf hatte ich euch -glaube ich- noch gar nicht gezeigt!?) nähen!?! (Ob das wohl heute zeitlich drin ist???) O:-)

Und mein Lottchen? - Habt ihr's erkannt?
Auf dem Bild oben trägt sie die Hafenkitz-Capri-Leggings mit passendem Loop. - Selbstverständlich beides made by Mammi!

Ich mache mit:
creadienstagMeitlisacheKiddiKRAMcrealopeeMaritimes im MonatRevivalSternenliebeMy kid wears

Für "Nachmacher":
Schnitt Leggings: Yara Leggin
Buchstabenkissen: ebenfalls nach meinem gratis Tutorial
Stoff: Hafenkitz Jersey von Alles für Selbermacher