Dienstag, 16. Dezember 2014

Tutorial: Schneesterne aus Papier

Letztes Jahr ums Fest hatte ich euch meine Weihnachts- und Winter-Dekoration in der Diele gezeigt und da waren unter anderem solche Eiskristalle aus Papier an den großen Fenstern zu sehen.
Schon zu Schulzeiten habe ich immer mal wieder gern welche aus einem einfachen weißen Blatt Papier und mit Hilfe einer Schere gezaubert und ich dachte eigentlich immer:
So ziemlich jeder weiß, wie man diese Schneeflocken ganz schnell und ohne Bastelvorlage selber machen kann.


Da ich aber doch immer mal wieder gefragt werde, wie ich meine Version mache (Varianten mit Vorlagen gibt es nämlich zu Hauf im Netz.), hatte ich euch vor etlichen Monaten ein kleines Tutorial versprochen.

Dieses Versprechen möchte ich heute gern mit einem Video-Tutorial für euch einhalten:


Die Papiersterne sind eine absolut einfache, preiswerte und blitzschnelle Bastelidee sowohl für Kinder, als auch für Erwachsene und ideal für die Last-Minute-Deko (Noch 8 Tage bis zum Fest!) - Skandinawisch angehaucht, wie ich finde!

Ihr braucht: weißes Papier (z.B. Druckerpapier) und eine Schere
Außerdem: durchsichtiges Klebeband für die Befestigung am Fenster

Viel Spaß beim Nachbasteln, eure pamelopee!

Ich mache mit:
creadienstagcrealopee#fromwhereiblog

Und wer nun noch neugierig ist, wo ich in diesem Jahr meine Papiersterne aufhängen werde, der darf noch rasch einen Blick in mein Wohnzimmer werfen.
Die ersten hängen selbstverständlich schon, aber ich denke, da werden sich noch ein Paar Eissterne dazu gesellen!?


Auf dem Sofa liegt mein Tablet bereit, damit ich diesen und andere Beiträge gemütlich im Warmen am Holzofenfeuer schreiben kann.
Gerade jetzt im Winter schreibe ich tatsächlich am liebsten in der Stube. Dort ist es kuschelig und hin und wieder schweift mein Blick versonnen aus einem der großen Fenster hinaus in die weite Feldflur.

Kommentare:

  1. Wow ist das ein toller Eingang. Da heißen einen nicht nur die schönen weißen Sterne willkommen.
    Das erinnert mich an früher, als ich solche Sternchen mit meiner Mutter gebastelt habe.
    Danke fürs Teilen.
    Liebe Grüße
    Gusta

    AntwortenLöschen
  2. So ein tolles willkommen und Schnee! Seit dem Kindergarten hab ich das nicht mehr gemacht. Kennst du dieses Glitzerpapier, das was von Alufolie hat, so metallisch und dann ist eine Seite meist gold und die andere grün, rot oder blau? Zumindest hatten wir die Farben früher. Mit denen haben wir das auch gemacht und die dann mit Zwirn zu Ketten verknoten oder in den Baum hängen. Da das Material etwas dicker und steifer ist ging das ganz gut. So filigran wie du haben wir das als Kinder aber nicht gemacht. Macht sich in ganz klein bestimmt auch toll auf Weihnachtskarten ;)

    Liebe Grüße
    Rebecca

    AntwortenLöschen
  3. Ich sags gerne immer wieder: Solche Papiersterne sind schon was Feines!
    Sehr, sehr hübsch. Schön schlicht und trotzdem mehr als dekorativ.
    Macht den Eingang gleich noch einladender ;)

    Viele liebe Grüße,
    Bine.

    AntwortenLöschen
  4. Aaaww, die hab ich auch als Kind gebastelt, da werden Erinnerungen wach! Sehr gemütlich bei Dir!
    Lieben Gruß Mel
    P.S. Ich komm leider zu nix im Moment. Kind krank und sehr anhänglich. Ich nun auch krank. Wäh! Ich hoffe, ich schaffe meine Weihnachtsgeschenke noch.

    AntwortenLöschen
  5. Die Sterne bastel ich jedes Jahr für die Wohnbereichsfenster auf Arbeit. Und jedes Jahr ist es irgendwie spannend, weil man nie weiß was am Ende für ein Stern heraus kommt.
    Liebe Grüße von der Küste
    Sandra

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer sehr über eure lieben Kommentare und versuche so viele wie möglich davon zu beantworten.
Auch wenn das nicht immer klappt, lese ich ganz bestimmt jeden einzelnen mit Freude, denn jedes liebe Wort von euch ist mir wichtig!
♥Alles Liebe, eure pamelopee! ♥