Freitag, 28. Februar 2014

Schlafen wie ein kleiner König

Als ich vor bald zwei Jahren mit meinem Sohn schwanger ging, stellte sich mir die Frage, wie ich sein Kinderzimmer gestalten und wohnlich einrichten sollte.
Dass ich bei Baby-Home-Deko total auf Vichy-Karos stehe, sollte sich ja bereits zur Genüge herumgesprochen haben!? 
Fündig geworden bin ich damals -wie auch schon zwei Jahre zuvor bei meiner Tochter- schließlich bei wellyou.
Die Auswahl dort an Babyzubehör wie Schlafsäcken, Bettwäsche, etc. lässt das Herz von Vichy-Fans höher schlagen.
Preislich hingegen sind die schicken Baby-Produkte aus Baumwolle noch dazu gut bezahlbar.
Neben den klassischen Farben wie Babyblau und Rosa gibt es vieles auch in neutralem Pastellgrün. Aber auch andere Farbwünsche finden in dem Onlineshop ihre Erfüllung.
Mein Kleiner findet übrigens sein Schmusekissen mit der Königskrone absolut zum Kuscheln!!!





Nun ist der Mini-pamelopee allerdings den Schlafsäcken fast entwachsen, was eigentlich viel weniger daran liegt, dass diese nicht mehr passen, als dass der Junior im (hoffentlich) vergangenen Winter irgendwie gelernt hat diese selbstständig zu öffnen.

Daher musste jetzt ein geeignetes Steppbett den Weg in unser Haus finden und auch diesmal gab es die passende Lösung von wellyou:
Das kochfeste 135X100 Kindersteppbett mit zugehörigem Flachkissen ist sogar allergikergeeignet und (was für mich fast noch wichtiger war) farblich neutral, also weiß. Denn wer mag schon bei heller Bettwäsche ein Muster oder den Farbton des Inletts durchscheinen sehen!?!
Schön leicht ist die Decke aus Baumwolle und Polyester aber trotzdem kuschelig warm und ein idealer Begleiter durch alle vier Jahreszeiten.

Gerade jetzt im Frühling ist meiner Meinung nach der ideale Zeitpunkt für kleine Prinzen (und natürlich auch Prinzessinnen) auf die "Zudecke" umzusteigen, da es in den Sommermonaten weniger tragisch ist, wenn diese des nachts mal verrutschen sollte. ;-)


Und so allmählich beginnt der Einjährige "sauber" zu werden.
Ich finde ja für diese Entwicklungsphase wasserdichte Betteinlagen wie den Matratzenschoner von wellyou immer ganz praktisch.
Wenn dann doch mal was daneben geht, ist es nicht so schlimm, da alles bequem maschinenwaschbar ist und zudem auch noch in den Wäschetrockner darf.
Die Auflage fühlt sich dank angerauter Baumwolle angenehm weich an und ist laut Herstellerangaben sowohl wärmeisolierend als auch atmungsaktiv.





Selbstverständlich sind die wellyou-Produkte nach Öko-Tex Standard 100 zertifiziert und schadstoffgeprüft, ausgezeichnet mit dem Siegel TEXTILES VERTRAUEN.

Um zu den Produkten zu gelangen, einfach auf die entsprechenden Bilderlinks klicken!

(Quelle Bildmaterial, mit freundlicher Genehmigung): wellyou, mit Ausnahme der beiden großen Foto-Collagen aus dem Kinderzimmer)



Donnerstag, 27. Februar 2014

marmorierte Laugenbällchen

Eigentlich fing alles mit Kastanien an. Also nicht die vom Baum, sondern diese leckeren, gebackenen aus Brezelteig.
Hier beim Bäcker kennt man sie unter dem Namen Laugenkastanien! Und ich liebe sie!!!
Aber wann immer ich eine Tüte davon käuflich erwerbe, sind die auch schon wieder verschwunden! (Die Kinder scheinen dieses Gebäck geradezu zu inhalieren!?! Ich hege ja schon länger den Verdacht, dass die auch eine ausgeprägte Vorliebe für diese kleinen Leckerbissen haben!)
Und will man dann immer gleich geschlagene zwei Ortschaften weiter fahren, nur um Nachschub heranzuschaffen?!? - Also gehe ich leider (muss ich leider sagen) häufiger leer aus, als mir lieb ist. :-P


Nun habe ich auf dem Blog von (Ja, von wem eigentlich?!?) die rettende Idee gefunden!
Aus angetauten Tiefkühlbrezeln hat die Bloggerkollegin Schnecken und Kastanien geformt und abgebacken.

Da ich jedoch an den Schnecken kein persönliches Interesse hatte und mir der dicke Teil der Brezel noch immer zu klein war für eine Laugenkastanie, habe ich den Teig kurzerhand geknetet und zu vielen kleinen Bällchen in pamelopee-Idealverzehrgröße geformt. Anschließend wurden die Kugeln bei 170° C Umluft bis zur gewünschten Bräunung gebacken.


Durch das teilweise Einarbeiten der äußeren Laugenschicht ist diese -wie ich finde- hübsche Marmorierung entstanden und die Laugenbällchen erinnern schon ein wenig an Ostereier. ;-)
Da eröffnen sich mir ganz neue Perspektiven für das Osterbrunch, die Kindergartenfeier, die Grillparty im Sommer, ... . Und diese köstlichen Kleinigkeiten eignen sich auch ganz ideal für unterwegs zum Mitnehmen!
Und ihr glaubt gar nicht, wie viele Laugenkastanien, pardon -Eier, man aus einer Packung TK-Brezeln bekommt!!! - Mmmmmh! Endlich mal genug! Auch für mich! :-)


Ich mache mit:

Mittwoch, 26. Februar 2014

I'm blue ... Kissen mit Monogramm

Für die Patenkinder sind mir doch tatsächlich jede Menge blaue(!) Kissen von der Nadel gehüpft:


Alle sind blau geworden*. Bei dem einen Kissen habe ich mich irgendwie genötigt gefühlt, den Namen ganz auszuschreiben ;-) .
Und so ist neben einem ganzen Haufen Buchstabenkissen auch eins meiner Namenskissen dabei! - Wer's nachnähen möchte, klicke bitte einfach auf den Link und schon geht es zu meiner kostenlosen Nähanleitung mit Schritt für Schritt-Abbildungen!


Bei den Kissen handelt es sich mal wieder um einfache Ausführungen mit Hotelverschluss, so dass man sich das lästige Annähen eines Reißverschlusses einfach sparen kann! :-)
Einfach mag ich, weil einfach manchmal auch einfach nur gut ist.
Und das Beste: Nichts piekt beim Kuscheln im Gesichtchen der kleinen Beschenkten!!!

* Irgendwie auch logisch; bei blauen Kissen! ;-P


Ich mache mit:

Dienstag, 25. Februar 2014

Frida II.

... Gut, dann eben keine Latzhose! - Nachdem ich hier letzte Woche noch rumgetönt habe, ich wolle eine Latzhose nähen, ist folgendes passiert:

Es entstand ein weiteres Frida-Kleid! :-P 

So ist das manchmal häufig meistens im (pamelopee-)Leben: Da nimmt sich mal eben so eben mal irgendwas vor, ... und dann macht man einfach so mal eben was gaaaaanz anderes! (Hä?!?) - Oder so!?! (Ach, ihr wisst schon, was ich meine!?!)

Frida ist diesmal für meine kleinste Nichte (Ja, ich habe mehrere davon!!!) und sollte eigentlich ein Frühlingskleidchen sein.


Aber da es sich bei diesem Kleid um ein reines Stoffabbauprojekt handelt, ist es irgendwie ziemlich herbstlich ausgefallen! (Wie war das noch gleich? - Da nimmt man sich mal eben so eben mal irgendwas vor, ... *grins*)
Nee, mal ehrlich: Ausnahmslos Stoffreste wurden verwertet und der braune Stoff vom Oberteil des Kleides ist sogar original recycled!!! - Will sagen: Das war mal ein Stück von einer Hose meines Schwagers! :-) 

Ich kann da übrigens ganz gut mit Leben, dass die "Latzhose" nun wieder ein Cordkleidchen geworden ist... .

Und mal sehen, was heute so entsteht!?! - Ich müsste ja mal ran an meinen 365-Tage-Quilt, zumal schon wieder zwei Monate vom neuen Jahr um sind!!! ...
Aber irgendetwas sagt mir, dass ich das auch heute wieder aus irgendeinem Grund vor mir herschieben werde (So ist das übrigens auch bei mir: Wenn ich für etwas eine "Frist" habe, erledige ich meistens eigentlich immer alles erst auf den letzten Drücker. Im Falle des Quilts heißt das: Och, ich habe ja noch ein Jahr 10 ganze Monate Zeit!!! ... Und plötzlich: M*st!!! morgen ist ja schon Silvester!!!! Uuuuaaargs! Da muss ich jetzt aber mal schnell noch eine Steppdecke nähen! Und dann sitze ich am Jahresende zwischen Raclette und Tischdeko und verzweifele fast, weil eine fristgerechte Fertigstellung fast ausgeschlossen ist. - Fast!).

Realistischer umzusetzen sind da noch so ein paar Jersey-Projekte:
Neben der Nähmaschine liegen schon 2 Yara-Leggings (eine davon sogar im doppelten Sinne ;-) !), ein paar weiße Puppensöckchen und einige frühlingshafte Loops fertig zugeschnitten und warten darauf, von mir liebevoll vernäht zu werden.

Und wenn dann am Ende des Tages von all dem nichts geschafft wurde, würde es mich nicht wundern, wenn ich hier nächste Woche eine Latzhose zeige. ... Oder was gaaaaaanz anderes!

Euch auch noch einen kreativen Dienstag,
eure pamelopee!


Ich mache mit:

Montag, 24. Februar 2014

Saftige Hähnchenschenkel mit Gemüse

Heute gibt es bei mir was Leichtes! - Und damit meine ich vor allem die Zubereitungsweise. ;-)
Mit MAGGI So Saftig garen hatte ich in den vergangenen Wochen schon des öfteren gekocht und war sowohl bei dem Bauern Gulasch, als auch von der "Gänsekeule" überrascht, wie einfach doch die Zubereitung ist und wie gut es allen geschmeckt hat.
Beide Male bin ich von der empfohlenen Zubereitung abgewichen und habe wie immer meine eigenen Ideen beim Kochen mit umgesetzt.
So auch diesmal:


Meine Zutaten:
3 große Hähnchenschenkel
ca. 150g Tiefkühlgemüse (Mischung)
1 handvoll Cocktail-Tomaten
1 Packung MAGGI So Saftig garen Hähnchenschenkel Paprika

Und so habe ich es gemacht:

  • Alle Zutaten in den mitgelieferten Bratschlauch gegeben, diesen verschlossen und alles gut geschüttelt, damit die Würzmischung sich gleichmäßig verteilen kann.
  • Den gefüllten Bratschlauch in eine Auflaufform gelegt und alles im Backofen bei 170°C Heißluft 80 Minuten gegart. Das war's schon! (Kaum zu glauben, oder!?!)

Dazu gab es leckere knusperige Kartoffelspalten mit Meersalz und Pfeffer, die ich direkt in der zweiten Hälfte der Garzeit in einer separaten Auflaufform mitgebacken habe.

Mein Fazit:
Lecker!!! - Das Fleisch war richtig schön saftig! Das mitgegarte Gemüse hat die ganze Sache noch ein wenig abgerundet.
Der Ofen war hinterher schön sauber und der Arbeitsaufwand hielt sich wirklich in Grenzen (Was man auch gut an meiner -diesmal sehr kurzen- Kochanleitung sehen kann)! ;-) 
Das Wichtigste: Allen hat es geschmeckt! - Will sagen, (sogar) der Mann und die beiden kleinen Kinder waren hellauf begeistert! :-) 


Ich mache mit:

Sonntag, 23. Februar 2014

Tulip or not tulip?

... Das ist hier die Frage!


Am Freitag hatte ich euch hier im Blog meine Zwiebeln im Glas gezeigt. Und weil ich nicht wusste, was mich da erwarten würde (Es handelte sich um ausgegrabene Blumenzwiebeln vom Vorjahr.), bat ich euch um Mithilfe.
Narzissen, tippten einige. Andere vermuteten aber auch ganz stark Tulpen.
Ich versprach, euch auf dem Laufenden zu halten.


Also, was ist in der Zwischenzeit geschehen? - Die kleinen Pflänzchen wurden gaaaaanz schnell zu groß für ihr "GeWECKshaus", so dass ich schon am Samstag den Deckel entfernen musste, damit sie oben nicht anstoßen.

So allmählich schieben sich kräftige dunkelgrüne Blätter über den Glasrand hinaus und sogar ich ahne: "Das müssten in der Tat Tulpen sein!" (Oder was meint ihr?)
Aber es bleibt natürlich weiterhin spannend! Wenn Tulpe, dann in welcher Farbe??? Und werden sie überhaupt blühen oder vorher trotz dank meiner fürsorglichen Pflege eingehen?!? (Ich habe es schon das ein oder andere Mal erwähnt: Einen grünen Daumen besitze ich nicht gerade! - Vielleicht sollte ich noch etwas Seramis mit ins Glas geben!?! ;-) Doch, ich meine es ernst. Das sieht zum Einen immer ganz dekorativ aus, zum Anderen speichert das Granulat Wasser wie ein Schwamm.*)
Immerhin. Ich habe meine Tulpen(?)zwiebeln tatsächlich schon zweimal gegossen und sie zur Luftkur hinaus auf die sonnengeflutete Terrasse geschickt. - Bleibt nur zu hoffen, dass ich nachher nicht wieder vergesse, sie über Nacht ins Haus zu holen!!! 

* Ich glaube, ich habe in meiner Kindheit ehrlich zu viel Werbefernsehen geschaut! ;-) 


Die alte Holzlaterne, die da neben dem WECK-Glas auf dem Terassentisch thront, ist übrigens ein altes Geschenk einer lieben Freundin, das sie und ihr Mann uns vor Jahren aus dem Urlaub mitgebracht und zum Einzug in unser (damals) neues Haus geschenkt hatten.
(Also, wenn sie mitliest: Nochmals danke dafür! Und wie du siehst, halte ich das gute Stück noch immer in Ehren!)

Ach, noch was vergessen! - Meine 7 Sachen am heutigen Sonntag auf einem Blick:
1. GeWECKshaus nach draußen getragen
2. Blumenzwiebeln gegossen
3. Glasplatte vom Tisch abgewischt
4. Laterne drauf gestellt
5. Gartenmöbel gerückt
6. Mit dem Tablet alles fotografiert
7. Laternenspieß (im Bildhintergrund) entdeckt

So, nun muss ich aber schnell raus, die Tulpen reinholen. Es wird schon langsam dunkel draußen!

Euch einen schönen Sonntagabend noch,
eure pamelopee!

Frösche nähen oder "Ist der Frosch der neue Fuchs?"

In meinem ersten Robinson Fliese - Post konntet ihr ja schon lesen, dass sich immer wieder Leute zu meinen Blog hinverirren, die das Wort Nähfrosch gegoogelt hatten.
Bisher dachte ich immer, die wollten eigendlich zu Katja vom Nähfrosch-Blog.
Aber neee, Frosch (also Katja), das ist viel eher als Aufforderung an mich gedacht, so à la: "Näh Frosch!" - Also werde ich wohl in Zukunft Frösche nähen müssen!!! (Eine innere Stimme befiehlt es mir! ) ;-)
Nein, ehrlich! Bei Bines Stern habe ich neulich eine Frosch-Linkparty entdeckt und hatte sofort das Bedürfnis, Frösche haben zu wollen! Und kurz darauf bei Katja, als sie mit Katharina gefachsimpelt hat, ob denn nun eher der Dachs der neue Fuchs ist (Wo doch schon der Fuchs die neue Eule ist!!!) oder dann doch lieber das Erdmännchen (Oder so ähnlich!), fiel es mir quasi wie Schuppen von den Augen: FROSCH!!!

Bei mir entstand plötzlich und unerklärt ein spontaner Wunsch: Ich will Frösche!!!
Nach einer noch spontaneren Ideensammlung (Kissen mit Name: FROSCH, R mit Krone und goldener Kugel, Kerze mit Froschsilouette,  http://www.hello4you.de/basteln.php?qt=2 Frosch Beanie-Baby nähen, Haribo-Frösche auf Muffins oder Torte,  Frösche falten (Origami oder Serviette), Apfelfrosch, Froschknöpfe, Froschpuschen- so meine Stichworte!) fiel mir dann aber ein, dass ich ja schon Frösche im Blog habe (also mal abgesehen von Katja -dem Nähfrosch-,  die hier immer wieder gern gelesene Kommentatorin ist :-) ) - merkwürdigerweise nur in Puschenform (Also nicht Katja, sondern meine Blogfrösche!!!)!?!

Für Lottis Puppe hatte ich doch schon mal süße kleine, weiße Filzhausschuhe genäht >>klick<<! Und die hatten diese klimperkleinen grünen Unken-Knöpfe zur Zierde drauf:



Und selbst mein Mini trug mal eine zeitlang Frosch am Fuße! - Allerdings waren die gekauft von Rossmann. (Ich liebe ja Lederpuschen für die Kleinen. Traue mir und meiner Nähmaschine aber irgendwie nicht zu, sie selbst zu nähen! Zu klein. Zu fisselig. Und dann noch das Gummi von Hand einziehen?!? Ne!)
Da fällt mir ein, der Junge braucht bald mal neue und auch das Lottchen hat schon Bedarf angemeldet. ;-)

Samstag, 22. Februar 2014

Das Los hat entschieden ...

Erst einmal möchte ich mich bei euch für die vielen lieben Kommentare zu meiner Blogverlosung bedanken! Es hat richtig Spaß gemacht, die alle zu lesen!
Dann möchte ich noch die vielen neuen Leser ganz herzlich bei mir hier im Blog begrüßen und hoffe,  ihr bleibt mir auch weiterhin treu! ;-)  Die nächste Blogverlosung kommt bestimmt!

Das Los hat entschieden und leider kann nur eine von euch das edle Ledernotizbuch aus dem Hause Gusti-Leder ab sofort ihr Eigen nennen! (Nur zu gern hätte ich es jeder von euch gegönnt!)


Ich selbst besitze ja auch schon so eins in groß und bin nach wie vor begeistert davon!

Aber wer ist denn nun die glückliche Gewinnerin, die demnächst ihre Notizen stilvoll im mittelalterlichen, orientalischen Vintage-Look festhalten darf?
- Na gut! Ich verrate es euch!
Der Losentscheid viel aus, ...
... zugunsten von...

Freitag, 21. Februar 2014

Karneval der Tiere

Heute gibt es bei mir mal wieder was ganz Banales, was mir persönlich diese Woche aber unheimlich viel Freude bereitet hat: Die Krabbelgruppen-Bastelei mit dem Mini-pamelopee!


Zusammen mit meinem Einjährigen durfte ich in dessen Krabbelgruppe eine tierische Faschings-Maske aus einem Papierteller fabrizieren (Ist das eine Eule?).

Donnerstag, 20. Februar 2014

Gesteck im WECK - Oder: Zwiebeln im Glas

Letzte Woche gesehen bei der Schwiegermutter, heute schon bei mir im Blog! - So schnell kann es manchmal gehen, wenn ich etwas unbedingt haben will! ;-)


Ein altes WECK-Glas dient mir nun als "Mini-Gewächshaus": Erde rein, Blumenzwiebeln (Frühblüher wie Hyazinthe, Narzisse, Krokus, ...) hinein, Wasser dran schütten, Deckel drauf, ... und warten.

Mittwoch, 19. Februar 2014

Mittwochs mag ich...

... basteln mit meiner Tochter

In der Faschingsausgabe einer Lillifee-Bastelzeitschrift haben klein Lotti und ich diese Bastelideen aufgetan und ein wenig abgeändert.

Mit Edding wurde ein aufgeblasener Luftballon bemalt. Anschließend bekam er ein Papierkrönchen mit Hilfe von etwas Tesafilm aufgesezt.


Dann mussten noch zwei Zauberstäbe (Ich finde ja, es sind Papierblumen! Aber das Lottchen ist anderer Ansicht.) gewerkelt werden.

Dienstag, 18. Februar 2014

Milchmonsters Frida statt Frust

Vor zwei Wochen hatte ich mich ja hier mit dem Nähen eines Wendekleidchens maßlos übernommen. Und was soll ich sagen, ... . Das Problem ließ sich auch mit eurer Hilfe nicht lösen.
Nun habe ich zwar etliche Varianten, wie es evtl. anders ginge, ... aber ich will es typischerweise mal wieder so, wie ich will oder eben gar nicht!!! *schmoll*
Was mich ehrlich gesagt am meisten dabei wurmt, ist weniger, dass es nicht klappt, als dass ich einfach nicht begreifen will, warum nicht!!! :'(

Lange Rede, gar kein Sinn, ... Ich habe das Projekt erst mal auf unbestimmte Zeit auf Eis gelegt. Will sagen: Das Kleid kann mich mal wird wahrscheinlich nicht vor dem Sankt Nimmerleinstag fertig!

Stattdessen ist Frida nun in mein Leben getreten. Hierbei handelt es sich um ein Milchmonster-Schnittmuster mit gut verständlicher Schritt-für-Schritt-Anleitung.

Montag, 17. Februar 2014

And the winners are...

Es ist endlich soweit! Heute darf ich die glücklichen Gewinner von meiner allerersten Blogverlosung bekannt geben - Jippie!!!


Es gab (ursprünglich!) 5 mal je einen MyMepal-Gutschein in Höhe von 10€ zu gewinnen, die mir Nadja von MyMepal freundlicherweise für euch zur Verfügung gestellt hat.

Nun hat es sich aber so verhalten, dass sich in meiner Warensendung ebenfalls weitere solcher Gutscheine zum Weitergeben an Freunde befunden haben und ich endschied kurzerhand:
Die sollt ihr bekommen!
Also 10 glückliche Gewinner, statt 5! - Jeah! :-)

Neues aus MEINEM "Kochstudio"

Heute: Bauerngulasch


Von MAGGI gibt es jetzt was Neues. Es heißt So Saftig garen und ist in verschiedenen Varianten erhältlich. Die "Gänsekeule" hatte ich euch ja neulich schon gezeigt und gestern habe ich mich dann mal an das Bauern Gulasch herangemacht.

Das Prinzip von MAGGI So Saftig garen basiert auf einem der Würzmischung beigelegten Bratbeutel, in dem das Fleisch quasi ohne Flüssigkeitsverlust garen kann. 
Laut Packunganweisung benötigt man neben 500g Schweinefleisch noch 400g Kartoffeln, 2 Zwiebeln und 75g Frühstücksspeckwürfel.

Ich habe die doppelte Menge Fleisch zubereitet und das Rezept ein wenig für meine Familie modifiziert, damit es auch bequem für zwei Tage reicht.

Sonntag, 16. Februar 2014

Man soll ja genug trinken!

Es heißt ja immer, dass ausreichende Flüssigkeitszufuhr für den Körper so wichtig ist. ...

Nun gehöre ich eigentlich zu der Sorte Mensch, die sich damit häufig schwer tut. (Es gab schon Tage -im Hochsommer(!)- an denen ich gerade mal auf einen halben Liter kam!)


Deshalb habe ich mir für meine 7 Sachen heute vorgenommen, einmal alles zu fotografieren, was ich an diesem Vormittag trinke.
...
Und siehe da! Es war gar nicht mal so wenig! - Gut, dafür ist das Frühstück ausgefallen, da ich dadurch auch schon so genügend gesättigt war. ;-)

Und diese Getränke gab es heute bei mir:

Eine frische Brise® weht in meinem Bad - Oder: Neues aus meinem Gäste-Klo

Im vergangenen Herbst hatte ich euch bereits erste Einblicke in unser Gäste-WC gewährt (klick), das mir derzeit ein wenig als Deko-Refugium dient, da meine Kinder noch sehr klein sind und wenig Sinn für Homedeko besitzen.

Heute möchte ich euch wieder einmal einladen, zusammen mit mir einen Blick in diesen Raum zu werfen! - Etwas weniger herbstlich, sondern eher winterlich-frühlingshaft geht es dort nun zu, ... und so tummelt sich ein kleines Vöglein zwischen weiß-grünen Frühblühern.



Samstag, 15. Februar 2014

Ich muss grad mal was ausprobieren



Edit 16.02.2014, 00:35Uhr: So, hier mal schnell die Auflösung:

Was habe ich hier mit diesem Post in den letzten Stunden getan? - Im Grunde zwei Dinge.
Ich wollte lernen, wie ich mehrere kleine Bilder nebeneinander in einen Post bekomme und mir zudem noch eigene Follower-Gadgets gestalten.
Da mir aber an meinem Tablet ein wenig die Hände gebunden sind, haben gängige Tutorials in Bloggerkreisen mir bisher nicht wirklich weiter geholfen und ich musste ein wenig mit HTML herumexperimentieren, bis ich einen Weg für mich gefunden habe.
Mit dem Ergebnis bin ich vorerst zufrieden. Das Ganze ist aber noch ausbaufähig!

Und das habe ich heute gemacht:
1. Mit PicsArt kleine Follower-Gadgets von ca. 60X60 pxl erstellt.
2. Die Bilder in diesen Post eingefügt, um festzustellen, dass die eigentlich runden Bildchen eckig waren und zudem noch schwarz hinterlegt.
3. Die Bilder trotzdem verlinkt
4. HTML unter Post, Bearbeiten geöffnet und alles zwischen den Abbildungen und Links gelöscht. Anfang und Ende nicht gelöscht.
4. Den kompletten HTML-Code kopiert und auf Aktualisieren geklickt.
5. Unter Layout ein neues HTML/Javascript geöffnet und die Kopie dort eingefügt, ... .
6. Mich geärgert, dass auch dort die Buttons schwarz hinterlegt sind!
7. Gegoogelt und nach langem Rumprobieren herausgefunden, dass ich meine Bilder noch mal neu auschneiden und als .png abspeichern muss. Diese Option wird mir zum Glück von Picsart direkt angeboten, da ich sonst nicht wüsste, wie man das hinbekommt.
8. Alle Bilder also nochmal neu in Picasa hochgeladen (ohne geht bei mir vom Tablet irgendwie nicht!) und wieder bei Punkt 3 angesetzt.
9. Weiter bis einschließlich Punkt 5 gemacht und letzendlich zufrieden!!! - Vorerst! :-)

Und so geht es demnächst genau hier weiter:



Herr Bofrost, der Apotheker und ich

"Eisregen kann so behaglich sein - wenn man eigekuschelt zu Hause sitzt, ein Glas Glühwein trinkt und das Szenario in Fernsehnachrichten sieht." - So der Beginn meines neuen eBooks von Sabine Neuffer: Herr Bofrost, der Apotheker und ich (erschienen bei dotbooks).


Schon beim Anblick des Titelbildes musste ich schmunzeln (Ich dachte zwar zuerst, es handle sich bei dem Protagonisten des Romans um einen Hund, der so seine Geschichten mit dem Bofrostmann und Anderen erlebt hat, ... .), ... und der Titel selbst versprach mir absolutes (Lese-)Vergnügen.
Ob das daran lag, dass ich auch einen persönlichen "Herrn Bofrost" habe, (bloß, das "meiner" treffenderweiße Herr Winter heißt *grins*) der mich regelmäßig mit tiefgekühltem Gemüse versorgt?!? - Keine Ahnung!!!

Auf Seite 7  habe ich dann auch schon das erste Mal laut beim Lesen gelacht. :-)
Das passiert mir nicht oft!!! - Meistens schmunzele ich nur so leise in mich rein oder auch mal (etwas ausgelassner!) vor mich hin. ;-)

Während des ganzen Buches fühlte ich mich seltsam wie zu Hause, was sicherlich nicht zuletzt an Ortsangaben, wie Hameln, Raststädte Allertal und Göttingen (!) lag.
Und dann auch noch Hannover: Sprengelmuseum, Maschsee, ...!
...
Und dann kocht die Heldin auch noch genauso wie ich ;-) . Das müsst ihr euch ansehen - also lesen!!!!


Aber auch die Sprache der Autorin scheint der meinen ähnlich, so dass mir das Lesen unheimlich leicht fiel.
Bereits beim Rezipieren der ersten Seite dachte ich: "Himmel, die schreibt ja beinahe, wie wir bei uns daheim sprechen! Ich wette, sie kommt aus dem südlichen Niedersachsen oder so!" - Ihr müsst wissen, ich erkenne solche sprachlichen Feinheiten meist sehr schnell und fahnde dann nach weiteren Hinweisen! ;-) {Nicht wahr, Frau Herzensüß?!?})
Aha! - Hannover! Hatte ich doch Recht! Eine Lehrerin (Warum überrascht mich das jetzt nicht?!?), Anfang 60 (Das hat mich allerdings überrascht! Der "Schreibe" nach, hätte ich die Autorin auf Mitte dreißig geschätzt!!!).

Und dann plötzlich: Auf einer Seite im "Buch" gleichzeitig der Name meiner Großmutter, meines alten Deutschlehrers und mein eigener (Na ja, fast!), ... gleich im Anschluss noch die Geschichte von der Heiligen Elisabeth (Fragt nicht! Hatte was mit meiner Ausbildung zu tun!)!!!
- Frau Neuffer, Ihr Werk kann ich beim besten Willen nicht objektiv beurteilen! ;-)  ... Muss ich aber auch gar nicht!!! :-)
Ich kann es einfach so genießen, als wäre es wie für mich geschrieben. Mit extra eingebauten Identifikationsmöglichkeiten. :-)  - Ist natürlich Quatsch, ... aber lasst mich ruhig in dem Glauben!

Und worum geht es in dem Buch eigentlich?
Lena, oder Helena, strandet im Eisregen auf einer Autobahnraststätte und verbringt dort eine freundschaftliche Nacht mit einem Unbekannten.
Aus dieser einen Nacht im Wohnwagen wird eine kleine Romanze.
Aber das ist längst nicht alles!
Im Nachbarhaus der Schwiegereltern macht es sich zudem noch ein geschiedener Professor schön... .

Wird Lena ihren "Teddybären" wiedersehen? Oder verliebt sie sich direkt in den nächsten attraktiven Herren? ... Und was wird aus ihrem Ehemann, der eigentlich auch gar nicht so eine schlechte Partie ist??? - Ist er doch, oder?!? ;-)

Mich persönlich machen diese Romanzengeschichten ja immer ein wenig betroffen. Und die Spannung ist meist unerträglich: Wie kommen alle unbeschadet aus dieser fatalen Dreiecks(*Im günstigsten Fall!*)-Situation wieder heraus?!?

Ach, egal! - Lest es selbst!
"Herr Bofrost, der Apotheker und ich" ist genau das Richtige für Frauen, die auf Humor, Liebe, Romane, emotionale Purzelbäume, ... und locker leichten Schreibstil stehen!
... Und für verregnete Winterabende! ;-)

Hier geht's zum Buch >>klick<< und wenn ich das richtig sehe, gibt es dort zudem auch noch eine gratis Leseprobe!!! - Belehrt mich eines Besseren, wenn ich das falsch interpretiere! ;-)


Und schreibt mir einen Kommentar hier unter dem Post, wenn auch euch mein 
Buch des Monats gefallen hat!

Viel Spaß beim Lesen!
Eure pamelopee!


Freitag, 14. Februar 2014

Tête-à-Tête

Heute, am Freutag freue ich mich ganz besonders über ein paar Blumen.
Diese zwei Narzissen sind mir vergangene Woche im Supermarkt ins Auge gesprungen und ich konnte nicht daran vorbeigehen, ohne sie mit nach Hause zu nehmen.


Erst mal enttopft, habe ich sie auf einer weißen Porzellanplatte aus Großmutters Nachlass platziert und sie mit Orchideen-Substrat von Seramis angehäufelt. - Ihr glaubt gar nicht, wozu ich das überall benutze!!!
Noch etwas Moos aus dem heimischen Garten dazudekoriert und einen bizarr verschnörkelten Zweig vom Korkenzieher-Hasel beinahe willkürlich darüber gelegt, ... . Fertig ist die frische frühlingshafte Dekoration für die Wohndiele!


Nun wandert das blühende Arrangement noch rasch zu Revival, zum Kopfkino und zu meinem crealopee-Frühling!

Liebster Award am Valentinstag

P.S.: Erst mal noch vorweg an euch alle:
Ich wünsche euch einen wundervollen Valentinstag!
Eure pamelopee!
♥♥♥


Passend zum heutigen Valentinstag habe ich von der lieben Marie, Von Tag zu Tag - Maries Blog einen Award verliehen bekommen.


Nun hat Marie mir und neun anderen Bloggerinnen 10 Fragen gestellt, die ich hiermit beantworte:

Warum bloggt ihr? Oder: warum habt ihr zu bloggen begonnen?
♥ Zuerst: Langeweile, Neugierde
♥ Mitlerweile: Leidenschaft, Austausch, Gedankenordnung

Wo findet ihr eure Themen?
♥ Im Jahreskreis, zeitlich bedingt, Frühling, Ostern, Sommer, Herbst, Halloween, Weihnachten, Winter,...
♥ Auf anderen Blogs, im Internet, in Zeitschriften hole ich mir Inspiration.

Über welche Themen bloggt ihr am liebsten?
♥ Nähen, Kochen & Backen, Produkttests und natürlich Lustiges aus meinem Alltag

Wie, wo und mit wem lebt ihr?
♥ Ich lebe mit meinem Ehemann und meinen zwei Kindern in einem Einfamilienhaus auf dem Land.

Welche Bücher liegen derzeit auf eurem Nachttisch?
♥ Ein Rezensionsexemplar des Jugendbuchs High Love. Mehr dazu später! ;-)

Welches Ziel wollt ihr 2014 erreichen?
♥ Solche Vorgaben versuche ich für mich meist zu vermeiden, da ich eher spontaner Natur bin. Deshalb fällt mir da gerade nicht ganz so viel dazu ein.  :-)

Was wollt ihr 2014 definitiv nicht mehr tun?
♥ Auch hier bin ich Realist: Was kommt, das kommt! Und was ich tue, tue ich!

Welche Art von Blog lest ihr am liebsten?
♥ Homeblogs! Also gemischte Blogs zum Thema Haushalt, Kreatives, Kochen, Backen, Beauty, Wellnes, ... .

Welche Blogprojekte habt ihr euch für 2014 vorgenommen?
♥ Ich mache mit beim 365-Tage-Quilt, möchte noch einige Näh-Tutorials veröffentlichen, dann kommen noch ein paar Buchvorstellungen und (hoffentlich) einige Produkttests und Shopvorstellungen, die mir persönlich immer sehr viel Spaß machen, da ich gerne Neues ausprobiere und meine Erfahrungen mit anderen Teilen möchte.

Wenn ihr genau eine Sache in der Welt für immer ändern könntet, was wäre das?
♥ Schwierig! Erst wollte ich Krieg sagen, aber ich vermute fast, sogar der hat einen tieferen Sinn und ist irgendwo in der Natur der Lebewesen verankert. Selbst Tiere kämpfen! Bloß traurig, dass der Mensch es geschafft hat, seine Auseinanderstzungen derart zu pervertieren, dass gefährliche Waffen eingesetzt werden!
Dann fiel mir Krankheit ein! Aber auch die verfolgt irgendwo einen Nutzen, auch wenn das für uns Menschen häufig schwer einzusehen ist. Stichworte dazu wären selektive Auslese, Vermeidung von Überbevölkerung, ... . Und unsere Spezies ist ja schon nah dran, den meisten Krankheiten ihren Schrecken zu nehmen... .
Glück!!! - Wäre es nicht wundervoll, wenn wir immer nur glücklich wären?!? Klingt verlockend! Aber ich fürchte, ohne Trauer, Wut und andere Emotionen, würden wir das Glück als solches gar nicht wahrnehmen, da wir den Kontast brauchen!!!
...
Mir will beim besten Willen nichts einfallen! - Ist es so schwer, anzunehmen, dass unsere Schöpfung so wie sie ist, gut ist?!? Mit all ihrem Übel!


Im Gegenzug muss ich mir nun 10 (neue) Fragen ausdenken und weitere 10 Blogs nominieren, deren Urheber darauf ihrerseits passende Antworten finden sollen. - So die Theorie! ;-)

Aber hier erst mal meine 10 Fragen an euch:

1. Generell: Feierst du den Valentinstag und wenn ja, wie?
2. Hast du jemanden in diesem Jahr am 14. Februar eine Freude bereitet und wenn ja, verrätst du, worum es dabei ging?
3. Was wünschst du dir für den "Tag der Verliebten"?
4. Hat dich in diesem Jahr jemand überrascht? - Berichte!
5. Deine kreative Idee für den 14. Februar:
6. Dein persönlicher Küchentipp für den Tag des Heiligen Valentin:
7. Blumen, Pralinen, Dinner - Welcher Valentinstyp bist du?
8. Gab es auf deinem Blog im Vorfeld schon Posts zum Thema? Wenn ja, wo finden wir die?
9. Ein Gedicht, eine Textzeile aus einem Song, ... Lass uns an etwas poetischen zum Thema Liebe teilhaben!
10. (Von wem) würdest du gern einmal eine Valentinskarte bekommen?

Nun zum dritten (schwierigsten) Teil der Aufgabe:

Da ich schon häufiger getaggt wurde und viele Blogger auch schon keine Lust mehr auf virtuelle Kettenbriefe haben, fällt es mir schwer, 10 weitere Blogs für die Nominierung zu benennen.
Außerdem sollten eigentlich nur Blogs unter 100 Lesern teilnehmen. - Aber so genau muss man es auch nicht nehmen, da dies ja ein Spiel ist, das dem gegenseitigen Kennenlernen dienen und vor allem Spaß machen soll.
Daher nominiere ich erst mal nur ein paar Blogs und sage allen anderen: Wenn ihr Lust habt, meine 10 Fragen zu beantworten und den hübschen Button für eure Sidebar haben wollt, .... Fühlt euch getaggt!!!
Schreibt bitte einen Post auf eurem Blog, in dem ihr meine 10 Fragen beantwortet und verlinkt euren Betrag hier unter diesem Post!
Wenn ihr noch Fragen dazu habt, ... Immer her damit!

Ich gebe den Liebster Award hiermit weiter an: Alle, die mitmachen wollen!

Edit 20.06.2014:
Heute hat mich Trixi nochmal nominiert und gern beantworte ich hier bei Gelegenheit ihre Fragen, wennauch ich unterdessen doch deutlich über 200 Leser habe ;-) und nicht nur deswegen auf ein Weitertaggen verzichte.

1. Seit wann bloggt ihr?
* Nächsten Monat hat mein Blog Geburtstag. Zum ersten mal! *freu* Und es wird viel für meine LeserInnen zu gewinnen geben!
2. Was war der Grund das ihr mit dem bloggen begonnen habt?
* Langeweile, Neugierde, Langeweile, ein zum Schlafen zu heißer Sommermittag im Juli
3. Trinkt ihr lieber Kaffee oder Tee?
* Eigentlich Tee, ... obwohl im Moment ist deutlich mehr süßer Cappuccino mein Favourit!?
4. Was ist euer Lieblingsprodukt, welches ihr getestet habt?
* Kann ich gar nicht sagen. Da waren so viele tolle Dinge dabei: Uhren, Pfannen, Schuhe, Pflegeprodukte, Backformen, Kochboxen, ... . Kochboxen fand ich bisher eigentlich immer spannend.
5. Habt ihr einen grünen Daumen?
:-D ... Nee!
6. Worüber würdet ihr nie bloggen?
Allzuuuuuu Privates. Obwohl: Sag niemals nie! Ich dachte ja auch, ich würde niemals bloggen.
7. Kennt ihr das Problem mit den Nägelkauen bei Teenies?
* Tatsächlich bisher nur vom Hörensagen.
8. Ich bin für jeden Rat dankbar! Wohnt ihr in einer Wohnung oder einem Haus?
* Ich liebe Häuser. Mehr Platz. Mehr ich. Mehr laut. ...
9. Abergläubisch?
* Ein Nein wäre gelogen.
10. Treibt ihr Sport?
* Treiben hört sich so gehetzt und gezungen an. Ich versuche mich gelegentlich mit Freude zu bewegen.
11. Ist der Sommerurlaub 2014 schon geplant, wenn ja wohin geht es?
* Ich tippe auf "Bad Meingarten" oder "Balkonien" aber geplant ist noch nichts.

Wann und bei wem sind eigentlich aus den ursprünglichen 10 Fragen 11 geworden?!? :-D

Das Verlinkungstool ist ja nun schon seit einigen Monaten aus, aber wenn dennoch jemand mitmachen mag, kann er oder sie gern seinen Beitrag in den Kommentaren verlinken!

Donnerstag, 13. Februar 2014

Auf die Schnelle...

... warmer Socken-RUMS


Socken stricken, Strümpfe stricken, selbstgestrickte Socken, Wollsocken, ... nennt es wir ihr wollt! - Hauptsache fertig warm!... Uuuund einfach und schnell (und großmaschig) gestrickt. Mit Muster aus dem Knäuel. :-)

Mittwoch, 12. Februar 2014

Irgendwie bist du der Wahnsinn! (Robinson Fliese IV)

Nach einer Idee von Frau LunaJu sind meine Robinson-Fliese-Posts entstanden (siehe gleichnamiges Label rechts in der Sidebar), bei denen ich preisgebe, was die Googler in ihre Suchmaschinen eingegeben haben und sie schließlich (unfreiwillig) auf den pamelopee-Blog geführt hat. -Irgendwie klingt dieser Satz(bau?) falsch!?!
Wie immer findet ihr linksbündig den Originaltext der Suchanfrage und mittig darunter meinen Kommentar dazu:

Jeden Tag ein Quilt
Oha!!!! Das wird schwierig! Ich zweifele ja schon, ob ich EINEN in 365 Tagen schaffe!!!
Kette Gebilde
na hat mutti euch wieder das gleiche angezogen
*prust*
Ehrlich! Wortwörtlich!!!
(Man stelle sich nur mal meinen Sohn in der rosa Krokodils-Leggings plus passendem Ballonrock meiner Tochter vor!)
Fisch bekleben
Paniert schmeckt er sicher besser!!!
Säckchen nähen Tunnelzug
Also diese Säckchen heutzutage! Jetzt können die auch schon nähen!?!
Und noch dazu einen Tunnelzug! - Alle Achtung!!!
in den Finger genäht, mit Nähmaschine
*lach*
Schüssel aus Fäden DIY
Auch sehr schön:
kreativsüchtig
Ich frage mich nur, wie man damit ausgerechnet HIER landet?!?
:-P 
zu Fasching mit Volumenvlies nähen
Also wir ziehen es vor, zu Fasching zu feiern!
Ihr könnt aber gerne mit Volumenvlies nähen!
Viel Spaß dabei!
MyMepal gesund
Giveaway Schaukelpferd
Das gebe ich bestimmt so schnell nicht her!!!
Ostern verrückt nähen
Ah, .. ja!?!
brille ausdrucken
Na, das ist doch mal eine Alternative!
Brille verlegt? - Einfach eine neue ausdrucken!
badewannen ablauf knopf
Sogar mit Freitagsfisch!
tutorials nähen mädchen
Wie ist das? Nähen Tutorials Mädchen? Oder Mädchen Tutorials?
Eher nicht!
Oder sucht da wer ein Tutorial, das beschreibt, wie man sich ein Mädchen näht???
freebie cupcake topper hochzeit
Für den Valentinstag hätte ich da ja was! ;-) 
Froschschuhe zum Fasching
Und, Achtung:
Wasserstoffperoxid Wundreinigung
Was hier so alles hinführt!?! :-P 
Rock it Toni haarband
Jeah! Rock it!! - Wer ist Toni?!?
7 dinge sonntag
Geh doch mal beim 7 Sachen Sonntag gucken, da wirst du sicher fündig!

Und nun mit Abstand und BeweisErinnerungsfoto mein absoluter Liebling des Monats:
irgendwie bist du der wahnsinn
Danke, danke danke!!! - Endlich erkennt mal jemand meine Qualitäten!!! 
;-)

utensilo aus packpapierstreifen geflochten
Ich empfehle: Utensilo nähen!
schreiendes Baby Checkliste
1. Existenzielle Bedürfnisse ausschließen:
1 a) Windel voll? Wenn ja, beheben! Wenn nein, weiter mit 1b)!
1 b) Hunger oder Durst? Bieten Sie Ihrem Kind Milch an. Wenn das nicht hilft, weiter mit 1 c)
1 c) Ist das Baby müde? Wenn ja, schlafen legen! Wenn nein, weiter mit dem nächsten Punkt.
2. Jetzt wird es schwierig! Meistens lässt sich die Ursache für das Schreien nämlich im Ausschlussverfahren mit Hilfe der Punkte 1a-c ermitteln und abstellen.
Aber auch hier ist es sinnvoll, das Ausschlussverfahren anzuwenden:
2 a) Langeweile durch Bespaßungsversuch ausschließen
2 b) Temperatur überprüfen: Kinder die schwitzen oder frieren schreien mitunter!
...
In jedem Fall Ruhe bewahren und weiter mit der Fehlersuche fortfahren!
Maßband 60
Ja, und was ist damit?!?
Würfelzucker farbig
Sooooo ungewöhnlich finde ich das jetzt gar nicht!
*klick*
Mini Eule als Haustier
v__v
( oo )
V
((  Δ  ))
##
Nimm sie mit!
Sprüche Donnerstag
Kleinigkeit Kaffee
Oh, ja! Gerne!
lustige Valentinskarten
Es war mir bisher selbst noch gar nicht aufgefallen, ... aber tatsächlich!!!
Unter Umständen kann man meine Freebies witzig finden!?!
Ich habe gleich mal das Label Zum Schmunzeln ergänzt, weil der Googler vielleicht Recht hatte!
Ballonrock für Puppen Anleitung
Gute Idee! Das mache ich unbedingt auch mal!!!
Wird wohl auch nicht schwieriger sein, als der für's Kind.
Die Anleitung findest du übrigens unter Tutorials (siehe Label rechts)!


Und bei euch so??? Schaut doch mal in eure Blogstatistik unter Zugriffsquellen, Tag (oder Woche) nach, wie ihr "gegockelt" worden seid und schreibt mir einen Kommentar hier unter den Post!


Ich mache mit:

Dienstag, 11. Februar 2014

Warme Socken

Kalt ist es draußen. Zugegeben mit -1°C in der Nacht und 4° C am Tag (Wir haben Mitte Februar!!!) ist der Winter doch recht mild. - Also mir reicht's. :-)  Kälter muss es gar nicht unbedingt werden und wenn es nach mir ginge, würde am ersten März auch schon der Frühling beginnen!

Ich habe da nur so den leisen Verdacht, dass es a) nicht nach mir geht und b) der Winter durchaus nochmal kommen wird, und das mit brachialer (Natur-)Gewalt. Und/Oder c) Dass er dann auch noch länger als drei Wochen bleibt. :O

Es ist doch jedes Jahr das Gleiche: Kaum ist der Sommer vorbei, zähle ich schon insgeheim wieder die Tage Stunden bis zum Frühling. Und damit meine ich nicht den Frühling um Ostern herum, wo es häufiger und mehr schneit als an Weihnachten. Nein, ich meine den richtigen, den echten Frühling ab Ende April/Anfang Mai mit Sommerkleidern, Röcken, T-Shirts, kurzen Hosen, Eis Essen, Sonnenschein, ... . - Habt ihr das Bild?

Und bis dahin muss ich irgendwie die Zeit füllen mit sinnvollen Tätigkeiten, wie dem Stricken von Kindersocken oder dem Braten von Gänsefleisch. (Was an sich aber auch nicht so verkehrt ist.) Und zwischendrin immer wieder an ein bestimmtes Kinderlied denken:
♪♪Immer wieder kommt ein neuer Frühling,
Immer wieder kommt ein neuer März.
Immer wieder bringt er neue Blumen,
Immer wieder Licht in unser Herz! ♪♪


Ich mache mit:

Montag, 10. Februar 2014

Neu im Flohmarkt: Elefanten und ESPRIT

Seit Samstag neu in meinem Flohmarkt:

♥ Ein paar schwarze Gummistiefel von ESPRIT, Größe 25, fallen aber deutlich kleiner aus (eher wie eine 23)! Deshalb hat meine Tochter sie auch nur einmal getragen und sie sind quasi wie neu!!!


♥ Ein Paar Elefanten-Schuhe aus Leder in bordeaux oder weinrot mit Klettverschluss, Größe 26, Weite M IV, ungefüttert, getragen.


Mehr Infos und Bilder gibt es wie immer auf meiner Flohmarktseite, siehe Reiter oben rechts! Klickt doch mal rein!

P.S.: Der Teutonia Zwillingswagen bzw. der Geschwisterwagen (oder die Zwillingskarre) Team Cosmo in blau ist ebenfalls noch zu haben!

♥♥♥ Brust oder Keule? ♥♥♥

Nichts schmeckt im Winter besser, als saftige Gans oder Ente! Für den Valentinstag habe ich mir deshalb was "Gans" Besonderes überlegt. ;-)
Mir sind da nämlich so ein paar Tüten Maggi So Saftig Garen mit Bratbeutel ins Haus geflattert. Und da war doch glatt eine Variante für Gänsekeulen mit Äpfeln und Schalotten dabei! :-)
Nun gab es in meinem Gefrierschrank aber keine zwei Gänsekeulen à 450g, aber wie's der Zufall will, eine wunderschöne Brust mit einem Gewicht von 900g. - Was soll's?!? Geht auch!!!


Also diesmal Brust (und nicht Keule)!!! - Finde ich eh besser, da weniger "Gefrutchele"! ;-)
2 Schalotten bräuchte es noch, so die "Bedienungsanleitung" auf der gelben Tüte mit dem roten Schriftzug. - Habe ich nicht!!!!
Also mal wieder zu meinem Allrounder gegriffen: Die Gemüsezwiebel! - Eine(!), versteht sich, denn die sind riesig!!!
Was noch? - Zwei Äpfel. ... Die hätte ich da. Is aber langweilig. ;-) Warum sich hier jetzt so penibel ans Rezept halten, wenn ich doch sonst überall meine Schiene gefahren bin!?!
Und steht da nicht gerade eine frisch geöffnete Tüte Cranberries vom Discounter auf der Arbeitsplatte???
Also ist die Entscheidung gefallen:

1 Gänsebrust
1 Gemüsezwiebeln
1 handvoll getrockneter Cranberries
1 Apfel
1 Packung Maggi
 Wasser


Und so habe ich es gemacht:
Zwiebel und Apfel geschält und entkernt (den Apfel natürlich) und grob zerkleinert.
Die Haut des "Vogels" eingeschnitten, damit das Fett ausbraten kann und alles schön knusprig wird.
Die Würzmischung mit Wasser im Shaker -zu Deutsch: Schüttelbecher!- verquirlt und alle Zutaten in den praktischerweise beiliegenden Bratbeutel gegeben.
2 Stunden bei 180°C in den Backofen gegeben. Fertig! ... Fast: Gans ist ganz(schön) fettig. Deshalb noch etwas Fett abgefüllt (Das Schmalz gibt den nächsten leckeren Grünkohl!!!)

... und was war ich überrascht, wieviel leckere Soße ich da hatte! :-)  (Ihr müsst wissen, ich liebe Soße, brauche viel davon, mag aber längst nicht jede!) und das auch noch so ganz ohne Andicken oder sonstwedes Zutun!?!

Dazu: Rotkohl nach diesem Rezept und Kartoffelklöße - Mhhhhhh!


Fazit: saubere Küche, kaum "Gerüche", saftiges Fleisch, leckere Soße, ... im Grunde perfekt!
Nun könnte man meinen: Braucht man doch gar nicht. Gans geht auch ganz einfach nur soooo. - Stimmt aber nicht! Denn ich habe sie soooo wie diesmal noch nie hinbekommen. :-P

Ich mache mit:

Sonntag, 9. Februar 2014

Aktuelle Verlosungen, Gewinnspiele, Giveaways Februar 2014

Nachdem ich in den letzten Wochen eher wenig bis gar nicht an Blogverlosungen teilgenommen habe, möchte ich diesen Monat mal wieder mein Glück versuchen!

Diese tollen Gewinnspiele und Blogverlosungen habe ich diesen Monat entdeckt:



Bei Filines-Testblog gibt es bis zum 20.02.2014 jeden Tag einen Gewinn:



Und hier noch zwei Hinweise in eigener Sache:




Den jeweiligen Button dürft ihr selbstverständlich mitnehmen und ihn in eurer Sidebar verlinken! ;-)

Und nun wünsche ich euch viel Glück!!!